Rattikarl

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 020.png
Rattikarl
jaラッタ(Ratta) enRaticate
Rattikarl | Alola-Form
Sugimori 020.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ NormalIC.png
UnlichtIC.png NormalIC.png (Alola)
National-Dex #020
Johto-Dex #018
Einall-Dex #060 (S2W2)
Alola-Dex #016
Fähigkeiten Angsthase
Adrenalin
Übereifer (VF)
Völlerei (Alola)
Übereifer (Alola)
Speckschicht (VF Alola)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 127 (26 %)
90 (20.1 %) RBGGSK
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Maus-Pokémon
Größe 0,7 m
Gewicht 18,5 kg
25,5 kg (Alola)
Farbe Braun
Schwarz (Alola)
Silhouette Silhouette 8 HOME.png
Fußabdruck Rattikarl
Ruf
Sound abspielen

Rattikarl ist ein Pokémon mit dem Typ Normal und existiert seit der ersten Spielgeneration. Seit der siebten Spielgeneration besitzt es eine Regionalform namens Alola-Rattikarl, in der es die Typen Unlicht und Normal annimmt. Rattikarl entwickelt sich aus Rattfratz.

Spezies

Rattikarl

Rattikarls Zähne haben eine gewaltige Durchschlagskraft

Rattikarl ist ein mittelgroßes, zweibeiniges und rattenähnliches Pokémon. Der vordere Bereich seines Felles, von der Nase über den Bauch, ist beige gefärbt, genauso wie Barthaare, Hände, Füße und Schwanz. Der übrige Körper ist hellbraun. Das Normal-Pokémon besitzt relativ große Ohren mit ausgefranstem Rand sowie verschlagene Augen. Besonders auffällig sind die ausgeprägten Schneidezähne in seinem Ober- und Unterkiefer und die langen, dünnen Barthaare an seinen Backen. Es verfügt über kurze, krallenbewehrte Pfoten und einen langen Schwanz. In der schillernden Form ist sein Rückenfell rotbraun gefärbt, die Bauchseite hingegen leicht grünlich.

Das Rattikarl der Insel Valencia im Anime ähnelt Rattikarls schillernder Form.

Rattikarl ist ein überraschend brutales und bissiges Pokémon, welches in vielen Gegenden heimisch ist. Bei der Wahl seines Lebensraumes ist es dabei kaum wählerisch. Sein wohl auffälligstes Merkmal stellen Rattikarls kräftige Schneidezähne dar. Diese wachsen sein ganzes Leben, weshalb das Maus-Pokémon sie stets an harten Dingen abwetzt oder unablässig Steine und Baumstämme annagt. Es soll in seltenen Fällen sogar Hauswände anknabbern und dabei Gebäude zum Einsturz bringen. Wird Rattikarl von einem stärkeren Pokémon angegriffen, stellt es sich drohend auf die Hinterläufe und stößt einen markerschütternden Kampfschrei aus. Auch in Kämpfen verlässt es sich auf seinen kräftigen Kiefer, was in Attacken wie Hyper- und Superzahn resultiert. Es nutzt aber auch seinen gesamten Körper, um mit Stoßattacken wie Tiefschlag oder Risikotackle anzugreifen

Ferner ist es stets auf der Suche nach Nahrung und durchquert dabei auch Gewässer. Dank der Schwimmhäute zwischen seinen Zehen, kann es mühelos schwimmen und sogar in Flüssen jagen. Rattikarl nutzt diese Schwimmhäute an seinen Hinterläufen auch, um von Insel zu Insel zu schwimmen. Auf diese Weise kann es entweder vor Fressfeinden fliehen oder sich neue Habitate erobern. Mit seinen Barthaaren orientiert es sich an Land und in Wasser und hält mit ihnen auch seine Balance. Berührt man sie, wird es sofort wütend und beißt zu, egal, wie zutraulich es auch sein mag. Wenn Rattikarl seine Barthaare verliert, so kann es sich nur deutlich langsamer fortbewegen.Rattikarls kräftige Zähne wachsen ständig. Deshalb nagt es unablässig Steine und Baumstämme an, um sie abzuwetzen. Manchmal knabbert es sogar Hauswände an.

Alola-Rattikarl

In der Alola-Region hat Rattikarl eine Regionalform ausgeprägt, die zusätzlich dem Unlicht-Typ angehört. Auch in Alola waren früher reguläre Rattikarl heimisch, die jedoch aufgrund ihrer explosionsartigen Vermehrung vor einigen Jahren zur Plage geworden sind. Aus diesen Gründen führte man Mangunior und Manguspektor aus einer anderen Region ein und wilderte sie aus, um die Population zu dezimieren. Dies hatte allerdings nur begrenzten Erfolg, da das anpassungsfähige Rattikarl nicht verschwunden ist, sondern seinen Lebensraum und seinen Tagesrhythmus angepasst hat. Als nachtaktives Pokémon kann es seinen Fressfeinden gut aus dem Weg gehen.

Die in Alola lebende Rattikarl haben eine schwarze und dunkelbraune Fellfärbung. Sein Fell ist um einiges struppiger geworden, was besonders an seinem Rücken erkennbar ist und ihm eine aufgeplusterte Erscheinung verleiht. Insgesamt ist es deutlich kräftiger als seine Artgenossen; besonders auffällig sind seine sehr dicken Backen, die selbst größer und voluminöser als seine ausgeprägten Schneidezähne sind. Seine Pupillen sind rot. Schillernde Alola-Rattikarl haben magentafarbenes Fell.

Im Gegensatz zu Artgenossen sind Alola-Rattikarl regelrechte Feinschmecker und Geschmack und Frische ihrer Lebensmittel sind ihnen besonders wichtig. Deshalb leben Gruppen in der Nähe von Städten, wo sie sich besondere Leckerbissen versprechen. Obwohl sie als Schädlinge verrufen sind, gelten Restaurants, die bei Alola-Rattikarl beliebt sind, als angesehen. Zwischen den verschiedenen Rudeln, die jeweils ihr eigenes Territorium besitzen, entbrennen oft Kämpfe um die besten Futterstellen. In der Alola-Region zeigt Rattikarl zudem ein ausgeprägtes Hierarchieverhalten, bei dem immer ein einzelnes Rattikarl eine Schar von dutzenden Alola-Rattfratz anführt. Der gemütliche Anführer lässt seine Schergen für sich arbeiten und verbleibt im Nest, wohin Rattikarl Unmengen von Futter bringen. Selbst besonders gierige Rattikarl können oft nicht alles schaffen, was die Rattfratz zusammentragen. Seine Eigenschaften zeigen sich z. B. in seiner Fähigkeit Völlerei oder seiner Versteckten Fähigkeit Speckschicht.

Ferner hat es einen sehr ausgeprägten und feinen Geschmackssinn entwickelt und soll eine Vorliebe für frisches Obst und hochwertige Lebensmittel haben. Angeblich sollen sich deshalb auch Spitzenköche in der Alola-Region Rattikarls feinen Gaumens bedienen. Dies bezieht sich vor allem auf den Einkauf feinster Rohstoffe und das Abschmecken von neuen Gerichten. Restaurants gelten in Alola als besonders angesehen, wenn sich dort ein Rattikarl eingenistet hat.

Entwicklung

Rattikarl ist ein Pokémon der Stufe 1 und entwickelt sich aus Rattfratz. Bei Rattfratz handelt es sich um ein kleines mausähnliches Pokémon, dass durch seine Entwicklung auf Level 20 zu einer Ratte auswächst. Dabei nimmt es an Körpergröße und Gewicht zu und nimmt eine kräftige, rundliche Körperform an. Es erhält außerdem eine untere Zahnreihe dazu und geht nun annähernd aufrecht. Die Fellfarbe ändert sich außerdem von lila zu braun und die Augen sind nun schwarz statt rot. Zu dieser Entwicklung trägt auch bei, dass Rattikarls Schwanz nun hautfarben ist und nicht mehr lila. Außerdem erhöht sich bei der Entwicklung auch die Anzahl seiner Vibrissen.

Alola-Rattfratz hat im Vergleich zu seiner normalen Form ein schwarzes, zotteliges Fell. Diese Farbe und das veränderte Fell zeichnen sich auch bei Alola-Rattikarl ab, zu welchem es sich auch auf Level 20 entwickelt, jedoch, passend zu seiner Fellfarbe, nur nachts.

PfeilRechts.pngLevel 20
PfeilRechts.pngLevel 20 (Nacht)
(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Rattikarl könnte auf einer BisamratteWikipedia-Icon oder einem NutriaWikipedia-Icon basieren. Beide Nagetierarten fallen, wie Rattikarl, durch ihren vergleichsweise massigen Körperbau auf. Ebenso gelten sie, genau wie ihr Pokémon-Gegenstück Rattikarl in Alola, als recht erfolgreiche, invasive ArtenWikipedia-Icon.

Sein Name setzt sich in den verschiedenen Sprachen aus den Wortteilen für Ratte zusammen.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Rattikarl Ratte + radikal
Englisch Raticate rat + eradicate
Japanisch ラッタ Ratta ラット ratto
Französisch Rattatac rat + attaque
Koreanisch 레트라 Reteura ret + 울트라 ulteura
Chinesisch 拉達 / 拉达 Lādá Phonetische Übersetzung aus dem Japanischen.

In den Hauptspielen

Auftritte

Rattikarl ist in den Spielen vor allem durch seine Entwicklung aus Rattfratz bekannt, welches sich mit Wiesor, Zigzachs, Bidiza, Nagelotz, Scoppel und Mangunior in eine Tradition in der Pokémon-Welt einreiht. Alle basieren auf kleinen Säugetieren, bzw. auf Nagetieren, sind reine Normal-Pokémon, sind Teil einer zweistufigen Entwicklung und tauchen auf der ersten regulären Route in ihrer jeweiligen Heimatregion auf.

In Pokémon Mond und Ultramond ist Alola-Rattikarl das Herrscher-Pokémon bei Elimas Prüfung in der Vegetationshöhle. In Pokémon Ultramond kann der Spieler am Kantai-Strand zudem einmalig ein Alola-Rattikarl in Herrschergröße erhalten, indem 20 Herrscher-Sticker bei Heinrich Eich dafür eingetauscht werden.

Fundorte

Rattikarl
Spiel Fundort
I RB Route 16, 17, 18, 21
G Route 9, 10, 11, 16, 18, 21, Pokémon-Haus
II GS Route 7, 9, 10, 26, 27, 38, 39, Einheitstunnel, Kesselberg, Tohjo-Fälle, Turmruine
K Route 1, 3, 4, 6, 7, 9, 10, 11, 21, 26, 27, 38, 39, 42, 43, Einheitstunnel, Kesselberg, Tohjo-Fälle, Turmruine
III RUSASM Tausch
FRBG Route 16, 17, 18, Pokémon-Haus
IV DPPT Route 225, 226
HGSS Route 7, 9, 10, 26, 27, 38, 39, 47, Einheitstunnel, Kesselberg, Turmruine, Tohjo-Fälle, Safari-Zone
V SW Traumbrache
S2W2 Alter Fluchtweg, Traumbrache, Bizarro-Haus
VI XY Tausch
ΩRαS Route 118 (Navi)
VII SMUSUM Pokémon Bank
LGPLGE Route 7, 8, 9, 10, 11, 16, 17, 18, 21, Pokémon-Villa
VIII SDLP Route 225, 226, Untergrundhöhlen
Alola-Rattikarl
Spiel Fundort
VII SM Route 10, 11, 15, 16, 17, Akala-Küstenstreifen, Malihe City, Dorf der Kapu, Wildnis von Poni, Alter Pfad von Poni, Wald von Poni, Ebene von Poni, Beschwerlicher Pfad
US Route 8, 10, 15, 16, 17, Akala-Küstenstreifen, Mount Lanakila, Dorf der Kapu, Ebene von Poni
UM Route 8, 10, 15, 16, 17, Akala-Küstenstreifen, Mount Lanakila, Dorf der Kapu, Ebene von Poni, Kantai-Strand (Geschenk)
LGPLGE Entwicklung

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kanto
Blau Rivale RBFRBG 16
Johto
Lambda Rocket-Vorstand GSKHGSS 24
Weitere Trainer
SM Team Skull Rüpel* #1, #2, #3, #4, #5, #6 und #7Urlauberin Claudia 8

* Die einzelnen Rüpel verschiedener Verbrecherorganisationen kämpfen einheitlich unter der Bezeichnung Rüpel, deswegen findet man dort eine Nummerierung der einzelnen Rüpel vor.

Attacken

1. Generation 2. Generation 3. Generation 4. Generation 5. Generation 6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Rattikarl durch Levelaufstieg erlernen:
SDLP
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Ent. Grimasse NormalIC.png Status 100% 10
1 Grimasse NormalIC.png Status 100% 10
1 Schwerttanz NormalIC.png Status 20
1 Tackle NormalIC.png Physisch 40 100% 35
1 Rutenschlag NormalIC.png Status 100% 30
1 Ruckzuckhieb NormalIC.png Physisch 40 100% 30
1 Energiefokus NormalIC.png Status 30
4 Ruckzuckhieb NormalIC.png Physisch 40 100% 30
7 Energiefokus NormalIC.png Status 30
10 Biss UnlichtIC.png Physisch 60 100% 25
13 Konzentration NormalIC.png Status 30
16 Bodycheck NormalIC.png Physisch 90 85% 20
19 Gewissheit UnlichtIC.png Physisch 60 100% 10
24 Knirscher UnlichtIC.png Physisch 80 100% 15
29 Tiefschlag UnlichtIC.png Physisch 70 100% 5
34 Superzahn NormalIC.png Physisch variiert 90% 10
39 Risikotackle NormalIC.png Physisch 120 100% 15
44 Notsituation NormalIC.png Physisch variiert 100% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Rattikarl durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
SDLP
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM05 Brüller NormalIC.png Status 20
TM10 Kraftschub NormalIC.png Status 30
TM11 Sonnentag FeuerIC.png Status 5
TM12 Verhöhner UnlichtIC.png Status 100% 20
TM13 Eisstrahl EisIC.png Spezial 90 100% 10
TM14 Blizzard EisIC.png Spezial 110 70% 5
TM15 Hyperstrahl NormalIC.png Spezial 150 90% 5
TM17 Schutzschild NormalIC.png Status 10
TM18 Regentanz WasserIC.png Status 5
TM23 Eisenschweif StahlIC.png Physisch 100 75% 15
TM24 Donnerblitz ElektroIC.png Spezial 90 100% 15
TM25 Donner ElektroIC.png Spezial 110 70% 10
TM28 Schaufler BodenIC.png Physisch 80 100% 10
TM30 Spukball GeistIC.png Spezial 80 100% 15
TM32 Doppelteam NormalIC.png Status 15
TM34 Schockwelle ElektroIC.png Spezial 60 20
TM36 Matschbombe GiftIC.png Spezial 90 100% 10
TM42 Fassade NormalIC.png Physisch 70 100% 20
TM44 Erholung PsychoIC.png Status 10
TM45 Anziehung NormalIC.png Status 100% 15
TM46 Raub UnlichtIC.png Physisch 60 100% 25
TM57 Ladestrahl ElektroIC.png Spezial 50 90% 10
TM58 Ausdauer NormalIC.png Status 10
TM68 Gigastoß NormalIC.png Physisch 150 90% 5
TM73 Donnerwelle ElektroIC.png Status 90% 20
TM75 Schwerttanz NormalIC.png Status 20
TM82 Schlafrede NormalIC.png Status 10
TM86 Strauchler PflanzeIC.png Spezial variiert 100% 20
TM87 Angeberei NormalIC.png Status 85% 15
TM88 Pflücker FlugIC.png Physisch 60 100% 20
TM90 Delegator NormalIC.png Status 10
TM93 Zerschneider NormalIC.png Physisch 50 95% 30
TM96 Stärke NormalIC.png Physisch 80 100% 15
TM98 Zertrümmerer KampfIC.png Physisch 40 100% 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Rattikarl durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
SDLP
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Kreideschrei NormalIC.png Status 85% 40
Flammenrad FeuerIC.png Physisch 60 100% 25
Kratzfurie NormalIC.png Physisch 18 80% 15
Biss UnlichtIC.png Physisch 60 100% 25
Konter KampfIC.png Physisch variiert 100% 20
Gegenschlag KampfIC.png Physisch variiert 100% 15
Aufruhr NormalIC.png Spezial 90 100% 10
Zuflucht NormalIC.png Physisch 140 100% 5
Vergeltung KampfIC.png Physisch 60 100% 10
Wagemut KampfIC.png Spezial variiert 100% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Statuswerte

Rattikarl
Alola-Rattikarl

Typ-Schwächen

Wird Rattikarl von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Rattikarl Alola-Rattikarl
Multiplikator
¼× ½×
GeistIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
KampfIC.png

Multiplikator
¼× ½×
PsychoIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png
NormalIC.png
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
GesteinIC.png
DracheIC.png
StahlIC.png
KäferIC.png
FeeIC.png
KampfIC.png

Getragene Items

Ein wildes Rattikarl kann folgende Items tragen:

RBG  Beere 100%
FRBG Sinelbeere Sinelbeere
Tsitrubeere Tsitrubeere
50%
5%
DPPT Latchibeere Latchibeere 5%
HGSS Latchibeere Latchibeere 5%
SW Latchibeere Latchibeere 5%
SMUSUM Pirsifbeere Pirsifbeere 5%

Pokédex-Einträge

Rattikarl
Gen.
Spiel
Eintrag
Dieses POKéMON orientiert sich mit seinen Barthaaren. Fehlen diese, bewegt es sich langsamer.
Die Hinterbeine dieses POKéMON verfügen über Schwimmhäute. So kann es in Flüssen jagen.
Wenn dieses Pokémon angegriffen wird, stellt es sich auf seine Hinterläufe und stößt einen markerschütternden Kampfschrei aus.
Es nagt mit seinen Zähnen alles an. Es kann sogar Gebäude aus Beton dadurch zum Einsturz bringen.
Mit seinen Barthaaren hält es die Balance. Da seine Zähne stetig wachsen, muss es ständig etwas annagen.
Auf der Suche nach Nahrung kann es mit den Schwimmhäuten an seinen Hinterbeinen Flüsse durchqueren.
Mit seinen Barthaaren hält es die Balance. Da seine Zähne stetig wachsen, muss es ständig etwas annagen.
RATTIKARLs kräftige Zähne wachsen ständig. Deshalb nagt es unablässig Steine und Baumstämme an, um sie abzuwetzen. Manchmal knabbert es sogar Hauswände an.
RATTIKARLs kräftige Zähne wachsen immer nach. Deshalb nagt es ständig Steine und Baumstämme an. Manchmal knabbert es sogar Hauswände an.
An seinen Hinterläufen hat es je drei Zehen. Da sie mit Häuten überzogen sind, kann es mühelos Flüsse durchqueren.
Dieses POKéMON orientiert sich mit seinen Barthaaren. Fehlen diese, bewegt es sich langsamer.
RATTIKARLs kräftige Zähne wachsen ständig. Deshalb nagt es unablässig Steine und Baumstämme an, um sie abzuwetzen. Manchmal knabbert es sogar Hauswände an.
Es wetzt seine ständig wachsenden Zähne an harten Dingen. Es kann Wände aus Beton zernagen.
Es nagt mit seinen Zähnen alles an. Es kann sogar Gebäude aus Beton dadurch zum Einsturz bringen.
Mit seinen Barthaaren hält es die Balance. Da seine Zähne stetig wachsen, muss es ständig etwas annagen.
Es wetzt seine ständig wachsenden Zähne an harten Dingen. Es kann Wände aus Beton zernagen.
Ein überraschend brutales Pokémon. Seine langen Nagezähne sind äußerst stark und durchbrechen selbst Beton.
Ein überraschend brutales Pokémon. Seine langen Nagezähne sind äußerst stark und durchbrechen selbst Beton.
Es wetzt seine ständig wachsenden Zähne an harten Dingen. Es kann Wände aus Beton zernagen.
Auf der Suche nach Nahrung kann es mit den Schwimmhäuten an seinen Hinterbeinen Flüsse durchqueren.
Rattikarls kräftige Zähne wachsen ständig. Deshalb nagt es unablässig Steine und Baumstämme an, um sie abzuwetzen. Manchmal knabbert es sogar Hauswände an.
Rattikarls kräftige Zähne wachsen immer nach. Deshalb nagt es ständig Steine und Baumstämme an. Manchmal knabbert es sogar Hauswände an.
Rattikarls kräftige Zähne wachsen ständig. Deshalb nagt es unablässig Steine und Baumstämme an, um sie abzuwetzen. Manchmal knabbert es sogar Hauswände an.
Ein guter Schwimmer. An seinen Hinterläufen hat es Schwimmhäute, mit denen es Flüsse und manchmal sogar Meere durchquert.
Es ist aggressiver, als sein Äußeres vermuten lässt. Hält man einen Finger vor sein Gesicht, muss man damit rechnen, dass es hineinbeißt.
Auf der Flucht vor seinen Feinden nutzt es die Schwimmhäute an seinen Hinterläufen, um von Insel zu Insel zu schwimmen.
Mit seinen Barthaaren hält es die Balance. Berührt man sie, wird es wütend und beißt zu, egal, wie zutraulich es auch sein mag.
Die Hinterbeine dieses Pokémon verfügen über kleine Schwimmhäute. So kann es in Flüssen jagen.
Es wetzt seine ständig wachsenden Nagezähne an harten Dingen. Mit ihnen kann es sogar Mauern aus Beton zernagen.
Alola-Rattikarl
Gen.
Spiel
Eintrag
Schart eine Gruppe Rattfratz um sich. Zwischen den Gruppen, die jeweils ihr eigenes Territorium besitzen, entbrennen oft Kämpfe um Futter.
Ein Gourmet, dem Geschmack und Frische seines Futters wichtig sind. Restaurants gelten als angesehen, wenn sich ein Rattikarl einnistet.
Es ist unglaublich gierig. Oftmals kann es gar nicht alles fressen, was es die Rattfratz in sein Nest zusammentragen lässt.
Es schart eine Gruppe von Rattfratz um sich. Die verschiedenen Rudel vertragen sich jedoch nicht und streiten stets um Futterstellen.
Es lässt sich sein Futter von untergebenen Rattfratz zusammentragen und nimmt nur die nährstoffreichsten, leckersten Dinge zu sich.

Pokéathlon-Leistung

Die max. Leistung von Rattikarl:
Tempo 5Pokéthlon Stern 5.png
Kraft 4Pokéthlon Stern 4.png
Technik 3Pokéthlon Stern 3.png
Ausdauer 3Pokéthlon Stern 3.png
Sprung 3Pokéthlon Stern 3.png
Eine Liste aller max. Werte findet man hier.


Strategie

→ Hauptartikel: Rattikarl/Strategie

Rattikarl befindet sich zurzeit im PU-Tier, wo es als Adrenalin-Sweeper benutzt wird. Alola-Rattikarl befindet sich ebenfalls im PU-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
I PI Entwicklung
III COL Tausch
XD Insel Obscura (als Crypto-Pokémon)
PMDPMD Entwicklung
R Wasserwerk
L Uferlose Level 16 und 42, Unendlicher Level 1
IV PMD2PMD2PMD2 Verwirrwald U1-U13, Geheimnisdschungel U1-U29, Mitternachtswald U1-U21
R2 Frachtschiff, Havebrück
RBL Die Windauen
V SPR Feld des Aufbruchs (1-1) (nach der Hauptstory) und Immergrünes Tal (4-2) (Grünbereiche)
LPTA Funktion-Turm, Tabulator-Strecke, Feststell-Museum
VI LB Safari-Dschungel S02 (montags)
SH Rosea-Rummel; Alola-Form: Event-Zyklus Woche 18
RBLW Spalt im Erdreich
PIC Rätsel 25-01
PSMD Durch Gespräch in Ruhenau *
VII Q Entwicklung
VIII PMDDX Grubental, Magmahöhle, Tiefenruine

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot
Pokémonsprite 020 Gesicht PMD2.png
Größe: 1
Rekrutierrate: Entwicklung
Partnerareal: Wildebene
Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Dunkelheit und Himmel
Pokémonsprite 020 Gesicht PMD2.png
Größe: 1
Rekrutierrate: -4,5%
IQ-Gruppe: F
Pokémon Ranger
R-102 Gruppe: Normal Poké-Stärke: Fähigkeit: Zerschneiden2 (R1).png Zerschneiden2
Kreise: 5 Min EP: 25 Max EP: 30
Verzeichnis-Eintrag
Rattikarl attackiert mit scharfen Zähnen. Es kann einen Metallzaun zernagen.
Pokémon Ranger: Finsternis über Almia
R-068 Gruppe: Normal Poké-Stärke: Normal (R2).png Normal Fähigkeit: Zerschneiden2.png Zerschneiden2
Freundschaftsleiste: 720
Verzeichnis-Eintrag
Es greift mit einem Bissangriff seiner kräftigen Vorderzähne an.
Pokémon Picross
Rattikarl
Maximale Größe: 10x10
Erholungszeit: 01:00
Typ: NormalIC.png
Fähigkeit: Vertikalbombe
Rang: Normal
Einsetzbar: 1 Mal
Aktivierungsfeld: Zufall
Aktivierung: Zu Beginn
Breite:
Deckt ausgehend vom Aktivierungsfeld vertikal Felder innerhalb des Rasters auf.
Pokémon GO
Pokémonsprite 020 GO.png Kraftpunkte: 146 Angriff: 161 Verteidigung: 139
Fangrate: 20 % Fluchtrate: 7 % Max. WP: 1730
Ei-Distanz: Entwicklung:
Sofort-Attacken: Biss, Ruckzuckhieb
Lade-Attacken: Schaufler, Hyperzahn, Hyperstrahl


Pokémon GO
Pokémonsprite 020a GO.png Kraftpunkte: 181 Angriff: 135 Verteidigung: 154
Fangrate: 20 % Fluchtrate: 7 % Max. WP: 1705
Ei-Distanz: Entwicklung:
Sofort-Attacken: Biss, Ruckzuckhieb
Lade-Attacken: Knirscher, Hyperzahn, Hyperstrahl

Im Anime

Ashs Rattikarl
→ Hauptartikel: Rattikarl (Anime)

Auf der M.S. Anne kämpft ein Gentleman mit seinem Rattikarl gegen verschiedene Trainer. Ash kämpft mit seinem Smettbo gegen es und besiegt es fast, als sein Trainer den Kampf unterbrach und einen Tausch vorschlägt. Ash entscheidet sich schließlich zum Tausch. Allerdings kann Ash den Tausch nach starken Gewissensbissen noch rechtzeitig rückgängig machen und sein Smettbo zurückbekommen, bevor die M.S. Anne sinkt.

Cassidy besitzt ein Rattikarl, das eine Zeit lang die gleiche Rolle in ihrem Motto übernimmt, wie Mauzi in Jessie und James'. Butch gehört außerdem noch ein weiteres Rattikarl, das in Einmal ein Team – immer ein Team zu sehen ist.

In Duell in Dark City ist Rattikarl das Pokémon eines Trainers in Kas' Arena.

Im Manga

Ratzi
→ Hauptartikel: Ratzi

Ratzi ist das erste Pokémon, das Gelb, wenn auch noch als Rattfratz, fängt. In VS. Raupy entwickelt es sich schließlich zu Rattikarl und kämpft als solches für Gelb unter anderem gegen Siegfried. Rattikarl zeichnet sich wie seine Vorstufe Rattfratz im Manga durch seine starken Vorderzähne aus, die es ihm sogar ermöglichen Steine zu zerstören.

Das Rattikarl eines Trainers erscheint auch in der Horde der Trainer-Pokémon, die in Der finale Kampf XIII geschickt wurden, um Ho-Oh und Lugia aus Norberts Fängen zu befreien.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Rattikarl (TCG)

Von Rattikarl existieren momentan 20 verschiedene Sammelkarten, von denen vier nicht auf Deutsch erschienen sind. Die erste Sammelkarte war das Rattikarl mit der Kartennummer 40/102 aus der Erweiterung Grundset, welche im Dezember 1999 erschienen ist.

Es gibt viele Rattikarl-Karten mit abweichenden Namen. Manche, wie z. B. Major Bobs Rattikarl aus der Erweiterung Gym Heroes, welche nicht auf Deutsch erschien, stellen die Exemplare bekannter Trainer dar. Andere wie die Karte Dunkles Rattikarl (Team Rocket 51) sind dunkle Pokémon. Neuere besondere Karten sind Rattikarl-TURBO und Alola-Rattikarl-GX. Sie gehören zu den Pokémon-TURBO und Pokémon-GX. TURBO-Karten sind Verstärkungen von bereits vollentwickelten Pokémon, die ihre alten Attacken behalten, während Pokémon-GX meist besonders viele Kraftpunkte und starke Attacken aufweisen, den Gegner beim Besiegen jedoch zwei Preiskarten gewinnen lassen. Die Attacke von Rattikarl-TURBO Superzahn ist äußerst stark, da diese dem gegnerischen Pokémon so lange Schaden hinzufügt, bis es bei 10 Kraftpunkten ist und somit selbst eine Karte mit mehr als 200 Kraftpunkten sehr leicht besiegt werden kann.

Die Rattikarl-Karten haben eine durchaus große Auswahl an Seltenheiten. Die regulären Rattikarl-Karten sind Phase-1-Pokémon und entwickeln sich aus Rattfratz. Sie gehören dem Farblos-Typen an und besitzen eine Kampf-Schwäche. Dunkles Rattikarl (EX Team Rocket Returns 17) und alle Alola-Rattikarl-Karten gehören dem Finsternis-Typen an, haben eine Kampf-Schwäche und eine Psycho-Resistenz.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Rattikarl/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia