Geschlecht

Aus PokéWiki
Navigation Suche

Geschlechter wurden in der zweiten Generation eingeführt. Seitdem haben die meisten Pokémon ein bestimmtes Geschlecht. Außerdem wurde die Zucht ermöglicht.

Des Weiteren ist es seit Pokémon Kristall möglich, zwischen einem männlichen und einem weiblichen Protagonisten zu wählen.

Andersgeschlechtliche Gegenstücke

Folgende Pokémon besitzen ein andersgeschlechtliches Gegenstück:

Geschlecht Basis 1. Stufe 2. Stufe
♀ Weibliches
Exemplar
Nidoran♀
Nidoran♀
Nidorina
Nidorina
Nidoqueen
Nidoqueen
Illumise
Illumise
Latias
Latias
Burmadame (Pflanzenumhang)
Burmadame
♂ Männliches
Exemplar
Nidoran♂
Nidoran♂
Nidorino
Nidorino
Nidoking
Nidoking
Volbeat
Volbeat
Latios
Latios
Moterpel
Moterpel

Die Evolutionsfamilie des Nidoran-Duos stellt einen Sonderfall dar. Diese Pokémon haben bereits seit der ersten Generation ein Geschlecht, obwohl Geschlechter erst in der zweiten Generation eingeführt wurden. In Folge dessen gehören schon die Basis-Formen Nidoran♀ und Nidoran♂ zwei verschiedenen Pokémonarten an, die lediglich paarbar sind.

Inoffizielle Gegenstücke

Cresselia und Darkrai zählen hier nicht dazu, da Cresselia immer weiblich ist, Darkrais Geschlecht aber unbekannt ist.

Einige dieser Pokémon-Paare gehören derselben Evolutionsreihe an:

Geschlecht Basis 1. Stufe
♀ Weibliches
Exemplar
Miltank
Miltank
Guardevoir
Guardevoir*
Frosdedje
Frosdedje
Skallyk
Skallyk
Grypheldis
Grypheldis
♂ Männliches
Exemplar
Tauros
Tauros
Galagladi
Galagladi
Firnontor
Firnontor*
Geronimatz
Geronimatz
Washakwil
Washakwil

* besitzt beide Geschlechter, da der Partner erst in einer späteren Generation hinzugefügt wurde.

Geschlechtsunterschiede

Geschlechtsunterschiede wurden in der vierten Generation eingeführt. Dabei unterscheiden sich das männliche und das weibliche Pokémon seiner Art.

Geschlechtsabhängige ...

Entwicklungen

Wadribie

Nur weibliche Wadribie können sich in Honweisel entwickeln. Männliche Exemplare dagegen besitzen keinerlei weiterentwickelte Form.

Molunk

Genauso wie bei Wadribie können sich nur weibliche Molunk entwickeln. Die männlichen besitzen ebenfalls wie bei Wadribie keine weitere Entwicklungsstufe.

Burmy

Weibliche Burmy entwickeln sich in Burmadame, männliche dagegen in Moterpel.

Kirlia und Schneppke

Weibliche Kirlia können sich nur in Guardevoir entwickeln. Männliche Exemplare dagegen können sich zu Guardevoir oder mit einem Funkelstein zu Galagladi weiterentwickeln.

Ebenso können sich männliche Schneppke nur zu Firnontor entwickeln, während weibliche Schneppke sich zu Firnontor oder Frosdedje entwickeln können. Letzteres entsteht ebenfalls mithilfe eines Funkelsteines.

Attacken

Psiaugon

Bislang existieren nur zwei Pokémon, dessen Attacken von seinem Geschlecht abhängen, nämlich Psiaugon und Servol. Bei Psiaugon erlernt das Weibchen mehr offensive Attacken, während das Männchen eher Status-Attacken erlernt. Bei Servol lernen Weibchen mehr Status-Attacken, die dem eigenen Team dienen, während Männchen mehr Status-Attacken lernen, die Effekte auf den Gegner oder das Kampffeld haben.

Fähigkeiten

Auch hier ist das einzige Beispiel, bei dem sich Männchen und Weibchen unterscheiden, Psiaugon und Servol. Während das Männliche Psiaugon als versteckte Fähigkeit Strolch besitzt, hat das Weibliche Psiaugon Unbeugsamkeit. Ihre regulären Fähigkeiten hingegen sind identisch. Beide Geschlechter von Servol besitzen die versteckte Fähigkeit Psycho-Erzeuger, ihre regulären Fähigkeiten hingegen sind bei Männlichen Synchro oder Konzentrator und bei Weiblichen Synchro oder Tempomacher.

Wahrscheinlichkeit

Pokémon einer Evolutionsreihe besitzen dieselbe Wahrscheinlichkeit, männlich oder weiblich zu sein – bestimmt wird dies durch den Personality Value.

Ausnahmen

Wert Pokémon
♂=50% ♀=50%
♂=75% ♀=25%
♂=25% ♀=75%
♂=87,5% ♀=12,5%
♂=12,5% ♀=87,5%
♂=100%
♀=100%
Unbekannt

Protagonist

Seit der zweiten Generation, genauer gesagt der Pokémon Kristall-Edition, ist es möglich, zwischen einem männlichen und einem weiblichen Protagonisten zu wählen. Der Charakter, den der Spieler nicht wählt, hat manchmal eine Nebenrolle in den Spielen.

Liste der Protagonisten

Spiel Männlicher Protagonist Weiblicher Protagonist Rolle des NSC
GRBG Overworldsprite Rot RBG.png Rot
GS Overworldsprite Klarin GSK.png Gold
K Overworldsprite Klarin GSK.png Gold Overworldsprite Krista Kristall.png Krista
RUSASM Overworldsprite Brix RS.png Brix Overworldsprite Maike RS.png Maike Rivale
FRBG Overworldsprite Rot FRBG.png Rot Overworldsprite Leaf FRBG.png Leaf
R Lunas Solana
DPPT Overworldsprite Lucius DP.png Lucius Overworldsprite Lucia DP.png Lucia Professor Eibes Assistent
R2 Primo Kathrin
HGSS Overworldsprite Klarin HGSS.png Klarin Overworldsprite Lyra HGSS.png Lyra Nachbar
R3 Julian Sonja Assistent
SW Overworldsprite Warren SW.png Warren Overworldsprite Lotta SW.png Lotta Partner in der Kampfmetro
S2W2 Overworldsprite Tony S2W2.png Tony Overworldsprite Rosy S2W2.png Rosy Kampfpartner in Rayono City
XY Kalem Serena Rivale
ΩRαS Brix Maike Rivale
SMUSUM Elio Selene
LGPLGE Chase Elaine
SWSH Victor Gloria
SDLP Lucius Lucia
PLA Lumius Lumia

Unterschiede in den Hauptspielen

Ausrüstung

Riesenrad

Vor dem Riesenrad in Rayono City warten je nach Geschlecht des Spielers unterschiedliche Trainer, die herausgefordert werden können, um anschließend mit ihnen mit dem Riesenrad zu fahren. Um welche Trainer es sich handelt, kann im Artikel von Rayono City nachgelesen werden.

Boutiquen

In der sechsten Generation ist es möglich, seinen eigenen Charakter durch neue Kleidung an seine eigenen Vorstellungen anzupassen. Diese kann in Boutiquen gekauft werden. In jeder Boutique, ausgenommen der in Illumina City, gibt es lediglich Kleidung, die zum jeweils gewählten Geschlecht passt. In der Illumina City-Boutique gibt es zwar Kleidung für beide Geschlechter, allerdings ist es nicht möglich, in der anderen Kleiderabteilung einzukaufen.

Kleidet man sich entsprechend seines Geschlechts, also als Mädchen besonders feminin und als Junge sehr bunt, so erhält man in Batika City von einer Künstlerin ein spezielles Kleidungsstück, nämlich einen Hut mit Bambuszweig, falls man als Junge spielt, oder aber ein Sahnekleid, falls man als Mädchen spielt.

Pokémon Mystery Dungeon

In Pokémon Mystery Dungeon: Team Blau und Team Rot sowie Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit, Erkundungsteam Dunkelheit und Erkundungsteam Himmel gibt es Pokémon, die nur dann als Protagonist gewählt werden können, wenn der Spieler ein bestimmtes Geschlecht angibt. Ist der Spieler männlich, so kann er nicht als Endivie, Evoli oder Eneco spielen, ist er allerdings weiblich, so kann er nicht als Feurigel, Mauzi oder Machollo spielen.

Auch die Partner der PMD-Reihe besitzen Geschlechter. Diese variieren, wie bei anderen Pokémon ebenso. Der Partner aus Pokémon Super Mystery Dungeon jedoch ist aufgrund eines Lokalisierungsfehlers im deutschen Sprachraum immer weiblich.

Trivia

  • In der zweiten Generation wurde das Geschlecht der Pokémon noch durch seinen Angriffs-DV-Wert bestimmt. Weibliche Pokémon konnten dadurch nie maximale Angriffs-DV besitzen, außer solche, die immer weiblich sind, da diesen der niedrigere Anteil der möglichen Angriffs-DVs zugeteilt wurde. In den Generationen danach wurden weibliche Pokémon nicht mehr benachteiligt.
  • In der internationalen Version der 2. Generation wurde in einem Kampf Nidorans Geschlecht doppelt angezeigt: im Namen und hinter ihrem Level.