Miniras

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 782.png
Miniras
jaジャラコ(Jyarako) enJangmo-o
Sugimori 782.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ DracheIC.png
National-Dex #782
Alola-Dex #271 (SM)
#361 (USUM)
Galar-Dex #392
#165 (Rüstungs-Dex)
Fähigkeiten Kugelsicher
Lärmschutz
Partikelschutz (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 %)
Start-Freundschaft 50
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Drache
Ei-Zyklen 40
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Schuppentier-Pokémon
Größe 0,6 m
Gewicht 29,7 kg
Farbe Grau
Silhouette Silhouette 8 HOME.png
Ruf
Sound abspielen

Miniras ist ein Pokémon mit dem Typ Drache und existiert seit der siebten Spielgeneration. Miniras ist ein Basis-Pokémon und die Vorentwicklung von Mediras, welches sich wiederum zu Grandiras entwickeln kann. Miniras wurde am 6. September 2016 in einem Video[1] enthüllt und auf der offiziellen Pokémon-Webseite[2] weitergehend vorgestellt.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Miniras ist ein eher kleines, vierbeiniges Pokémon, welches an eine Echse erinnert. Seine schwarz gefärbten Beine sind mit goldgelben Klauen bewehrt, auch der Rest seiner Körperunterhälfte ist schwarz. Sein Rücken, der lange Schweif und der verhältnismäßig große Kopf sind silbergrau gefärbt. Miniras verfügt über ein schnabelartiges Maul und große Augen mit rötlichen Pupillen. Auffällig ist die große, goldgelbe Knochenplatte auf seinem Kopf. Auch am Rücken und am Schweifende trägt Miniras ähnliche Schuppenplatten.

Bei schillernden Exemplaren sind Rücken, Schweif und Kopf goldgelb gefärbt, während die Knochenplatten einen hellen Rosaton aufweisen.

Attacken und Fähigkeiten

Es kann vermutet werden, dass Miniras, das Schuppentier-Pokémon, seine knochige Kopfplatte dafür verwendet, gegnerische Angriffe abzuwehren, was sich in Attacken wie Eisenabwehr und Schutzschild spiegelt. Dementsprechend können Miniras über die Fähigkeiten Kugelsicher oder Lärmschutz verfügen, welche sie jeweils vor bestimmten Attacken beschützen, seltene Exemplare zeigen die Versteckte Fähigkeit Partikelschutz, wodurch Wetterschäden vermieden werden. Miniras kann die Schuppen auch offensiv einsetzen und als Kopfnuss dem Gegner entgegenwerfen. Zudem nutzt es körperliche Attacken wie Drachenrute oder Drachenklaue, um sich zu erwehren.

Verhalten und Lebensraum

Miniras in seinem natürlichen Lebensraum

Wilde Miniras wählen unwirsche Gegenden wie trockene Canyons als Lebensraum, welcher von anderen Pokémon und Menschen ungestört bleibt. In jenen unwirtlichen Gegenden, in denen es haust, kann man häufig das metallische Rasseln seiner Schuppen vernehmen. Es vermittelt seinen Artgenossen durch die Geräusche seine Gefühle.

Miniras strebt nach immer mehr Stärke, weswegen es sein Training in der Wildnis niemals vernachlässigt. Mit Artgenossen findet es sich in Gruppen zusammen und feilt mit ihnen gemeinsam an seinen Fähigkeiten. Da es sich im Kampf auf die Schuppenplatte auf seinem Kopf verlässt, dreht es Feinden niemals den Rücken zu und wirkt daher furchtlos und unerschrocken. Uralte Völker in Alolas bevorzugten es daher als Partner. Tatsächlich besitzt es den Stolz eines großen Kriegers, verabscheut jedoch Prahlerei.

Entwicklung

Miniras stellt den ersten Teil einer dreistufigen Entwicklungsreihe dar. Es entwickelt sich zu Mediras, welches sich schließlich zu Grandiras weiterentwickeln kann. Dabei nimmt es immens an Körperkraft zu und erlangt den Kampf-Typ. Zudem prägen sich sein Schuppenpanzer und sein keulenhafter Schwanz stark aus.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Miniras zu Mediras beim Erreichen von mindestens Level 35, jenes zu Grandiras bei mindestens Level 45, ausgelöst.

PfeilRechts.svg
Level 35
PfeilRechts.svg
Level 45

Herkunft und Namensbedeutung

Miniras basiert wahrscheinlich auf dem hawaiiaischem Drachen Moʻo mit den traditionellen polinesischen Mere-Keulen. Sein Aussehen erinnert zudem an einen AnkylosaurusWikipedia-Icon welche sich dabei durch einen gepanzerten Kopfbereich und eine Schwanzkeule auszeichnen, an die auch Miniras’ Schweifende erinnert. Zudem finden sich in seinen Namen in den verschiedenen Sprachen Anspielungen an seine Schuppen, welche vermutlich ein klirrendes Geräusch von sich geben, wenn es sich bewegt.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Miniras mini + Drache + rasseln
Englisch Jangmo-o jangle + moʻo
Japanisch ジャラコ Jyarako jangle + draco
Französisch Bébécaille bébé + écaille
Koreanisch 짜랑꼬 Jjarangkko 짜랑 jjarang + 꼬마 kkoma
Chinesisch 心鱗寶 Xīnlínbǎo xīn + lín + 寶寶 bǎobǎo

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
VII SMUSUM Canyon von Poni
VIII SW Wutanfall-See
Dyna-Raids (Milza-See (A): Nest 021, Wonnewiesen: Nest 003)
SHSHEX Tausch
SWEX Fleißebene, Pfad der Prüfung, Wüstensenke
Dyna-Raids (Fitnessmeer: Nest 165, Ringbucht: Nest 146, Wabenmeer: Nest 180)

Trainer

Bisher sind keine Trainer bekannt, die Miniras einsetzen.

Attacken

7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Miniras durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Tackle NormalIC.png Physisch 40 100% 35
1 Silberblick NormalIC.png Status 100% 30
4 Schutzschild NormalIC.png Status 10
8 Drachenrute DracheIC.png Physisch 60 90% 10
12 Grimasse NormalIC.png Status 100% 10
16 Kopfnuss NormalIC.png Physisch 70 100% 15
20 Kraftschub NormalIC.png Status 30
24 Kreideschrei NormalIC.png Status 85% 40
28 Eisenabwehr StahlIC.png Status 15
32 Drachenklaue DracheIC.png Physisch 80 100% 15
36 Kampfgebrüll NormalIC.png Status 100% 30
40 Drachentanz DracheIC.png Status 20
44 Wutanfall DracheIC.png Physisch 120 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Miniras durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM16 Kreideschrei NormalIC.png Status 85% 40
TM19 Bodyguard NormalIC.png Status 25
TM21 Erholung PsychoIC.png Status 10
TM22 Steinhagel GesteinIC.png Physisch 75 90% 10
TM24 Schnarcher NormalIC.png Spezial 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png Status 10
TM26 Grimasse NormalIC.png Status 100% 10
TM31 Anziehung NormalIC.png Status 100% 15
TM32 Sandsturm GesteinIC.png Status 10
TM39 Fassade NormalIC.png Physisch 70 100% 20
TM43 Durchbruch KampfIC.png Physisch 75 100% 15
TM48 Felsgrab GesteinIC.png Physisch 60 95% 15
TM57 Gegenstoß UnlichtIC.png Physisch 50 100% 10
TM59 Schleuder UnlichtIC.png Physisch variiert 100% 10
TM65 Dunkelklaue GeistIC.png Physisch 70 100% 15
TM76 Kanon NormalIC.png Spezial 60 100% 15
TM81 Dampfwalze BodenIC.png Physisch 60 100% 20
TM94 Trugschlag NormalIC.png Physisch 40 100% 40
TP00 Schwerttanz NormalIC.png Status 20
TP07 Fußkick KampfIC.png Physisch variiert 100% 20
TP10 Erdbeben BodenIC.png Physisch 100 100% 10
TP20 Delegator NormalIC.png Status 10
TP21 Gegenschlag KampfIC.png Physisch variiert 100% 15
TP24 Wutanfall DracheIC.png Physisch 120 100% 10
TP26 Ausdauer NormalIC.png Status 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png Status 10
TP31 Eisenschweif StahlIC.png Physisch 100 75% 15
TP35 Aufruhr NormalIC.png Spezial 90 100% 10
TP37 Verhöhner UnlichtIC.png Status 100% 20
TP46 Eisenabwehr StahlIC.png Status 15
TP47 Drachenklaue DracheIC.png Physisch 80 100% 15
TP48 Protzer KampfIC.png Status 20
TP51 Drachentanz DracheIC.png Status 20
TP60 Kreuzschere KäferIC.png Physisch 80 100% 15
TP62 Drachenpuls DracheIC.png Spezial 85 100% 10
TP64 Fokusstoß KampfIC.png Spezial 120 70% 5
TP74 Eisenschädel StahlIC.png Physisch 80 100% 15
TP85 Kraftschub NormalIC.png Status 30
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Miniras durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
8. Generation
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Konter KampfIC.png Physisch variiert 100% 20
Feuerodem DracheIC.png Spezial 60 100% 20
Power-Punch KampfIC.png Physisch 150 100% 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Miniras durch Attacken-Lehrer erlernen:
8. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
SWSH Draco Meteor DracheIC.png Spezial 130 90% 5
SWEXSHEX Schuppenschuss DracheIC.png Physisch 25 90% 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Miniras von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
NormalIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
EisIC.png
DracheIC.png
FeeIC.png

Getragene Items

Ein wildes Miniras kann folgende Items tragen:

SMUSUM Scharfklaue Scharfklaue 5%
SW Scharfklaue Scharfklaue 5%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
VII S Es übermittelt seine Gefühle durch das Rasseln seiner Schuppen, wodurch im Hochgebirge, in dem es lebt, ein metallisches Geräusch erhallt.
M Es lebt auf Bergen, auf die sich kein Mensch wagt. Indem es gegen andere Miniras kämpft, wird es stetig stärker.
US Mit der Schuppe an seinem Kopf schlägt es laut auf Steine oder auf den Boden, um seine Gegner einzuschüchtern oder Freunde zu rufen.
UM Im Kampf dreht es seinem Feind nie den Rücken zu. Weil es so unerschrocken ist, wurde es von Kriegern uralter Völker als Partner bevorzugt.
VIII SW Durch Aneinanderschlagen ihrer Kopfschuppen bringen sie einander das Kämpfen bei. Dadurch verbessern sich ihre Attacken und ihre Stimmung.
SH Es kommuniziert mit Artgenossen, indem es mit seinen Schuppen rasselt, die aus erhärtetem Fell bestehen und eine metallartige Konsistenz haben.

Strategie

→ Hauptartikel: Miniras/Strategie

Miniras befindet sich zurzeit im LC-Tier.

In Spin-offs

Fundorte

Spiel Fundort
VI SH Event-Zyklus Woche 15, 16

Im Anime

→ Hauptartikel: Miniras (Anime)
Miniras und Mediras im Anime

Miniras hat gemeinsam mit Mediras und dem Herrscher-Pokémon Grandiras sein Debüt in der Episode Eine Familienangelegenheit!. Dort begegnen Lilly und Gladio der Gruppe Drachen-Pokémon auf der Suche nach dem Sonnenkreis-Podium und werden augenblicklich attackiert, da die Pokémon den Ort beschützen. Die Miniras und Mediras werden von Flöckchen aufgehalten, während Gladios Amigento Grandiras schlagen kann. In Die Enthüllung einer Legende! stellt sich auch Professor Kukui den Pokémon, der den Kindern folgt.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Miniras (TCG)

Es sind sechs verschiedene Sammelkarten von Miniras bekannt, von denen alle auch in deutscher Variante veröffentlicht wurden. Die älteste deutsche Karte ist Miniras mit der Kartennummer 98 aus der im Mai 2017 erschienen Erweiterung Stunde der Wächter.

Alle Karten von Miniras sind Basis-Pokémon, gehören dem Drachen-Typen an und verfügen über eine Feen-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Miniras/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

Einzelnachweise

  1. [1] Trailer Ultrabestien und die Æther Foundation feiern ihr Debüt in Pokémon Sonne und Pokémon Mond! des offiziellen Pokémon-Youtube-Kanals vom 6. September 2016.
  2. [2] Miniras’ Steckbrief auf der offiziellen Pokémon-Webseite.