Grandiras

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Grandiras
Pokémon-Icon 784.png

jaジャラランガ (Jyararanga) enKommo-o
Sugimori 784.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen DracheIC.png KampfIC.png
National-Dex #784
Alola-Dex #273 (SM)
#363 (USUM)
Galar-Dex #394
Fähigkeiten Kugelsicher
Lärmschutz
Partikelschutz (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 % (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Drache
Ei-Zyklen 40
EP bis Lv. 100 1.250.000
Erscheinung
Kategorie Schuppentier
Größe 1,6 m
Gewicht 78,2 kg
Farbe Grau
Silhouette Silhouette 6.png
Ruf
Sound abspielen

Grandiras ist ein Pokémon mit den Typen Drache und Kampf und existiert seit der siebten Spielgeneration. Es ist die letzte Entwicklungsstufe von Miniras und Mediras. Grandiras wurde am 14. Oktober 2016 in einem Video[1] enthüllt und auf der offiziellen Pokémon-Webseite[2] weitergehend vorgestellt.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Grandiras ist ein etwa menschengroßes, echsenartiges Pokémon, welches an einen Raubsaurier erinnert. Sein länglicher, schlanker Körper hat eine silbrig-graue Färbung und wird von zwei kräftigen, krallenbewehrten Beinen getragen. Er läuft in einem langen Schweif aus, an dessen Ende sich eine große Schuppenkeule befindet, die sich aus goldfarbenen, scharfkantigen Schuppen zusammensetzt. Mit diesen ist auch der Rest seiner Körperoberfläche bedeckt; so verstärken die Schuppen die kräftigen Vorderläufe, panzern seinen Rücken und bilden einen imposanten Kopfschmuck aus. Grandiras besitzt zudem eine spitzen, schnabelartigen Kiefer.

Bei schillernden Exemplaren zeigt der Körper eine goldgelbe Färbung, während die Schuppen, die ihn bedecken, verschiedene Rosatäne aufweisen.

Attacken und Fähigkeiten

Grandiras verfügt über große Körperkräfte. Seine kräftigen Attacken werden durch die harten Schuppen, die seinen Körper bedecken, noch verstärkt. So attackiert es Gegner beispielsweise mit Drachenrute, Kopfnuss, Drachenklaue oder Wutanfall. Seine mächtigste Kampf-Technik ist Himmelhieb, ein Aufwärtshaken, bei welchem es seinen Arm mit einer solchen Wucht in die Höhe schwingt, dass Gegner in die Luft geschleudert werden. Grandiras setzt bei dieser Attacke eine solch hohe Kraft frei, dass Gelegentlich die umgebende Landschaft verändert wird.

Mithilfe seiner Schuppen erzeugt es seine Spezialattacke Schuppenrasseln, ein extrem lautes Geräusch, welches Gegnern hohen Schaden zufügt. Dadurch wird jedoch seine Verteidigung geschwächt. Mithilfe eines Grandirasium Z kann diese Attacke zur mächtigen Z-Attacke Rasselnder Seelentanz aufgestuft werden, welche alle Statuswerte von Grandiras erhöht und alle Gegner gleichzeitig trifft.

Neben der offensiven Nutzung schützen Grandiras' Schuppen seinen Körper zudem effektiv vor Angriffen, was sich in Attacken wie Schutzschild oder Eisenabwehr widerspiegelt. Passend dazu können Grandiras über die Fähigkeiten Kugelsicher oder Lärmschutz verfügen, welche sie jeweils vor bestimmten Attacken beschützen, während einige Exemplare mit der versteckten Fähigkeit Partikelschutz vor Wetterschäden geschützt sind.

Verhalten und Lebensraum

Während wilde Miniras in größeren Gruppen leben, ziehen sich die Schuppentier-Pokémon zum einsamen Training zurück, sobald sie sich zu Mediras entwickelt haben. Nachdem es sein hartes Training abgeschlossen und seine finale Entwicklungsstufe erreicht hat, kehrt Grandiras dann zur Gruppe zurück, in die es hineingeboren wurde, und fungiert dann als Wächter der Miniras, denen es jedoch viel Freiraum gewährt.

Seine harten Schuppen funkeln metallisch. In früheren Zeiten stellte man aus abgefallenen Schuppen Waffen und andere Gebrauchsgüter her. Spürt Grandiras eine Gefahr, rasselt es drohend mit diesen Schwanzschuppen und kann dadurch schon viele Gegner vertreiben, die durch das laute Geräusch die Fassung verlieren. An Kämpfen gegen schwache Pokémon hat es kein Interesse und sucht den Kampf nur, um gezielt stärker zu werden. In der Alola-Region existiert eine Legende, nach der Grandiras mit seinen glitzernden Schuppen einst eine gewaltige, bedrohliche Finsternis vertreiben werde. Laut dieser Legende bereiten sich Grandiras durch ihr hartes Training nur auf diese Bestimmung vor.

Entwicklung

Grandiras stellt den letzten Teil einer dreistufigen Entwicklungsreihe dar. Es entwickelt sich aus Mediras, welches sich wiederum aus Miniras entwickelt. Im Laufe seiner Entwicklung legt es gewaltig an Körpergröße und Gewicht zu, zudem erhält es den Kampf-Typ. Seine Schuppenplatten und seine Schwanzkeule prägen sich noch stärker aus und wie seine Vorentwicklung bewegt es sich auf seinen Hinterbeinen fort.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Miniras zu Mediras beim Erreichen von mindestens Level 35, jene zu Grandiras bei mindestens Level 45, ausgelöst.

Basis
Sugimori 782.png
PfeilRechts.svg
Level 35
Stufe 1
Sugimori 783.png
PfeilRechts.svg
Level 45
Stufe 2
Sugimori 784.png

Herkunft und Namensbedeutung

Grandiras basiert wahrscheinlich auf dem hawaiiaischem Drachen Moʻo mit den traditionellen polinesischen Mere-Keulen. Sein Aussehen erinnert zudem an einen AnkylosaurusWikipedia icon.png, welche sich dabei durch einen gepanzerten Kopfbereich und eine Schwanzkeule auszeichnen, an die auch Grandiras’ Schweifende erinnert. Zudem finden sich in seinen Namen in den verschiedenen Sprachen Anspielungen an seine Schuppen, welche vermutlich ein klirrendes Geräusch von sich geben, wenn es sich bewegt.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Grandiras grand (frz. groß) + rasseln
Englisch Kommo-o commander (engl. Anführer, Befehlshaber) oder KomodowaranWikipedia icon.png + moʻo (hawaiianisch Echse, Drache)
Japanisch ジャラランガ Jyararanga ジャラジャラ jarajara (jap. Lautwort für Klimpern, Rasseln) + ガランガラン garangaran (jap. klappern, scheppern)
Französisch Ékaïser écaille (frz. Schuppe) + Kaiser
Koreanisch 짜랑고우거 Jjaranggougeo 짜랑 jjarang (kor. Lautwort für Klirren oder Klimpern) + dragon (engl. Drache) + 거대 (巨大) geodae (kor. Gigant, Riese)
Chinesisch 杖尾鱗甲龍 (杖尾鳞甲龙) Zhàngwěilínjiǎlóng zhàng (chin. Rute, veraltet: jmd. mit einem Stock verprügeln) + wěi (chin. Schwanz) + 鱗甲 línjiǎ (chin. Schuppenpanzer) + lóng (chin. Drache)

In den Hauptspielen

Auftritte

In Pokémon Sonne, Mond, Ultrasonne und Ultramond ist Grandiras das Herrscher-Pokémon bei Hapu’us Prüfung im Canyon von Poni. In Pokémon Ultramond kann der Spieler am Kantai-Strand zudem einmalig ein Grandiras in Herrschergröße erhalten, indem 100 Herrscher-Sticker bei Heinrich Eich dafür eingetauscht werden.

Fundorte

Spiel Fundort
VII SM Canyon von Poni
US Canyon von Poni
UM Canyon von Poni, Kantai-Strand (Geschenk)

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Alola
Ryuki Pokémon-Trainer SMUSUM 58/61/67
Weitere Trainer
SM Veteranin Brigitte 1

Attacken

→ Hauptartikel: Grandiras/Attacken

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Grandiras durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Ent. (Durch Entwicklung) Schuppenrasseln DracheIC.png SpezialIC.png 110 100% 5
1 Schuppenrasseln DracheIC.png SpezialIC.png 110 100% 5
1 Bauchtrommel NormalIC.png StatusIC.png 10
1 Autotomie StahlIC.png StatusIC.png 15
1 Tackle NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 35
1 Silberblick NormalIC.png StatusIC.png 100% 30
1 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
1 Drachenrute DracheIC.png PhysischIC.png 60 90% 10
12 Grimasse NormalIC.png StatusIC.png 100% 10
16 Kopfnuss NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 15
20 Kraftschub NormalIC.png StatusIC.png 30
24 Kreideschrei NormalIC.png StatusIC.png 85% 40
28 Eisenabwehr StahlIC.png StatusIC.png 15
32 Drachenklaue DracheIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
38 Kampfgebrüll NormalIC.png StatusIC.png 100% 30
44 Drachentanz DracheIC.png StatusIC.png 20
52 Wutanfall DracheIC.png PhysischIC.png 120 100% 10
60 Nahkampf KampfIC.png PhysischIC.png 120 100% 5
68 Seelentanz DracheIC.png StatusIC.png 100% 5
76 Überschallknall NormalIC.png SpezialIC.png 140 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Grandiras durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM00 Megahieb NormalIC.png PhysischIC.png 80 85% 20
TM01 Megakick NormalIC.png PhysischIC.png 120 75% 5
TM03 Feuerschlag FeuerIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM04 Eishieb EisIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM05 Donnerschlag ElektroIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM08 Hyperstrahl NormalIC.png SpezialIC.png 150 90% 5
TM09 Gigastoß NormalIC.png PhysischIC.png 150 90% 5
TM16 Kreideschrei NormalIC.png StatusIC.png 85% 40
TM19 Bodyguard NormalIC.png StatusIC.png 25
TM21 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM22 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
TM24 Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM26 Grimasse NormalIC.png StatusIC.png 100% 10
TM31 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM32 Sandsturm GesteinIC.png StatusIC.png 10
TM39 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM42 Vergeltung KampfIC.png PhysischIC.png 60 100% 10
TM43 Durchbruch KampfIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM48 Felsgrab GesteinIC.png PhysischIC.png 60 95% 15
TM57 Gegenstoß UnlichtIC.png PhysischIC.png 50 100% 10
TM59 Schleuder UnlichtIC.png PhysischIC.png variiert 100% 10
TM63 Ableithieb KampfIC.png PhysischIC.png 75 100% 10
TM65 Dunkelklaue GeistIC.png PhysischIC.png 70 100% 15
TM76 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM81 Dampfwalze BodenIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TM94 Trugschlag NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 40
TM97 Wirbler UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TM98 Fruststampfer BodenIC.png PhysischIC.png 75 100% 10
TM99 Breitseite DracheIC.png PhysischIC.png 60 100% 15
TP00 Schwerttanz NormalIC.png StatusIC.png 20
TP02 Flammenwurf FeuerIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TP07 Fußkick KampfIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TP10 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
TP20 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TP21 Gegenschlag KampfIC.png PhysischIC.png variiert 100% 15
TP24 Wutanfall DracheIC.png PhysischIC.png 120 100% 10
TP26 Ausdauer NormalIC.png StatusIC.png 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TP31 Eisenschweif StahlIC.png PhysischIC.png 100 75% 15
TP35 Aufruhr NormalIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP37 Verhöhner UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 20
TP39 Kraftkoloss KampfIC.png PhysischIC.png 120 100% 5
TP42 Schallwelle NormalIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP46 Eisenabwehr StahlIC.png StatusIC.png 15
TP47 Drachenklaue DracheIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TP48 Protzer KampfIC.png StatusIC.png 20
TP51 Drachentanz DracheIC.png StatusIC.png 20
TP53 Nahkampf KampfIC.png PhysischIC.png 120 100% 5
TP56 Aurasphäre KampfIC.png SpezialIC.png 80 20
TP57 Gifthieb GiftIC.png PhysischIC.png 80 100% 20
TP60 Kreuzschere KäferIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TP62 Drachenpuls DracheIC.png SpezialIC.png 85 100% 10
TP64 Fokusstoß KampfIC.png SpezialIC.png 120 70% 5
TP70 Lichtkanone StahlIC.png SpezialIC.png 80 100% 10
TP74 Eisenschädel StahlIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
TP76 Tarnsteine GesteinIC.png StatusIC.png 20
TP85 Kraftschub NormalIC.png StatusIC.png 30
TP99 Body Press KampfIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Grandiras von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
PflanzeIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
ElektroIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
UnlichtIC.png
NormalIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
BodenIC.png
GeistIC.png
StahlIC.png
EisIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
DracheIC.png
FeeIC.png

Getragene Items

Ein wildes Grandiras kann folgende Items tragen:

SMUSUM Itemicon Scharfklaue.png Scharfklaue 50%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
VII S Wenn es einen Gegner sieht, rasselt es drohend mit seinen Schwanzschuppen. Schwache Gegner verlieren dadurch die Fassung und fliehen.
M Seine harten Schuppen dienen sowohl Angriff als auch Verteidigung. Früher wurden aus ihnen Waffen und Gebrauchsgüter hergestellt.
US Hat es seine Beute erlegt, stößt es ein Heulen aus, was von seinen Artgenossen nah und fern mit einem metallischen Rasseln gefeiert wird.
UM Es kämpft wacker und lässt dabei seine Fäuste fliegen, die von metallenen Schuppen bedeckt sind. Seine Spezialität ist der Kinnhaken.
VIII ST Trifft es auf einen Gegner, rasselt es drohend mit seinen Schwanzschuppen. Nur wenn dieser davon unbeeindruckt bleibt, kämpft es mit ihm.
SD In Ruinen finden sich uralte Abbildungen von Kriegern, die Rüstungen aus Grandiras-Schuppen tragen.

Strategie

→ Hauptartikel: Grandiras/Strategie

Grandiras befindet sich zurzeit im OU-Tier.

In Spin-offs

Fundorte

Spiel Fundort
VI SH Event-Zyklus Woche 15

Im Anime

→ Hauptartikel: Grandiras (Anime)
Grandiras im Anime

Das Herrscher-Pokémon Grandiras hat gemeinsam mit Mediras und Miniras sein Debüt in der Episode Eine Familienangelegenheit!. Dort begegnen Lilly und Gladio der Gruppe Drachen-Pokémon auf der Suche nach dem Sonnenkreis-Podium und werden augenblicklich attackiert, da die Pokémon den Ort beschützen. Die Miniras und Mediras werden von Flöckchen aufgehalten, während Gladios Amigento Grandiras schlagen kann. In Die Enthüllung einer Legende! stellt sich auch Professor Kukui den Pokémon, der den Kindern folgt.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Grandiras (TCG)

Von Grandiras sind vier verschiedene Sammelkarten bekannt, von denen alle auch in deutscher Variante veröffentlicht wurden. Die älteste reguläre deutsche Karte ist Grandiras mit der Kartennummer 77 aus der im November 2017 veröffentlichten Erweiterung Aufziehen der Sturmröte.

Eine besondere Karte stellt Grandiras-GX dar, welche zu den im Sonne & Mond-Zyklus neu eingeführten Pokémon-GX-Karten gehört. Diese verfügen über mächtige Attacken, die nur einmal pro Spiel eingesetzt werden können und damit Parallelen zu den Z-Attacken der Hauptspiele aufweisen. Die Karte liegt in verschiedenen Gestaltungsformen vor.

Alle Karten von Grandiras gehören dem Drachen-Typ an und besitzen eine Feen-Schwäche, sind Phase-2-Pokémon und entwickeln sich aus Mediras.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Grandiras/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

Einzelnachweise

  1. [1] Trailer Begegne Amigento, Grandiras und anderen fantastischen Pokémon aus Pokémon Sonne und Pokémon Mond! des offiziellen Pokémon-Youtube-Kanals vom 14. Oktober 2016.
  2. [2] Grandiras’ Steckbrief auf der offiziellen Pokémon-Webseite.