Artikel der Woche

Tausch

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Lückenhaft.png   In diesem Artikel fehlen wichtige Informationen hinsichtlich Spielen. Du kannst ihn verbessern, indem du sie recherchierst und einfügst und anschließend diese Markierung entfernst. Nähere Angaben: Diese Spielmechanik muss an die Musterstruktur angepasst und aktualisiert werden.
Tausch
ja 通信交換
en Trade
Tausch Platin.png
Auftritte
Spiele RBG GSK RUSAFRBGSM DPPTHGSS SWS2W2 XYΩRαS SMUSUM SWSHSDLPPLA
Spin-offs TCGPI TCG2 COLXD TCGO GO
Erstmals in Erste Spielgeneration
Diese Spielmechanik kommt in den Spielen der Hauptreihe, im Anime und im Manga vor.

Ein Tausch ist ein Vorgang, bei dem ein Pokémon-Trainer einem anderen Trainer eines seiner Pokémon im Gegenzug für ein anderes Pokémon überträgt.

Tauschen ist nötig, um den Pokédex zu vervollständigen, da es einige Pokémon gibt, die nicht in jeder Edition erhältlich sind und andere Pokémon sich nur entwickeln, wenn sie getauscht werden.

Tausch-Artwork im TCG

Voraussetzungen

Grundsätzlich werden zum Tauschen zwischen Spielern zwei jeweils zueinander kompatible Spiele und Konsolen benötigt. Bis zur vierten Spielgeneration war zudem spezielles Zubehör notwendig, um die Konsolen miteinander zu verbinden (Link-Kabel oder GBA Wireless Adapter). Seit der Einführung des Nintendo DS funktioniert das Tauschen kabellos.

Ebenfalls seit der vierten Generation ist es möglich, über das Internet zu tauschen. Das Global Trade System ermöglicht das Tauschen mit Spielern auf der ganzen Welt. Aufgrund der Deaktivierung der Nintendo Wi-Fi Connection ist es allerdings in Spielen der vierten und fünften Generation seit dem 20. Mai 2014 nicht länger möglich, online zu tauschen. Auf den neueren Generationen läuft der Tauschvorgang über das Nintendo Network ab und ist entsprechend weiterhin möglich.

Zueinander kompatible Spiele

Alle Spiele, die bislang in der Pokémon-Hauptreihe erschienen sind, unterstützen den Pokémon-Tausch mit anderen Exemplaren des gleichen Spiels und – falls vorhanden – der Partneredition. Bis zu den zur siebten Generation gehörenden Spielen Pokémon Ultrasonne und Ultramond konnte darüber hinaus auch mit anderen Hauptspielen innerhalb einer Spielgeneration und in den ersten beiden Generationen sogar zwischen Generationen getauscht werden. Da zwischen diesen untereinander kompatiblen Spielen aber zum Teil neue Pokémon-Arten und -Formen, Attacken und Items eingeführt wurden und diese Inhalte nicht über Updates zu den früheren Spielen hinzugefügt wurden bzw. werden konnten, gibt es in einigen Generationen gewisse Einschränkungen dazu, welche Pokémon getauscht werden können. Diese Einschränkungen werden in der folgenden Übersicht zur Kompatibilität zwischen Pokémon-Spielen behandelt.

Eine weitere Form der Kompatibilität zwischen Pokémon-Spielen ist die Übertragung von Pokémon. Anders als beim Tausch wird bei einer Übertragung nicht genau ein Pokémon gegen genau ein anderes getauscht, sondern es werden eines oder mehrere Pokémon ohne direkte Gegenleistung auf ein anderes Spiel oder eine Lagersoftware wie Pokémon HOME gesendet. Seit der dritten Generation können verschiedene Übertragungswege dazu genutzt werden, um Pokémon von einer Generation auf die nächste zu übertragen. Ab der sechsten Generation wird mit der Übertragung von und zu Lagersoftware zudem eine bequeme Möglichkeit geboten, Pokémon zwischen eigenen Editionen zu verschieben. Welche Spiele genau zueinander kompatibel sind, ist ebenfalls in der folgenden Übersicht dargestellt.

In den folgenden Tabellen werden verschiedene Pfeile und Farben verwendet, um die Art der Kompatibilität zwischen Spielen anzuzeigen. Der in beide Richtungen zeigende Pfeil „“ steht für den Tausch zwischen Spielen, während der einseitige Pfeil „“ für eine Übertragungsmöglichkeit steht, die nur eine Übertragungsrichtung erlaubt. Zwei einseitige Pfeile „[math]\displaystyle{ \rightleftarrows }[/math]“ bedeuten eine in beide Richtungen mögliche Pokémon-Übertragung. Ein Strich „—“ zeigt an, dass keine Kompatibilität zwischen den Spielen besteht. Jedes Feld mit einem Pfeil ist entweder grün oder gelb hinterlegt. Eine grüne Hinterlegung bedeutet, dass Pokémon direkt zwischen den Spielen getauscht oder übertragen werden können, während eine gelbe Hinterlegung für eine indirekte Kompatibilität steht, also dass die Pokémon als Zwischenschritt erst auf zusätzliche Hauptspiele und/oder Lagersoftware getauscht oder übertragen werden müssen. Dies kann über die zugehörigen direkten Schritte genau nachvollzogen werden. Anmerkungen werden unter der jeweiligen Tabelle erklärt und sind nur bei direkter Kompatibilität angegeben.

Um unnötige Dopplungen von Feldern zu vermeiden, sind die Tabellen nicht rechteckig, sondern dreieckig aufgebaut. Das bedeutet, dass jedes Spiel bzw. jede Lagersoftware sowohl für seine Zeile als auch für seine Spalte zählt. Als Beispiel zeigt die folgende Tabelle, dass Pokémon direkt von Pokémon Smaragd auf Diamant und Perl übertragen werden können, aber nicht in die umgekehrte Richtung:

SM
DP

Erste bis siebte Generation

RB
G
11 11 GS
11 11 K
RUSA
FRBG
SM
22 22 22 DP
22 22 22 33 3PT3
22 22 22 33 33 3HGSS3
44 44 44 SW
44 44 44 33 3S2W23
55 55 55 55 55 55 BANK
6[math]\displaystyle{ \rightleftarrows }[/math]6 XY
6[math]\displaystyle{ \rightleftarrows }[/math]6 77 ΩRαS
6[math]\displaystyle{ \rightleftarrows }[/math]6 SM
6[math]\displaystyle{ \rightleftarrows }[/math]6 77 USUM
LGPLGE
88 9[math]\displaystyle{ \rightleftarrows }[/math]9 HOME

Anmerkungen:

1 Tausch über die Zeitkapsel möglich. Eier, in der zweiten Generation eingeführte Pokémon-Arten und Pokémon mit Attacken aus der zweiten Generation können nicht auf die Spiele der ersten Generation getauscht werden.
2 Übertragung über den Park der Freunde mithilfe eines Nintendo DS-Systems mit GBA-Slot möglich.
3 In der vierten und fünften Generationen können Pokémon-Formen und Items, die erst in späteren Editionen derselben Generation eingeführt wurden, nicht getauscht werden, auch wenn sie von beiden beteiligten Spielen unterstützt werden. Konkret hat dies in der vierten Generation folgende Auswirkungen:

In der fünften Generation können folgende Pokémon-Formen nicht getauscht werden:

  • Boreos, Voltolos und Demeteros in ihren Tiergeistformen müssen zum Tausch mithilfe des Wahrspiegels in ihre Inkarnationsformen zurückverwandelt werden.
  • Keldeo in seiner Resolutform muss die Attacke Mystoschwert vergessen und dadurch seine Standardform annehmen, um getauscht werden zu können.
4 Übertragung über den Poképorter mithilfe zweier Nintendo DS-Systeme möglich.
5 Übertragung über die zu Pokémon Bank gehörende Nintendo 3DS-Software PokéMover möglich. Von den Editionen Pokémon Rot, Blau, Gelb, Gold, Silber und Kristall sind nur die Virtual Console-Versionen kompatibel.
6 Bestimmte Pokémon-Formen lassen sich nicht auf Pokémon Bank übertragen. In der anderen Richtung können, genau wie beim Tausch, Pokémon nicht auf Editionen übertragen werden, in denen ihre Art, Form oder Attacken nicht unterstützt werden. Außerdem können Pokémon nicht von Editionen der ersten, zweiten oder siebten Generation auf Editionen der sechsten Generation übertragen werden. Weitere Details zu diesen Einschränkungen sind hier zu finden.
7 In der sechsten und siebten Generationen sind erst in späteren Editionen derselben Generation eingeführte Pokémon-Arten und -Formen, Attacken und Items nicht mehr grundsätzlich vom Tausch ausgeschlossen, können aber nicht auf Editionen getauscht werden, in denen sie noch nicht unterstützt wurden. Deswegen können folgende Pokémon nicht von Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir auf Pokémon X und Y getauscht werden:

Folgende Pokémon können nicht von Pokémon Ultrasonne und Ultramond auf Sonne und Mond getauscht werden:

8 Zur Übertragung einzelner oder aller Online-Boxen von Pokémon Bank auf Pokémon HOME wird eine gültige Lizenz für Pokémon Bank sowie ein Abonnement des Premium-Service von Pokémon HOME benötigt.
9 Von Pokémon HOME nach Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli! lassen sich nur Pokémon übertragen, die ursprünglich von einem dieser Spiele auf Pokémon HOME und von dort nie auf andere Hauptspiele übertragen wurden.

Ab der achten Generation

HOME
10[math]\displaystyle{ \rightleftarrows }[/math]10 SWSH
1111 SDLP
1111 PLA

Anmerkungen:

10 Nur Pokémon, deren Art in Pokémon Schwert und Schild unterstützt wird, können auf diese Spiele übertragen werden (siehe hier). In der anderen Richtung können Eier und fusionierte Pokémon (bestimmte Formen von Kyurem, Necrozma und Coronospa) nicht auf Pokémon HOME übertragen werden.
11 Die Einführung einer Konnektivität zwischen Pokémon HOME und Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle sowie Pokémon-Legenden: Arceus ist für 2022 geplant.

Eigenschaften getauschter Pokémon

Durch einen Tausch erhaltenen Pokémon unterscheiden sich in einigen Aspekten von solchen, die der Spieler selbst gefangen hat:

  • Einige Pokémon entwickeln sich nur, nachdem sie getauscht wurden (siehe dazu unten mehr).
  • Getauschte Pokémon erhalten aus Kämpfen mehr Erfahrungspunkte. Wurden sie "normal" getauscht, erhalten sie 50%, via GTS sogar 70% mehr Erfahrung.
  • Wenn man noch nicht im Besitz einer bestimmten Anzahl an Orden ist, gehorchen getauschte Pokémon nicht, wenn ihr Level zu hoch für den Trainer ist.
  • Der Spitzname von ertauschten Pokémon kann nicht geändert werden.
  • Bei der Zucht zweier Pokémon aus zwei Spielen mit unterschiedlichen Sprachen erhöht sich die Chance, dass aus dem Ei ein schillerndes Pokémon schlüpft (siehe Masuda-Methode).

Außerdem erhöht sich die Chance auf einen Gewinn in der ID-Lotterie, je mehr Pokémon von verschiedenen Trainern man besitzt.

Liste von Tauschen innerhalb der Spiele

Es gibt einige Tausche, die man direkt im Spiel mit NPCs machen kann. Alle Pokémon aus diesen Ingame-Tauschen sind bis zur vierten Generation auf demselben Level wie die getauschten Pokémon. Ab der fünften Generation haben die erhaltenen Pokémon ein festes Level. Außerdem verfügen diese Pokémon über überdurchschnittliche IS-Werte, weshalb es sich unter Umständen lohnt, sie zu trainieren.

1. Generation



2. Generation


3. Generation

Pokémon Rubin, Saphir und Smaragd


Pokémon Feuerrot und Blattgrün

Colosseum & XD: Der Dunkle Sturm

* Gibt man dem Trainer das Pokémon als Togepi, so wird es Donnerschlag, Feuerschlag, Eishieb und Kreuzhieb können. Gibt man dem Trainer das Pokémon als Togetic, beherrscht das Elekid die Attacken, die es auch sonst auf diesem Level besitzen würde.

4. Generation

Pokémon Diamant, Perl und Platin

Pokémon HeartGold und SoulSilver

5. Generation

Pokémon Schwarz und Weiß

Denise und Chester kann man in Septerna City bzw. Marea City nach dem Tausch einmal herausfordern, nachdem man G-Cis besiegt hat. In diesen Kämpfen setzen sie das jeweilige Pokémon ein, das sie vom Spieler erhalten haben, allerdings haben sie es zuvor trainiert und entwickelt.

Pokémon Schwarz 2 und Weiß 2

Bevor man die zahlreichen Pokémon in Rayono City ertauschen kann, muss erst die Fundsache-Sidequest mit Markus bzw. Sabine abgeschlossen werden.

6. Generation

Pokémon X und Y

Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir

7. Generation

Pokémon Sonne und Mond

Pokémon Ultrasonne und Ultramond

Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Let’s Go, Evoli!

Es kann in diesen Spielen mehrfach getauscht werden.

8. Generation

Pokémon Schwert und Schild

Pokémon Strahlender Diamant und Leuchtende Perle

Pokémon, die sich nur durch Tausch entwickeln

Tausch VC-Spiele.jpg
Tausch von Pokémon Kristall-Edition
auf Pokémon Goldene Edition mit zwei Nintendo 2DS

1. Generation

Aus... ...wird  Zusatz 
Pokémon-Icon 064.pngKadabra Pokémon-Icon 065.pngSimsala
Pokémon-Icon 067.pngMaschock Pokémon-Icon 068.pngMachomei
Pokémon-Icon 075.pngGeorok Pokémon-Icon 076.pngGeowaz
Pokémon-Icon 093.pngAlpollo Pokémon-Icon 094.pngGengar

2. Generation

Aus... ...wird Zusatz
Pokémon-Icon 061.pngQuaputzi Pokémon-Icon 186.pngQuaxo Das Quaputzi muss einen King-Stein tragen.
Pokémon-Icon 079.pngFlegmon Pokémon-Icon 199.pngLaschoking Das Flegmon muss einen King-Stein tragen.
Pokémon-Icon 095.pngOnix Pokémon-Icon 208.pngStahlos Das Onix muss einen Metallmantel tragen.
Pokémon-Icon 117.pngSeemon Pokémon-Icon 230.pngSeedraking Das Seemon muss eine Drachenhaut tragen.
Pokémon-Icon 123.pngSichlor Pokémon-Icon 212.pngScherox Das Sichlor muss einen Metallmantel tragen.
Pokémon-Icon 137.pngPorygon Pokémon-Icon 233.pngPorygon2 Das Porygon muss ein Up-Grade tragen.

3. Generation

Aus... ...wird Zusatz
Pokémon-Icon 366.pngPerlu Pokémon-Icon 367.pngAalabyss Das Perlu muss einen Abysszahn tragen.
Pokémon-Icon 366.pngPerlu Pokémon-Icon 368.pngSaganabyss Das Perlu muss eine Abyssplatte tragen.

4. Generation

Aus... ...wird Zusatz
Pokémon-Icon 112.pngRizeros Pokémon-Icon 464.pngRihornior Das Rizeros muss einen Schützer tragen.
Pokémon-Icon 125.pngElektek Pokémon-Icon 466.pngElevoltek Das Elektek muss einen Stromisierer tragen.
Pokémon-Icon 126.pngMagmar Pokémon-Icon 467.pngMagbrant Das Magmar muss einen Magmaisierer tragen.
Pokémon-Icon 233.pngPorygon2 Pokémon-Icon 474.pngPorygon-Z Das Porygon2 muss eine Dubiosdisc tragen.
Pokémon-Icon 356.pngZwirrklop Pokémon-Icon 477.pngZwirrfinst Das Zwirrklop muss einen Düsterumhang tragen.

5. Generation

Aus... ...wird Zusatz
Pokémon-Icon 349.pngBarschwa Pokémon-Icon 350.pngMilotic Das Barschwa muss eine Schönschuppe tragen.
Pokémon-Icon 525.pngSedimantur Pokémon-Icon 526.pngBrockoloss
Pokémon-Icon 533.pngStrepoli Pokémon-Icon 534.pngMeistagrif
Pokémon-Icon 588.pngLaukaps Pokémon-Icon 589.pngCavalanzas Das Laukaps muss gegen ein Schnuthelm getauscht werden.
Pokémon-Icon 616.pngSchnuthelm Pokémon-Icon 617.pngHydragil Das Schnuthelm muss gegen ein Laukaps getauscht werden.

6. Generation

Aus... ...wird Zusatz
Pokémon-Icon 682.pngParfi Pokémon-Icon 683.pngParfinesse Das Parfi muss einen Duftbeutel tragen.
Pokémon-Icon 684.pngFlauschling Pokémon-Icon 685.pngSabbaione Das Flauschling muss ein Sahnehäubchen tragen.
Pokémon-Icon 708.pngParagoni Pokémon-Icon 709.pngTrombork
Pokémon-Icon 710.pngIrrbis Pokémon-Icon 711.pngPumpdjinn

7. Generation

Aus... ...wird  Zusatz 
Pokémon-Icon 075a.pngGeorok Pokémon-Icon 076a.pngGeowaz

Reihumtausch

Der Reihumtausch ist eine spezielle Art des Tausches, die in Pokémon Platin eingeführt wurde und es bis zur fünften Generation gab. Diesen Tausch kann man nur im Konnex-Klub durchführen. Dabei werden keine Pokémon, sondern zufällig Eier zwischen mehreren Trainern getauscht. Die Eier werden hierfür auf eine Drehscheibe gesetzt. Man bekommt zusätzlich noch eine Beere, wenn das Ei im Bonusbereich landet.

Wundertausch

Der Wundertausch ist eine in der 6. Generation eingeführten Tauschmöglichkeit, welche wie ein normaler Onlinetausch funktioniert, die Besonderheit ist hierbei jedoch, dass keiner der Beteiligten weiß, welches Pokémon sein Gegenüber tauscht und wer der Tauschpartner sein wird, da dieser per Zufall ausgewählt wird.

Zaubertausch

Der in der 8. Generation eingeführte Zaubertausch funktioniert quasi wie der Wundertausch, mit dem kleinen Unterschied, dass man nicht die ganze Zeit darauf warten muss, bis sich ein Gegenüber findet. Beim Zaubertausch wird im Hintergrund nach einem Trainer gesucht, während man das Spiel einfach fortsetzen kann.

Im Anime

Ein Tauschvorgang im Anime

Obwohl das Tauschen in den Spielen essentiell ist, um den Pokédex zu vervollständigen, kommt diese Methode im Anime selten vor. Sie wurde bisher nur wenige Male dort gezeigt und nur selten war sie wirklich bedeutsam.

Im Anime gibt es spezielle Maschinen, mit denen die Pokémon getauscht werden.

Im Manga

Ein Tausch via Pokédex im Manga

Im Pocket Monsters SPECIAL-Manga wird anders als in Spiel und Anime zumeist keine Maschine benötigt, um einen Tausch durchzuführen, es reicht der einfache Wechsel der Pokébälle. Dennoch kann man auch mittels des Pokédex Pokémon tauschen. Der Tausch wird im Manga meist dazu verwendet, Pokémon zu entwickeln, jedoch gibt es auch Möglichkeiten für Pokémon, die sich normalerweise nur durch Tausch entwickeln, dies ohne zu tun, weshalb der Tausch nicht so häufig verwendet wird, wie er in den Spielen nötig ist.

Erstmals sieht man einen Tausch während VS. Vulnona, als Rot und Blau versehentlich die Pokébälle des jeweils anderen aufsammeln. Während die beiden die Pokémon des anderen haben, bringt Blau Pika neue Attacken bei und Blaus Maschock entwickelt sich in Rots Obhut zu Machomei weiter. Einen weiteren Tausch sieht man während VS. Arktos, als Rot sein Krabby mit Mistys Garados tauscht, damit er ein Surfer-Pokémon im Team hat. Während VS. Ampharos weist Silber Gold dazu an, seinen Pokédex für einen Tausch seines Quaputzi mit Silbers Seemon zu verwenden, damit sich beide weiterentwickeln können. Im nächsten Kapitel tauschen sie ihre Pokémon dann wieder zurück. In VS. Rihornior erfährt man, dass Blau sein Rizeros Silber gegeben hat, damit es zu Rihornior werden kann und Silbers Team komplettiert. Im X und Y Arc sieht man dann, dass Blau sein Rihornior wieder zurück bekommen hat.

Trivia

  • 14 der 25 Pokémon, die sich durch Tausch entwickeln, sind Pokémon aus der ersten Generation oder ihre Weiterentwicklung.
  • Alle Entwicklungen durch Tausch, die von der 2. bis zur 4. Generation eingeführt wurden, erfolgen mittels getragenem Item beim Tausch.
Gen. I
Gen. II
Gen. III
Gen. IV
Gen. V
Gen. VI
Gen. VII
Gen. VIII
Dieser Artikel war Artikel der Woche in der Kalenderwoche 10/2015.