Wuffels

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 744.png
Wuffels
jaイワンコ(Iwanko) enRockruff
Sugimori 744.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typ GesteinIC.png
National-Dex #744
Alola-Dex #103 (SM)
#126 (USUM)
Fähigkeiten Adlerauge
Munterkeit
Felsenfest (VF)
Tempomacher (Event)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 190 (35.2 %)
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Feld
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.000.000
Erscheinung
Kategorie Hund
Größe 0,5 m
Gewicht 9,2 kg
Farbe Braun
Silhouette Silhouette 8.png
Ruf
Sound abspielen

Wuffels ist ein Pokémon mit dem Typ Gestein und existiert seit der siebten Spielgeneration. Es kann sich zu Wolwerock weiterentwickeln. Wuffels wurde erstmals in der Juni-Ausgabe des japanischen CoroCoro-Magazins vorgestellt. Am 1. Juli 2016 wurde sein deutscher Name gemeinsam mit verschiedenen Hintergrundinformationen auf der offiziellen Pokémon-Webseite bekanntgegeben.[1]

Im Anime nimmt es als Ashs Wuffels eine wichtigere Rolle ein, welches zunächst zu Professor Kukui gehört und sich später zu Wolwerock in der Zwielichtform entwickelt. Auch im „Pocket Monsters SPECIAL“-Manga gehört eines zum Pokémon-Professor.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Wuffels ist ein kleines, vierbeiniges Pokémon, welches an einen Hund erinnert. Es besitzt große, blaue Augen und eine dunkelbraune Schnauze, sowie große Ohren. Sein Fell hat eine hellbraune Farbe und ist an den Pfoten mit dunkelbraunen Stellen versehen, zudem hat Wuffels einen buschigen, weißen Schweif und einen weißen Fellkragen, an dem sich dunkelbraune, gesteinsartige Zierelemente befinden.

Das Fell der schillernden Form besitzt eine blaue Färbung, während die Augen eine grüne Tönung aufweisen.

Attacken und Fähigkeiten

Wuffels in Angriffsstellung

Wuffels hat einen ausgeprägten Geruchssinn und vergisst Gerüche, die es einmal wahrgenommen hat, nie wieder. Es gibt Geschichten von Wuffels, die von ihren Trainern getrennt wurden, und nur anhand einer schwachen Fährte zurückgefunden haben.

Wuffels erlernt viele physische und kaum spezielle Angriffe, da es vor allem auf körperliche Schnelligkeit und Stärke setzt. Die Ähnlichkeit mit Hunden wird dadurch verstärkt, dass es haufenweise Status-Attacken wie Schnüffler oder Brüller erlernt. Außerdem ist Wuffels in der Lage zwei der elementaren Zahn-Angriffe zu erben und kann mit auffallend vielen Angriffen des Typs Normal in die Offensive gehen.

Mögliche Fähigkeiten von Wuffels sind Adlerauge und Munterkeit, die das Senken der Genauigkeit beziehungsweise das Einschlafen verhindern.

Verhalten und Lebensraum

Wuffels hat ein sehr zutrauliches Naturell, weshalb es oft an junge, unerfahrene Trainer empfohlen wird. Jedoch wird das Hunde-Pokémon mit zunehmendem Alter immer wilder und aggressiver, woraufhin sie von überforderten Menschen bisweilen ausgesetzt werden. Wuffels stellt sich jedem Kampf und lässt sich selbst von überlegenen Gegnern nicht einschüchtern, sondern kämpft bis zuletzt unerbittlich. Unter Wuffels gibt es das Ritual, ihre steinernen Fellkragen zur Begrüßung aneinanderzureiben. Auch Menschen zeigt es dadurch seine Zuneigung, was bei den scharfkantigen Felssplittern nicht ungefährlich ist.

Wuffels leben häufig an abgelegenen Orten wie dem Tenkarat-Hügel oder dem Bereich nördlich der Trainerschule, wo nur selten Menschen vorbeikommen. Dennoch erfreut es sich vor allem auf Mele-Mele größter Beliebtheit und ist an der Seite vieler Menschen zu finden.

Entwicklung

Wuffels stellt den ersten Teil einer zweistufigen Entwicklungsreihe und kann sich zu Wolwerock entwickeln. Wenn es bei Sonnenuntergang zu heulen beginnt, steht es kurz vor der Entwicklung und wird daraufhin seinen Trainer für die Zeit des Entwicklungsprozesses verlassen, um erst in entwickelter Form wiederzukehren. Während es unter dem Einfluss der Energie von Solgaleo die Tagform annimmt, lässt Lunalas Kraft es die Nachtform erlangen. Bei seltenen Exemplaren prägt sich durch ein Bad in der Abendsonne zudem die geheimnisvolle Zwielichtform aus.

In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung stets beim Erreichen von mindestens Level 25 ausgelöst. Dabei nimmt es je nach gespielter Edition tagsüber die Tagform oder nachts die Nachtform an. Nur ein spezielles Event-Wuffels mit der Fähigkeit Tempomacher kann sich zum Zwielichtform-Wolwerock entwickeln. Dieses Wuffels wurde zum Verkaufsstart von Pokémon Ultrasonne und Ultramond verteilt.

Basis
Sugimori 744.png
PfeilRechts.svg
Level 25
(Tag) in SUS
Stufe 1
Sugimori 745.png
PfeilRechts.svg
Level 25
(Nacht) in MUM
Stufe 1
Sugimori 745a.png
PfeilRechts.svg
Level 25
(17:00 bis 17:59 Uhr) US
(05:00 bis 05:59 Uhr) UM
(Nur spezielles Event-Wuffels
mit der Fähigkeit Tempomacher)
Stufe 1
Sugimori 745b.png

Herkunft und Namensbedeutung

Wuffels basiert sehr wahrscheinlich auf einem HokkaidoWikipedia icon.png. Dafür sprechen der eher rundliche Kopf mit deutlich ausgeprägter Schnauze und der sich nach oben ringelnde Schwanz. In allen Sprachen lassen sich Hinweise auf seinen Gesteins-Typ in seinem Namen finden. Dies lässt vermuten, dass Wuffels Design auch vom Honshū-WolfWikipedia icon.png inspiriert worden ist, welcher traditionell mit Felsen und Bergen in Verbindung gebracht wird.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Wuffels wuff + Fels
Englisch Rockruff rock + rough oder ruff
Japanisch イワンコ Iwanko iwa + ワンコ wanko
Französisch Rocabot roc + cabot
Koreanisch 암멍이 Ammeong-i am + 멍멍 meongmeong + i
Chinesisch 岩狗狗 Yángǒugǒu yán + gǒu

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
VII SM Tenkarat-Hügel
USUM Route 1, Tenkarat-Hügel, Event-Verteilung

Trainer

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Alola
Professor Kukui Professor SMUSUM 7/19/20
Weitere Trainer
SM Ass-Trainer ChristopherGolfer FlorianProfi-Wrestler Mask Royale 3

Attacken

→ Hauptartikel: Wuffels/Attacken

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Wuffels durch Levelaufstieg erlernen:
7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Tackle NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 35
1 Silberblick NormalIC.png StatusIC.png 100% 30
4 Sandwirbel BodenIC.png StatusIC.png 100% 15
7 Biss UnlichtIC.png PhysischIC.png 60 100% 25
12 Jauler NormalIC.png StatusIC.png 40
15 Steinwurf GesteinIC.png PhysischIC.png 50 90% 15
18 Schnüffler NormalIC.png StatusIC.png 40
23 Felsgrab GesteinIC.png PhysischIC.png 60 95% 15
26 Brüller NormalIC.png StatusIC.png 20
29 Tarnsteine GesteinIC.png StatusIC.png 20
34 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
37 Grimasse NormalIC.png StatusIC.png 100% 10
40 Knirscher UnlichtIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
45 Kraxler NormalIC.png PhysischIC.png 90 85% 20
48 Steinkante GesteinIC.png PhysischIC.png 100 80% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/VM

Folgende Attacken kann Wuffels durch Technische oder Versteckte Maschinen erlernen:
7. Generation
TM/VM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM05 Brüller NormalIC.png StatusIC.png 20
TM06 Toxin GiftIC.png StatusIC.png 90% 10
TM10 Kraftreserve NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM12 Verhöhner UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 20
TM17 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM21 Frustration NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM27 Rückkehr NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TM32 Doppelteam NormalIC.png StatusIC.png 15
TM39 Felsgrab GesteinIC.png PhysischIC.png 60 95% 15
TM42 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM44 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM45 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM48 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM49 Widerhall NormalIC.png SpezialIC.png 40 100% 15
TM69 Steinpolitur GesteinIC.png StatusIC.png 20
TM71 Steinkante GesteinIC.png PhysischIC.png 100 80% 5
TM80 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
TM87 Angeberei NormalIC.png StatusIC.png 85% 15
TM88 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TM90 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TM95 Standpauke UnlichtIC.png SpezialIC.png 55 95% 15
TM100 Vertrauenssache NormalIC.png StatusIC.png 20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit

Folgende Attacken kann Wuffels durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
SMUSUM
Eltern anzeigen
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Donnerzahn ElektroIC.png PhysischIC.png 65 95% 15
Feuerzahn FeuerIC.png PhysischIC.png 65 95% 15
Fuchtler NormalIC.png PhysischIC.png 120 100% 10
Tiefschlag UnlichtIC.png PhysischIC.png 70 100% 5
Zermalmklaue NormalIC.png PhysischIC.png 75 95% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.
Mit einem * markierte Pokémon können die Attacke nur durch Chain Breeding erlernen. Mit einem ° markierte Pokémon müssen aus einer früheren Generation übertragen werden, um die per TM oder Attacken-Lehrer erlernte Attacke vererben zu können.

Durch Attacken-Lehrer

Folgende Attacken kann Wuffels durch Attacken-Lehrer erlernen:
7. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
USUM Bezirzer NormalIC.png PhysischIC.png 60 100% 25
USUM Eisenabwehr StahlIC.png StatusIC.png 15
USUM Eisenschädel StahlIC.png PhysischIC.png 80 100% 15
USUM Eisenschweif StahlIC.png PhysischIC.png 100 75% 15
USUM Erdkräfte BodenIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
USUM Fruststampfer BodenIC.png PhysischIC.png 75 100% 10
USUM Notsituation NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 5
USUM Schallwelle NormalIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
USUM Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
USUM Tarnsteine GesteinIC.png StatusIC.png 20
USUM Zen-Kopfstoß PsychoIC.png PhysischIC.png 80 90% 15
USUM Zuflucht NormalIC.png PhysischIC.png 140 100% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch Events

Folgende Attacken kann Wuffels durch Events erlernen:
7. Generation
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Goldene Zeiten NormalIC.png StatusIC.png 30
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Näheres zu den Events

Statuswerte

Ranglisten

Typ-Schwächen

Wird Wuffels von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
NormalIC.png
FeuerIC.png
GiftIC.png
FlugIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GesteinIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
FeeIC.png
PflanzeIC.png
WasserIC.png
KampfIC.png
BodenIC.png
StahlIC.png

Getragene Items

Ein wildes Wuffels kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
VII S Dieses sehr zutrauliche Pokémon wird oft frischgebackenen Trainern empfohlen. Mit dem Alter wird es jedoch immer wilder.
M Es lebte schon immer mit Menschen zusammen und kann spüren, wenn sein Trainer traurig ist. Es weicht dann nicht mehr von seiner Seite.
US Mit dem Alter werden sie immer angriffslustiger und wilder. Trainer, die damit nicht umgehen können, setzen sie deshalb oft aus.
UM Reibt es seinen steinernen Fellkragen an einem Trainer, ist das ein Zeichen seiner Zuneigung. Da er jedoch scharf ist, besteht Verletzungsgefahr.

In Spin-offs

Fundorte

Spiel Fundort
VI SH Event-Zyklus Woche 9

Im Anime

→ Hauptartikel: Wuffels (Anime)
Wuffels im Anime

Wuffels hat sein Anime-Debüt in der Folge Die Herausforderung des Schutzpatrons! als Pokémon, das von Professor Kukui versorgt und gepflegt wird, und tritt auch in darauffolgenden Episoden als solches in Erscheinung. In Aufruhr am Klauenhügel! wird es jedoch von Ash gefangen, nachdem der Professor ihm dies erlaubt hat. In der Episode Eine funkelnde Rivalität! trifft Wuffels erstmalig auf das Wolwerock Gladios, von dessen Kraft es begeistert und beeindruckt ist, auch von Maylas Wolwerock in der Tagform ist Wuffels angetan. In der Episode Erneut geprüft hält noch besser! zeigt Wuffels beim Training für die Große Inselprüfung Ashs ein seltsam aggressives Verhalten und beißt seinem Trainer in den Arm. Kukui und Mayla erklären, dass das ungehorsame und aggressive Verhalten Wuffels' auf seine nahende Entwicklung hinweise. In Der grüne Blitz schlägt ein! findet diese Entwicklung zu Wolwerock in der Zwielichtform schließlich statt.

Im Manga

Professor Kukuis Wuffels

Wuffels taucht in Pocket Monsters SPECIAL erstmalig im Sonne und Mond Arc auf. Es gehört zum Team Professor Kukui und wird von diesem beim Kampf-Festival in Lili’i eingesetzt, wo es gegen Sonnes Alola-Mauzi namens Moos antritt. Zunächst hat Sonne keine Lust auf den Kampf, weshalb Wuffels sich schnell einen Vorteil verschafft, doch als er vom Preisgeld erfährt, besiegt er Wuffels, woraufhin Kukui Mampfaxo einsetzt. Wuffels entwickelt sich im Verlaufe der Handlung zu Wolwerock in seiner Tagform.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Wuffels (TCG)

Es sind bisher sechs verschiedene Sammelspielkarten von Wuffels bekannt, von denen fünf auch auf deutscher Sprache veröffentlicht wurden. Die älteste deutsche Karte ist ist Wuffels mit der Kartennummer SM06, eine Promotionskarte aus dem Sonne & Mond-Zyklus.

Eine besondere Karte stellt Wuffels mit der Kartennummer 011/026 aus dem Ash-Halbdeck der japanischen Erweiterung 30-mai Deck Taisen Set Satoshi VS Rocket-dan dar, diese Karte bezieht sich auf Ashs Wuffels aus dem Anime. Eine Karte zeigt Wuffels in seiner schillernden Form.

Die Karten von Wuffels sind Basis-Pokémon des Kampf-Typs mit einer Pflanzen-Schwäche.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Wuffels/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

Einzelnachweise

  1. [1] Wuffels’ Steckbrief auf der offiziellen Pokémon-Webseite