Branawarz

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Branawarz
Pokémon-Icon 537.png

jaガマゲロゲ (Gamageroge) enSeismitoad
Sugimori 537.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen WasserIC.png BodenIC.png
National-Dex #537
Einall-Dex #043 (SW)
#230 (S2W2)
Fähigkeiten Wassertempo
Giftgriff
H2O-Absorber (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 % (Wenn ein normaler Pokéball bei kompletter Gesundheit geworfen wird))
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Wasser 1
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.059.860
Erscheinung
Kategorie Vibration
Größe 1,5 m
Gewicht 62,0 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 12.png
Fußabdruck Pokémonsprite 537 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Branawarz ist ein Pokémon mit den Typen Wasser und Boden und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es ist die letzte Entwicklungsstufe von Schallquap und Mebrana.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Das Wasser-Boden-Pokémon Branawarz mit derselben Kategorie wie sein Vorgänger Mebrana, ist 1,5 Meter groß und wiegt 62 kg. Es besitzt ein eindeutig krötenähnliches Aussehen und eine füllige Statur mit auffällig großen Schultern und dicken Händen, dafür sind die Ellenbogen dünn. Es steht aufrecht, allerdings ist sein Rücken krumm, wodurch der Kopf etwas nach vorne gestreckt ist. Branawarz besitzt an beiden Händen jeweils drei Finger und die Füße besitzen je drei Zehen. Über viele Bereiche seines Körpers sind große Beulen verteilt, genauer zwei am Kopf, je eine auf den Schultern und den Händen, vier auf dem Rücken, welche im Quadrat angeordnet sind und zwei kleinere auf den Knien. Unter den zwei großen Beulen am Kopf befinden sich Branawarz' rote Augen und seine runde Nase mit dem breiten Mund darunter. Zudem hat es wie Mebrana eine lange und klebrige Zunge, die es zum Beutefang benutzt. Das Farbschema besteht hier größtenteils aus blau, hellblau und grau. Bis auf ein ovales, sich vom Bauch bis kurz vor den Unterkiefer erstreckendes hellblaues Muster mit grauem Rand ist Branawarz' Haut komplett in blau gehalten, der Unterkiefer an sich ist ebenfalls hellblau. Die Beulen auf seinem Rücken und seinen Knien sind einfarbig hellblau, die anderen haben die gleiche Farbgebung wie das Bauchmuster, nur mit verhältnismäßig breiterem Rand.

In seiner schillernden Form hat es eine türkise bis grüne Haut, die sonst hellblauen Bereiche erscheinen in orange, zudem hat es gelbe Augen.

Attacken und Fähigkeiten

Branawarz' Stärken liegen auf der offensiven Seite, zudem besitzt es verhältnismäßig viele KP. Passend zu seinem Ersttypen erlernt es einige Wasser-Attacken wie Blubber, Blubbstrahl, Lehmbrühe und sein stärkster Angriff Hydropumpe. Es und seine anderen beiden Entwicklungsstadien können per Level-Up nur eine Attacke vom Typ Boden erlernen, nämlich Lehmschuss, womit sie ihre Gegner in Schlamm festsetzen und so verlangsamen können. Durch Zucht mit anderen Pokémon kann der Movepool mit Boden-Attacken wie Erdkräfte oder Schlammbombe erweitert werden. Weiterhin hat Branawarz Zugriff auf einige Normal-Attacken, welche mit Schall zusammenhängen, den es mithilfe seiner Beulen erzeugt, wie Kanon, Aufruhr, Widerhall, Superschall oder Schallwelle. Es kann auch zwei Attacken beherrschen, die Schallquap und Mebrana nicht erlernen konnten, nämlich die Gift-Attacke Säure, welche sich durch seine Fähigkeit, eine lähmende Flüssigkeit aus den Beulen am Kopf schießen zu können, erklärt und Ableithieb, bei dem Branawarz Gebrauch von seinen starken, in Vibration versetzten Fäusten macht, die es auch erst bei der Entwicklung aus Mebrana ausgebildet hat.

Entweder kann sich Branawarz im Kampf die Fähigkeit Wassertempo, Giftgriff oder seine versteckte Fähigkeit H2O-Absorber zunutze machen. Wenn es Wassertempo besitzt, verdoppelt sich seine Geschwindigkeit im Regen, welchen es auch selber mit der Attacke Regentanz hervorrufen kann. Branawarz mit Giftgriff können den Gegner gelegentlich bei Attacken mit direktem Kontakt vergiften, was auf das erdkrötenähnliche Aussehen und die Hautgifte echter Erdkröten zurückzuführen ist. Mit H2O-Absorber profitiert Branawarz zwar nicht vom Regen, kann allerdings gegnerische Wasser-Attacken problemlos einstecken und dadurch auch noch KP regenerieren.

Verhalten und Lebensraum

Bei der Entwicklung aus Mebrana hat Branawarz zwei Arme ausgebildet, die es jetzt primär zum Kämpfen einsetzt. Dabei lässt es die Beulen auf seinen Händen und somit die Hände an sich unter Einsatz all seiner Energie vibrieren, wodurch seine Hiebe doppelt so stark werden und problemlos Felsen zerschlagen können. Über die großen dominanten Beulen auf seinem Kopf kann es ein lähmendes Sekret auf den Gegner spritzen und diesen mit Schallwellen quälen. Branawarz trifft man normalerweise sowohl in Gewässern als auch am Land an.

Entwicklung

Branawarz bildet das letzte Stadium innerhalb seiner dreistufigen Entwicklungsreihe. Es entwickelt sich aus Mebrana, welches sich vorher aus Schallquap entwickelt. Die einzelnen Entwicklungsstadien dieser Reihe repräsentieren den Wachstumsprozess einer Kaulquappe bis hin zur ausgewachsenen Kröte. Die Pokémon gewinnen zunehmend an Größe und Gewicht, es entstehen Rumpf und Gliedmaßen, der Ruderschwanz bildet sich zurück und die Beulen auf deren Körpern werden größer und zahlreicher. Die Entwicklung zu Mebrana wird in den Spielen der Hauptreihe erstmals ausgelöst, sobald Schallquap Level 25 erreicht. Damit Mebrana sich zu Branawarz weiterentwickeln kann, muss es mindestens Level 36 erreichen.

Basis
Sugimori 535.png
PfeilRechts.svg
Level 25
Stufe 1
Sugimori 536.png
PfeilRechts.svg
Level 36
Stufe 2
Sugimori 537.png

Herkunft und Namensbedeutung

Branawarz basiert vermutlich auf einer ErdkröteWikipedia icon.png. Es wurde vor Schallquap und Mebrana designt. Dieser Vorsprung ist eine der Besonderheiten dieser Evolutionslinie.[1]

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Branawarz Membran + rana (lat. Frosch) + Warze
Englisch Seismitoad seismic (engl. seismisch) + toad (engl. Kröte)
Japanisch ガマゲロゲ Gamageroge 蝦蟇 gama (jap. Kröte) + ゲロゲロ gerogero (jap. Lautwort für Froschquaken)
Französisch Crapustule crapaud (frz. Kröte) + pustule (frz. Pustel, Warze)
Koreanisch 두빅굴 Dubiggul 두꺼비 dukkeobi (kor. Kröte) + big (engl. groß) + 개굴개굴 gaegulgaegul (kor. Lautwort für Froschquaken)
Chinesisch 蟾蜍王 (蟾蜍王) Chánchúwáng 蟾蜍 chánchú (chin. Kröte) + wáng (chin. König)

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V SW Route 8, Nevaio City, Moor von Nevaio (Schatten im Wasser)
S2W2 Route 8, Nevaio City, Moor von Nevaio, Ewigenwald (Schatten im Wasser)
VI XY Entwicklung
ΩRαS Entwicklung
VII SM Pokémon Bank
USUM Pokémon Bank

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Einall
G-Cis Team Plasma SWS2W2 50 (S2W2)/52 (SW)
Colin Trainer S2W2 50
Turner Arenaleiter S2W2 50

Attacken

→ Hauptartikel: Branawarz/Attacken

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Branawarz durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Ent. (Durch Entwicklung) Ableithieb KampfIC.png PhysischIC.png 75 100% 10
1 Ableithieb KampfIC.png PhysischIC.png 75 100% 10
1 Magensäfte GiftIC.png StatusIC.png 100% 10
1 Widerhall NormalIC.png SpezialIC.png 40 100% 15
1 Heuler NormalIC.png StatusIC.png 100% 40
1 Säure GiftIC.png SpezialIC.png 40 100% 30
1 Superschall NormalIC.png StatusIC.png 55% 20
12 Lehmschuss BodenIC.png SpezialIC.png 55 95% 15
16 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
20 Blubbstrahl WasserIC.png SpezialIC.png 65 100% 20
24 Dreschflegel NormalIC.png PhysischIC.png variiert 100% 15
30 Aufruhr NormalIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
39 Wasserring WasserIC.png StatusIC.png 20
46 Schallwelle NormalIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
54 Lehmbrühe WasserIC.png SpezialIC.png 90 85% 10
62 Regentanz WasserIC.png StatusIC.png 5
70 Hydropumpe WasserIC.png SpezialIC.png 110 80% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Branawarz durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM00 Megahieb NormalIC.png PhysischIC.png 80 85% 20
TM01 Megakick NormalIC.png PhysischIC.png 120 75% 5
TM04 Eishieb EisIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM08 Hyperstrahl NormalIC.png SpezialIC.png 150 90% 5
TM09 Gigastoß NormalIC.png PhysischIC.png 150 90% 5
TM15 Schaufler BodenIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
TM16 Kreideschrei NormalIC.png StatusIC.png 85% 40
TM21 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM22 Steinhagel GesteinIC.png PhysischIC.png 75 90% 10
TM24 Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM27 Eissturm EisIC.png SpezialIC.png 55 95% 15
TM31 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM33 Regentanz WasserIC.png StatusIC.png 5
TM35 Hagelsturm EisIC.png StatusIC.png 10
TM39 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM43 Durchbruch KampfIC.png PhysischIC.png 75 100% 15
TM45 Taucher WasserIC.png PhysischIC.png 80 100% 10
TM46 Meteorologe NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 10
TM48 Felsgrab GesteinIC.png PhysischIC.png 60 95% 15
TM52 Sprungfeder FlugIC.png PhysischIC.png 85 85% 5
TM53 Lehmschuss BodenIC.png SpezialIC.png 55 95% 15
TM57 Gegenstoß UnlichtIC.png PhysischIC.png 50 100% 10
TM59 Schleuder UnlichtIC.png PhysischIC.png variiert 100% 10
TM63 Ableithieb KampfIC.png PhysischIC.png 75 100% 10
TM74 Giftschock GiftIC.png SpezialIC.png 65 100% 10
TM76 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM81 Dampfwalze BodenIC.png PhysischIC.png 60 100% 20
TM98 Fruststampfer BodenIC.png PhysischIC.png 75 100% 10
TP03 Hydropumpe WasserIC.png SpezialIC.png 110 80% 5
TP04 Surfer WasserIC.png SpezialIC.png 90 100% 15
TP07 Fußkick KampfIC.png PhysischIC.png variiert 100% 20
TP10 Erdbeben BodenIC.png PhysischIC.png 100 100% 10
TP20 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TP22 Matschbombe GiftIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP26 Ausdauer NormalIC.png StatusIC.png 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TP35 Aufruhr NormalIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP42 Schallwelle NormalIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP45 Lehmbrühe WasserIC.png SpezialIC.png 90 85% 10
TP57 Gifthieb GiftIC.png PhysischIC.png 80 100% 20
TP64 Fokusstoß KampfIC.png SpezialIC.png 120 70% 5
TP67 Erdkräfte BodenIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP72 Blattgeißel PflanzeIC.png PhysischIC.png 120 85% 10
TP76 Tarnsteine GesteinIC.png StatusIC.png 20
TP77 Strauchler PflanzeIC.png SpezialIC.png variiert 100% 20
TP78 Schlammwoge GiftIC.png SpezialIC.png 95 100% 10
TP84 Siedewasser WasserIC.png SpezialIC.png 80 100% 15
TP91 Giftfalle GiftIC.png StatusIC.png 100% 20
TP98 Aquadurchstoß WasserIC.png PhysischIC.png 85 100% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Branawarz von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
ElektroIC.png
FeuerIC.png
GiftIC.png
GesteinIC.png
StahlIC.png
NormalIC.png
WasserIC.png
EisIC.png
KampfIC.png
BodenIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
KäferIC.png
GeistIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
FeeIC.png
PflanzeIC.png

Getragene Items

Ein wildes Branawarz kann folgende Items tragen:

SW Itemicon Persimbeere.png Persimbeere 50%
S2W2 Itemicon Pirsifbeere.png Pirsifbeere 50%

Pokédex-Einträge

Gen. Spiel Eintrag
V S Es schießt eine lähmende Flüssigkeit aus den Beulen auf seinem Kopf. Es plagt seine Gegner mit Schallwellen.
W Wenn es die Beulen an seinen Fäusten zum Schwingen bringt, kann es doppelt so fest zuschlagen und Felsen zertrümmern.
S2W2 Konzentriert es all seine Energie auf seine Beulen, um sie vibrieren zu lassen, erhöht sich die Stärke seiner Hiebe.
3D Pro Konzentriert es all seine Energie auf seine Beulen, um sie vibrieren zu lassen, erhöht sich die Stärke seiner Hiebe.
VI X Wenn es die Beulen an seinen Fäusten zum Schwingen bringt, kann es doppelt so fest zuschlagen und Felsen zertrümmern.
Y Es schießt eine lähmende Flüssigkeit aus den Beulen auf seinem Kopf. Es plagt seine Gegner mit Schallwellen.
ΩR Wenn es die Beulen an seinen Fäusten zum Schwingen bringt, kann es doppelt so fest zuschlagen und Felsen zertrümmern.
αS Es schießt eine lähmende Flüssigkeit aus den Beulen auf seinem Kopf. Es plagt seine Gegner mit Schallwellen.

Strategie

→ Hauptartikel: Branawarz/Strategie

Branawarz befindet sich zurzeit im NU-Tier.

In Spin-offs

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V PP2 Florabezirk
SPR Glitzersee (2-4) und Weltensäule (UG2) (Seebereiche)
LPTA T-Tundra, Plus-Teich, Feststell-Museum
PMD4 Gelber Canyon E1-E13, Frostsäule E5-E7 & E11-E12, Nordwindufer E1-E11
VI LB Safari-Dschungel S03 (mittwochs)
SH Rosea-Rummel, Bronzepfad
RBLW Rastufer (Hinterer Bereich)

Spin-off-Daten

PokéPark 2: Die Dimension der Wünsche
Pokémonsprite 537 PP2.png Nummer: 060 Vorteil: PP2-Icon Serpifeu.png Nachteil: PP2-Icon Pikachu.pngPP2-Icon Floink.png Helfer: Ja
PokéPark-Album-Eintrag:
Man weiß nie, was gerade in seinem Kopf vor sich geht. Die Schallquap sind allesamt große Fans von ihm.
Pokémon GO
Kraftpunkte: 233 Angriff: 188 Verteidigung: 150
Fangrate: 12,5% Fluchtrate: 5% Max. WP (Wettkampfpunkte): 2564
Ei-Distanz: Entwicklung:
Sofort-Attacken: Lehmschuss, Blubber
Lade-Attacken: Lehmbrühe, Erdkräfte, Matschbombe

Im Anime

→ Hauptartikel: Branawarz (Anime)
Branawarz im Anime

Branawarz taucht erstmalig in Der Kampf gegen den Angeber! an der Seite eines Jungen namens Samuel aus, der es sich von seinem Vater ausgeliehen hat. Gemeinsam mit einem weiteren Jungen namens Gabriel und einem Cerapendra verwickeln sie Mick in einen Kampf, der dafür zwei von Ashs Pokémon ausborgt.

Ein weiteres Exemplar tritt in Großer Krach beim Explodon-Turnier! auf. Dort wird es von Edmund beim Explodon-Turnier eingesetzt. In einem Kampf gegen Stefans Karadonis verliert es. Während der Einall-Liga ist auf einer Anzeigetafel zu sehen, dass der Teilnehmer Remus auch ein Branawarz im Team hat, es taucht jedoch nicht direkt auf.

In Kyogre in der Falle! taucht ein Branawarz an der Seite eines Pokémon-Diebes auf, der gemeinsam mit seinen Handlangern dem Legendären Pokémon Kyogre hinterherjagt. Sie bekämpfen Ash und Tracy, die dies zufällig bemerken, und werden wenig später von ihnen besiegt.

Im Manga

G-Cis' Branawarz

Branawarz taucht im Pocket Monsters SPECIAL-Manga erstmalig in VS. Shardrago, dem 52. Kapitel des Schwarz und Weiss Arcs, an der Seite eines unbekannten Trainers auf.

Einen größeren Auftritt hat es schließlich an der Seite von G-Cis während Zekrom VS. Reshiram II. Branawarz wird zusammen mit den Pokémon der Sieben Weisen eingesetzt, um die Trainer herauszufordern, die versucht haben, die Arenaleiter zu retten. Später kämpft es während Zekrom VS. Reshiram IV im Schloss von N gegen Schwarz, wird aber von Somnis Kraftreserve ausgeschaltet.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Branawarz (TCG)

Von Branawarz existieren sechs verschiedene Sammelkarten, von denen alle auch in deutscher Variante erschienen sind. Die erste Sammelkarte war das Branawarz mit der Kartennummer 24 aus der Erweiterung Königliche Siege, welche im Februar 2012 erschien.

Die Karte von Branawarz aus der Erweiterung Plasma-Frost ist eine Team Plasma-Karte. Branawarz-EX, welches erstmals in der Erweiterung Fliegende Fäuste in zwei verschiedenen Designs erschienen ist, gehört zu den Pokémon-EX, die meist besonders viele Kraftpunkte und starke Attacken aufweisen, den Gegner beim Besiegen aber zwei Preiskarten gewinnen lassen.

Alle regulären Pokémonkarten von Branawarz sind Phase-2-Pokémon und entwickeln sich aus Mebrana. Sie haben den Typ Wasser oder Kampf inne und besitzen eine Pflanzen-Schwäche. Branawarz-EX ist jedoch ein Basis-Pokémon.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Branawarz/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

Einzelnachweise