Fasasnob

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 521.png
Fasasnob
jaケンホロウ(Kenhallow) enUnfezant
männlich | weiblich
Sugimori 521.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen NormalIC.png FlugIC.png
National-Dex #521
Einall-Dex #027 (SW)
#016 (S2W2)
Galar-Dex #028
Fähigkeiten Brustbieter
Glückspilz
Rivalität (VF)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 %)
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 50% ♂ 50% ♀
Ei-Gruppe Flug
Ei-Zyklen 15
EP bis Lv. 100 1.059.860
Erscheinung
Kategorie Stolz
Größe 1,2 m
Gewicht 29,0 kg
Farbe Grau
Silhouette Silhouette 9.png
Fußabdruck Pokémonsprite 521 Fuß.png
Ruf
Sound abspielen

Fasasnob ist ein Pokémon mit den Typen Normal und Flug und existiert seit der fünften Spielgeneration. Es ist die letzte Entwicklungsstufe von Dusselgurr und Navitaub.

Im Anime hat Fasasnob einige wichtigere Auftritte, besonders als Ashs Fasasnob, welches sich zuvor aus Navitaub entwickelte. Auch Alain setzt eines ein. Im Pocket Monsters SPECIAL-Manga zählt Cheren es zu seinen Gefährten und medienübergreifend gehört eines zum Team der Arenaleiterin Géraldine.

Spezies

Aussehen und Körperbau

Fasasnobs Körperbau orientiert sich am typischen Körperbau der HühnervögelWikipedia icon.png, näher an einem FasanWikipedia icon.png, welcher sich durch sein farbenprächtiges Gefieder und die Herausbildung sehr langer Schwanzfedern kennzeichnet. Die Flügel und der Schweif sind dabei mit schwarzen Zierstreifen versehen. Dabei variiert die Farbgebung des Gefieders am Unterkörper und am Bürzel je nach Geschlecht. Bei Männchen befinden sich dort minzgrüne Federn, bei Weibchen erscheinen sie in einem simpleren Braunton. Zudem besitzen weibliche Exemplare den rosafarbenen maskenähnlichen Kopfschmuck nicht, welcher oben zwei lange, dünne Bänder besitzt, die beim Fliegen wehen. Der Oberkörper, Nacken und Kopf ist mit dunkelgrauen Federn bedeckt, der Hals und das Gesicht zeigen sich in einem helleren Grauton, wobei diese hellgraue Stelle von vorne betrachtet eine Herzform besitzt. Bei den Weibchen kann man diese am besten erkennen. Ebenfalls stehen bei den weiblichen Exemplaren einige Federn am Hinterkopf hoch. Fasasnob hat gelbe Augen mit einer schwarzen Pupille und einen gelben, am Ende etwas nach unten gebogenen Schnabel. Seine grauen Füße sind mit spitzen, schwarzen Krallen und einem nach hinten gerichteten Sporn auf halber Höhe bestückt.

In der schillernden Form zeigen die üblicherweise grauen und hellgrauen Stellen des Körpers von Fasasnob einen Braunstich, bei den Männchen erscheint der Kopfschmuck in einem intensiveren Pink und die Federn am Unterkörper sind von blaugrüner Farbe. Bei den Weibchen zeigt sich das Gefieders am Unterkörper in einem dunklen Gelbton.

Attacken und Fähigkeiten

Fasasnob setzt Windschnitt ein

Fasasnob zeichnet sich vor allem durch eine hohe Geschwindigkeit und seine Angriffsfähigkeiten aus. Passend zu seiner Typengebung lernt es beinahe ausschließlich Attacken der Typen Normal und Flug. Bei vielen seiner Attacken wie Windstoß, Windschnitt, oder Rückenwind macht es Gebrauch von seinen Flügeln, indem es stürmischen Wind erzeugt. Es greift jedoch auch aus der Luft mit seinen Flügeln direkt an, wenn es seine stärkste Attacke Himmelsfeger anwendet. Nicht zuletzt zählz es einige für vogelartige Pokémon typische Attacken zu seinem Repertoire. Dazu gehört Ruheort, bei welcher es landet um sich auszuruhen und Kraftpunkte zu regenerieren, oder Daunenreigen, mit deren Hilfe es Feinde mit flauschigen Daunen einhüllt, um deren Angriffskraft zu senken.

Seine primäre Fähigkeit Brustbieter, welche eine Senkung des eigenen Verteidigungswertes verhindert, erklärt sich durch seine, für solche Vögel übliche, verhältnismäßig große Brust. Andere Exemplaren landen durch Glückspilz häufiger Volltreffer. Fasasnobs versteckte Fähigkeit Rivalität verstärkt seine Angriffskraft, sofern sein Gegner das gleiche Geschlecht wie Fasasnob selbst hat, und schwächt seine Attacken bei Gegnern des anderen Geschlechts.

Verhalten und Lebensraum

Fasasnob sind sehr loyale Pokémon, welche eine große Bindung zu ihren Trainern haben und sich grundsätzlich nur auf diesen einlassen. Besonders die Männchen wirken majestätisch, stolz und erhaben auf ihr Gegenüber und schüchtern es so ein. Dabei machen sie Gebrauch von ihrem Kopfschmuck, um damit Gegnern zu drohen und sie abzuschrecken. Im Gegenzug verfügen die unauffälligeren weiblichen Exemplare über bessere Flugfertigkeiten, welche ihnen auch im Kampf einen Vorteil verschaffen.

Entwicklung

Das Stolz-Pokémon Fasasnob ist der letzte Teil seiner dreistufigen Entwicklungsreihe. Es entwickelt sich aus Navitaub, welches sich zuvor aus Dusselgurr entwickelte.

Im Laufe der Entwicklungen wird Dusselgurr von einer kleinen Stadttaube erst zu einer größeren Wildtaube und hat schließlich nach der Entwicklung zu Fasasnob große Ähnlichkeiten mit einem Fasan, daher auch der Name. Der Körper wird größer, die Farbgebung des Gefieders wird detaillierter, besonders die Schwanzfedern werden länger und ansehnlicher. Auffällig ist weiterhin die Herausbildung eines maskenähnlichen Kopfschmuckes bei den männlichen Exemplaren von Fasasnob.

Die Entwicklung zu Navitaub wird ausgelöst, sobald Dusselgurr mindestens Level 21 erreicht, zu Fasasnob entwickelt es sich erstmals auf Level 32.

Basis
Sugimori 519.png
PfeilRechts.svg
Level 21
Stufe 1
Sugimori 520.png
PfeilRechts.svg
Level 32
Stufe 2
Sugimori 521.png

Herkunft und Namensbedeutung

Fasasnob basiert vermutlich auf einem SekretärWikipedia icon.png und einem WimpelträgerWikipedia icon.png, hat aber auch Ähnlichkeit mit einem FasanWikipedia icon.png.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Fasasnob Fasan + SnobWikipedia icon.png
Englisch Unfezant unpleasant + pheasant
Japanisch ケンホロウ Kenhallow 剣もほろろ kenmohororo + shallow
Französisch Déflaisan déplaisant + faisan
Koreanisch 켄호로우 Kenhallow Aus dem Japanischen übernommen.
Chinesisch 高傲雉雞 Gāo'àozhìjī 高傲 gāo'ào + 雉雞 zhìjī

In den Hauptspielen

Auftritte

Fundorte

Spiel Fundort
V SW Route 6 (nicht im Winter), 7 (nicht im Winter), 12, Drachenstiege (nicht im Winter), Hain der Täuschung (Raschelndes Gras)
S2W2 Route 3, 6, 7, 12, Siegesstraße (alle Jahreszeiten), Drachenstiege (nicht im Winter) (Raschelndes Gras)
VI XY Entwicklung
ΩRαS Entwicklung
VII SMUSUM Pokémon Bank
VIII STSD Milza-See (Auge), Spiegel des Giganten, Claw-Plateau, Megalithen-Ebene, Dyna-Raids

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Einall
Cheren PKMN-Trainer SWS2W2 33, 43 bzw. 65/65
Géraldine Arenaleiter/Trainer SWS2W2 33/50
Matisse PKMN-Trainer S2W2 39 bis 59

Attacken

→ Hauptartikel: Fasasnob/Attacken

Durch Levelaufstieg

Folgende Attacken kann Fasasnob durch Levelaufstieg erlernen:
8. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
1 Windstoß FlugIC.png SpezialIC.png 40 100% 35
1 Heuler NormalIC.png StatusIC.png 100% 40
1 Silberblick NormalIC.png StatusIC.png 100% 30
1 Ruckzuckhieb NormalIC.png PhysischIC.png 40 100% 30
12 Verhöhner UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 20
16 Windschnitt FlugIC.png SpezialIC.png 60 95% 25
20 Angeberei NormalIC.png StatusIC.png 85% 15
26 Daunenreigen FlugIC.png StatusIC.png 100% 15
36 Scanner KampfIC.png StatusIC.png 5
42 Luftschnitt FlugIC.png SpezialIC.png 75 95% 15
50 Ruheort FlugIC.png StatusIC.png 10
58 Rückenwind FlugIC.png StatusIC.png 15
66 Himmelsfeger FlugIC.png PhysischIC.png 140 90% 5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Durch TM/TP

Folgende Attacken kann Fasasnob durch Technische Maschinen oder Platten erlernen:
8. Generation
TM/TP Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM06 Fliegen FlugIC.png PhysischIC.png 90 95% 15
TM08 Hyperstrahl NormalIC.png SpezialIC.png 150 90% 5
TM09 Gigastoß NormalIC.png PhysischIC.png 150 90% 5
TM21 Erholung PsychoIC.png StatusIC.png 10
TM24 Schnarcher NormalIC.png SpezialIC.png 50 100% 15
TM25 Schutzschild NormalIC.png StatusIC.png 10
TM30 Stahlflügel StahlIC.png PhysischIC.png 70 90% 25
TM31 Anziehung NormalIC.png StatusIC.png 100% 15
TM33 Regentanz WasserIC.png StatusIC.png 5
TM34 Sonnentag FeuerIC.png StatusIC.png 5
TM39 Fassade NormalIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM40 Sternschauer NormalIC.png SpezialIC.png 60 20
TM56 Kehrtwende KäferIC.png PhysischIC.png 70 100% 20
TM76 Kanon NormalIC.png SpezialIC.png 60 100% 15
TM95 Luftschnitt FlugIC.png SpezialIC.png 75 95% 15
TP12 Agilität PsychoIC.png StatusIC.png 30
TP13 Energiefokus NormalIC.png StatusIC.png 30
TP20 Delegator NormalIC.png StatusIC.png 10
TP26 Ausdauer NormalIC.png StatusIC.png 10
TP27 Schlafrede NormalIC.png StatusIC.png 10
TP35 Aufruhr NormalIC.png SpezialIC.png 90 100% 10
TP36 Hitzewelle FeuerIC.png SpezialIC.png 95 90% 10
TP37 Verhöhner UnlichtIC.png StatusIC.png 100% 20
TP66 Sturzflug FlugIC.png PhysischIC.png 120 100% 15
TP85 Kraftschub NormalIC.png StatusIC.png 30
TP89 Orkan FlugIC.png SpezialIC.png 110 70% 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Typ-Schwächen

Wird Fasasnob von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Multiplikator
¼× ½×
BodenIC.png
GeistIC.png
PflanzeIC.png
KäferIC.png
NormalIC.png
FeuerIC.png
WasserIC.png
KampfIC.png
GiftIC.png
FlugIC.png
PsychoIC.png
DracheIC.png
UnlichtIC.png
StahlIC.png
FeeIC.png
ElektroIC.png
EisIC.png
GesteinIC.png

Getragene Items

Ein wildes Fasasnob kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Männlich
Gen. Spiel Eintrag
V S Männchen schrecken Gegner ab, indem sie ihren Kopfschmuck schütteln. Weibchen verfügen über bessere Flugfertigkeiten.
W Männliche Exemplare tragen eine Verzierung am Kopf. Lässt sich von Natur aus nur auf seinen Trainer ein.
S2W2 Männchen schrecken Gegner ab, indem sie ihren Kopfschmuck schütteln. Weibchen verfügen über bessere Flugfertigkeiten.
3D Pro Männchen schrecken Gegner ab, indem sie ihren Kopfschmuck schütteln. Weibchen verfügen über bessere Flugfertigkeiten.
VI X Männchen schrecken Gegner ab, indem sie ihren Kopfschmuck schütteln. Weibchen verfügen über bessere Flugfertigkeiten.
Y Männliche Exemplare tragen eine Verzierung am Kopf. Lässt sich von Natur aus nur auf seinen Trainer ein.
ΩR Männchen schrecken Gegner ab, indem sie ihren Kopfschmuck schütteln. Weibchen verfügen über bessere Flugfertigkeiten.
αS Männliche Exemplare tragen eine Verzierung am Kopf. Lässt sich von Natur aus nur auf seinen Trainer ein.
VIII ST Sie verfügen über exzellente Flugfertigkeiten. Weibchen können länger fliegen, aber dafür erreichen Männchen ein höheres Flugtempo.
SD Es ist schlau, aber auch sehr stolz. Seine Trainer genießen daher generell großen Respekt.
Weiblich
Gen. Spiel Eintrag
VIII ST Es verfügt über fantastische Flugfertigkeiten und glänzt insbesondere durch seine hohe Ausdauer. Weibchen sind weniger zutraulich als Männchen.
SD Es ist schlau, aber auch sehr stolz. Seine Trainer genießen daher generell großen Respekt.

Strategie

Fasasnob befindet sich zurzeit im Untiered-Tier.

In Spin-offs

Fundorte

Spiel Fundort
V SPR Weltensäule (UG2) (Forstbereich)
LPTA Nr. 2 Regenbogengleise
VI LB Safari-Dschungel S02 (samstags)
SH Beide Formen: Event-Zyklus Woche 15, 16
RBLW Dankbarkeitswald

Spin-off-Daten

Pokémon GO
Pokémonsprite 521 GO.png Kraftpunkte: 190 Angriff: 226 Verteidigung: 146
Fangrate: 12,5% Fluchtrate: 5% Max. WP: 2734
Ei-Distanz: Entwicklung:
Sofort-Attacken: Luftschnitt, Stahlflügel
Lade-Attacken: Hitzewelle, Hyperstrahl, Himmelsfeger

Im Anime

→ Hauptartikel: Fasasnob (Anime) und Ashs Fasasnob
Ashs weibliches Fasasnob

Das erste Fasasnob im Anime ist eines der drei Pokémon der Arenaleiterin Géraldine und ein männliches Exemplar. Es tritt in einem Kampf gegen Bennys Castellith an und wird besiegt. In der nächsten Episode kämpft es gegen Ashs Navitaub und kann es schwächen, bevor er es auswechselt. Dann verliert es gegen sein Pikachu.

Géraldines männliches Fasasnob

Auch Ash befindet sich im Besitz eines Fasasnob, es entwickelt sich aus dessen Navitaub. In Ein Luftkampf mit Überraschungen! kämpft Navitaub im Rahmen eines Arenakampfes gegen Géraldine. Dort wird bekannt, dass es Flügelschlag beherrscht. Während des Kampfes gegen Géraldines Fletiamo erlernt es Aero-Ass und kann es so besiegen. Im Kampf gegen ihr Fasasnob wird es dann ausgewechselt. Später kämpft es gegen Géraldines Swaroness, entwickelt sich dort weiter und kann es schlussendlich besiegen, sodass Ash den Orden erhält. Als Fasasnob nimmt es auch im Arenakampf gegen Mica und während der Einall-Liga im Kampf gegen Carsten teil. Nach Ashs Einall-Reise wird es zu Professor Eich gebracht.

Schließlich befindet sich auch Alain, einer der größten Rivalen von Ash, im Besitz eines Fasasnob. Er setzt es als viertes Pokémon im Finalkampf der Kalos-Liga gegen Ash ein. Fasasnob trägt einen Luftkampf gegen Ashs Fiaro aus. Beide Pokémon zeichnen sich durch gewagte Flugmanöver und extreme Geschwindigkeit aus. Schließlich prallen zwei Stahlflügel-Attacken aufeinander, bevor Fiaro versucht, mit Nitroladung einen Vorteil aufzubauen, den Fasasnob mit Himmelsfeger jedoch ausgleichen kann. Schließlich kann Fasasnob mit Luftschnitt einen Treffer landen, wird jedoch auch von Nitroladung erwischt. Als Himmelsfeger und Sturzflug aufeinandertreffen, sind schließlich beide Pokémon gleichzeitig kampfunfähig.

Im Manga

Cherens männliches Fasasnob

Fasasnob taucht im Pocket Monsters SPECIAL-Manga erstmalig in einer Rückblende in VS. Fleknoil, dem dritten Kapitel des Schwarz und Weiss Arcs, auf. Dort wird bekannt, dass Bells Vater ein männliches Exemplar besitzt, dass sich Schwarz, Cheren und Bell früher ausgeliehen haben, um hinter dem Rücken des Vaters Kampfübungen zu machen.

Géraldines weibliches Fasasnob

Physisch taucht erstmalig ein weibliches Exemplar an der Seite der Arenaleiterin Géraldine in VS. Fletiamo auf. Fasasnob wird dabei dazu benutzt, ein wildes Dusselgurr am Turm des Himmels zu retten. Im Kampf gegen Schwarz besiegt es sein Galapaflos, unterliegt während VS. Swaroness aber Voltula. Im Kampf gegen das Finstrio kämpft es zusammen mit Aloes Pokémon während VS. Boreos, Voltolos und Demeteros I, um den Dunkelstein zu beschützen.

Auch Cheren zählt ein Fasasnob zu seinem Team. Es erscheint erstmals als Dusselgurr, entwickelt sich aber zu Navitaub weiter, kurz bevor Cheren Schwarz in Marea City begegnet. In der Pokémon Liga stellt sich während VS. Kapuno heraus, dass Navitaub sich zu Fasasnob entwickelt hat. Dort kämpft es gegen Leos Kapuno und besiegt es mit Leichtigkeit. Im Halbfinale gegen den Kapuzenmann besiegt Fasanob Megalon während VS. Megalon, sodass Cheren ins Finale der Liga einzieht. Dort kämpft es während VS. Fasasnob gegen Schwarz, wird aber von dessen Washakwil besiegt.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Fasasnob (TCG)

Von Fasasnob existieren momentan sechs verschiedene Sammelkarten, von denen fünf auch in deutscher Variante erschienen sind. Die erste Sammelkarte war das Fasasnob mit der Kartennummer 86 aus der Erweiterung Schwarz & Weiß, welche im Mai 2011 erschien. Fasasnob (Aufstreben der Mächtigen 82) ist bislang die einzige Karte auf der ein weibliches Fasasnob zu sehen ist.

Alle Pokémonkarten von Fasasnob sind Phase 2-Pokémon und entwickeln sich aus Navitaub. Sie haben den Typ Farblos inne und besitzen eine Elektro-Schwäche sowie eine Kampf-Resistenz.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Fasasnob/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia