Pokémon der Woche

Quajutsu

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Pokémon-Icon 658.png
Quajutsu
jaゲッコウガ(Gekkouga) enGreninja
Quajutsu | Ash-Quajutsu
Sugimori 658.png
Hauptartwork des Pokémon
Allgemeine Informationen
Typen Wasser Unlicht
National-Dex #658
Kalos-Dex #009 (Zentral)
Fähigkeiten Sturzbach
Wandlungskunst (VF)
Freundschaftsakt (Ash-Form)
Fangen, Training und Zucht
Fangrate 45 (11.9 %)
Start-Freundschaft 70
Geschlecht 87,5% ♂ 12,5% ♀
Ei-Gruppe Wasser 1
Unbekannt (Ash-Form)
Ei-Zyklen 20
EP bis Lv. 100 1.059.860
Erscheinung
Kategorie Ninja-Pokémon
Größe 1,5 m
Gewicht 40,0 kg
Farbe Blau
Silhouette Silhouette 12 HOME.png
Ruf
Sound abspielen

Quajutsu ist ein Pokémon mit den Typen Wasser und Unlicht und existiert seit der sechsten Spielgeneration. Es ist die letzte Weiterentwicklung von Froxy und Amphizel. Seine Vorstufe Froxy ist neben Igamaro und Fynx eines der Starter-Pokémon aus Kalos, für das man sich in Pokémon X und Y entscheiden kann.

In der 19. Staffel des Animes nimmt Ashs Quajutsu eine außergewöhnliche Rolle ein, da es in der Lage ist sich mit Ash zu verbinden und dadurch deutlich an Stärke hinzugewinnt. Eine weitere wichtigere Rolle besitzt es als Y’s Quajutsu namens Quax im „Pocket Monsters SPECIAL“-Manga.

Quajutsu wurde über eine offizielle Google-AbstimmungWikipedia-Icon zum Pokémon des Jahres 2020 gewählt.[1]

Spezies

Quajutsu

Quajutsu sind geschickte Akrobaten

Quajutsus schlanker, athletischer Körperbau vereint menschliche Proportionen mit vielen Eigenschaften, die an einen Frosch erinnern: So sind zwischen seinen Zehen und Fingern Schwimmhäute gespannt, zudem laufen sie in klebrigen Saugnäpfen aus. Seine Beine sind sehr kräftig und verleihen ihm eine immense Geschwindigkeit und Sprungkraft. Sehr auffällig ist seine lange, klebrige, rosafarbene Zunge, die es wie einen Schal um seinen Hals gewickelt hat, sodass man seinen Mund nicht sehen kann. Quajutsus Körper hat eine blaue Färbung, sein Bauch, seine Schwimmhäute und Teile seines Gesichtes sind in hellem Gelb gehalten und seine Gelenke sind mit durchscheinenden Blasen verziert. Auf dem Kopf trägt es einen auffälligen Zackenkranz. Schillernde Quajutsu haben eine intensiv schwarze Körperfärbung, die Zunge ist rot gehalten.

Quajutsu zeichnet sich durch immense Geschwindigkeit und Geschicklichkeit im Umgang mit Waffen aus. Das Ninja-Pokémon nutzt seine kräftigen Beine, um mit gewaltigen Sprüngen und schnellen Sprints seinen Gegner zu überraschen oder ihn trickreich abzulenken, was sich in Attacken wie Doppelteam oder Delegator widerspiegelt.

Quajutsu nutzt Wasser-Shuriken

Quajutsu hat sowohl spezielle als auch physische Tricks auf Lager, um den Gegner zu bedrängen. Seine Kampftechniken sind dabei inspiriert von der japanischen Ninja-Tradition. Beispielsweise nutzt es Rauchwolke oder Dunkelnebel, um den Gegner mit Tricks zu verblüffen, bevor es angreift. Es scheint eine Vorliebe für kleine Waffen zu haben, so legt es Stachler aus oder zückt versteckte Klingen, um mit Zerschneider anzugreifen. Seine Spezialität sind Ninjasterne aus komprimiertem Wasser, Wasser-Shuriken, die X und Y seine Spezialattacke waren. Diese können eine so hohe Drehgeschwindigkeit erreichen, dass sie sogar Metall durchtrennen können. Ein weiterer Spezialangriff ist Quajutsus Tatami-Schild, mit der es sich und befreundete Pokémon hinter Matten versteckt, um gegnerische Angriffe abzuwehren.

Quajutsu kann eine große Vielfalt an Attacken verschiedener Typen erlernen. Dies ermöglicht es ihm, seine Versteckte Fähigkeit Wandlungskunst voll zur Geltung zu bringen, die seinen eigenen Typen an den seiner Attacken anpasst.

Wie alle Wasser-Starter-Pokémon ist es mit genügend Zuneigung dazu in der Lage, von einem Attacken-Lehrer die Attacke Wassersäulen zu erlernen. Zusätzlich kann Quajutsu als vollentwickelter Wasser-Starter ebenfalls mit genügend Zuneigung die Aquahaubitze von einem Attacken-Lehrer erlernen. Bei dieser handelt es sich um die Wasser-Variante des Hyperstrahls und somit gehört diese zu den stärksten Angriffen dieses Elementartyps. Ebenfalls teilt es sich mit den Wasser-Startern die Standard-Fähigkeit Sturzbach. Besitzt ein Pokémon mit Sturzbach nur noch wenige Kraftpunkte, erhöht sich die Stärke von Wassern-Attacken.

Quajutsu ist ein sehr ehrgeiziges Pokémon, welches hohe Ansprüche an sich selbst und seinen Trainer hat und stets an der Weiterentwicklung seiner ausgefeilten Kampfkunst arbeitet. Es hat ein ruhiges, stoisches Wesen, ist aber eine sehr treue Seele und würde im Kampf für seinen Trainer alles geben.

Ash-Quajutsu

Quajutsus besondere Form

Ursprünglich exklusiv im Anime, ab der siebten Generation aber auch in den Spielen verfügbar, existiert eine spezielle Form von Quajutsu, welche optische Eigenschaften seines Trainers Ash annimmt: Sein Zackenkranz wird von roten und schwarzen Elementen komplettiert. Auch sein Bauch passt sich farblich an Ashs Jacke an. Auf seinem Rücken trägt Ash-Quajutsu darüber hinaus einen riesigen Shuriken aus Wasser mit sich. Wenn es diesen schleudert, kann es immensen Schaden anrichten.

Mithilfe der Fähigkeit Freundschaftsakt kann Ashs Quajutsu bis zum Ende des Kampfes seine Ash-Form annehmen, wenn es in seiner normalen Form ein gegnerisches Pokémon besiegen konnte. Diese Art des Formwechsels ist auch als Freundschaftsphänomen bekannt. Jedoch ist Ashs Quajutsu (mit Freundschaftsakt) eine eigenständige Form und teilt mit dem regulären Quajutsu zwar bis auf die Fähigkeiten alle Eigenschaften, ist jedoch dennoch ein eigenständiges Pokémon (vergleichbar mit dem Strubbelohr-Pichu, Azetts schwarzem Floette und dem Cosplay-Pikachu). Ähnlich wie diese Sonderfälle ist Ashs Quajutsu außerdem nicht Teil von Quajutsus normaler Evolutionslinie, kann also somit nicht gezüchtet werden und ist für sich genommen ein Basis-Pokémon, das sich aus keinem anderen Pokémon entwickelt.

Entwicklung

Quajutsu ist die letzte Entwicklungsstufe von Froxy und Amphizel. Durch die Entwicklung wird seine Körperform menschlicher, so geht es später beispielsweise vornehmlich auf zwei Beinen. Des Weiteren fällt auf, dass es im Zuge seiner Weiterwentwicklung immer dunkler wird, so wird immer mehr helles Blau durch dunkleres ersetzt. Diese Verdunklung, typisch für einen NinjaWikipedia-Icon, der durch Quajutsu widergespiegelt wird, äußert sich auch in dem Unlicht-Typ seiner Endentwicklung. Auch seine Arme und Beine, insbesondere die Finger und Zehen, werden im Zuge der Entwicklungen immer länger und deutlicher ausgeprägt.

Wie alle regulären Starter-Pokémon entwickelt es sich durch Erreichen eines bestimmten Levels. In den Spielen der Hauptreihe wird die Entwicklung von Froxy zu Amphizel auf Level 16, die zu Quajutsu auf Level 36 ausgelöst. Im Anime lässt sich eine Entwicklung von Amphizel zu Quajutsu in der Episode Ein Festival der Entscheidung! beobachten.

(Wähle ein Pokémon, um mehr über seine Entwicklung zu erfahren)

Herkunft und Namensbedeutung

Quajutsu basiert vermutlich auf einem Vertreter der Familie der LaubfröscheWikipedia-Icon und einem JiraiyaWikipedia-Icon(en). In der japanischen Mythologie sind Jiraiyas legendäre Ninjas, welche sich mit Hilfe von Magie in eine riesige Kröte bzw. Frosch verwandeln können. Zusätzlich dazu finden sich in seinem Namen in den verschiedenen Sprachen Anspielungen auf Begrifflichkeiten wieder, die in der Tradition der NinjaWikipedia-Icon Verwendung finden, auf den Quajutsu grundsätzlich aufgebaut ist, wie durch Anime, Attacken und Pokédex-Einträge erkennbar wird. Auch sein Unlicht-Typ ist vermutlich eine Anspielung hierauf.

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Quajutsu Quak + NinjutsuWikipedia-Icon
Englisch Greninja grenouille + Ninja
Japanisch ゲッコウガ Gekkouga ゲコッ geko + 甲賀流 Kōga-ryū
Französisch Amphinobi Amphibie + Shinobi
Koreanisch 개굴닌자 Gaegulninja 개굴개굴 gaegul-gaegul + Ninja
Chinesisch 甲賀忍蛙 / 甲贺忍蛙 Jiǎhèrěnwā 甲賀流 Jiǎhèliú + 忍者 rěnzhě +

In den Hauptspielen

Auftritte

In den Spielen ist Quajutsu vor allem bekannt als die letzte Weiterentwicklung von Froxy, welches die Rolle eines Starter-Pokémon in den Spielen Pokémon X und Y innehat. Zu Beginn dieser Spiele kann sich der Protagonist bei Tierno in Aquarellia eines von drei Starter-Pokémon aussuchen, zu denen neben Froxy auch Fynx und Igamaro gehören.

In der Spezial-Demoversion zur Pokémon Sonne und Mond spielt es eine besondere Rolle und hat dort die Spezialfähigkeit Freundschaftsakt. Es lässt sich später auf die Hauptspiele übertragen.

Fundorte

Spiel Fundort
VI XY Entwicklung
ΩRαS Tausch
VII SM Spezial-DemoversionAsh-Quajutsu

TauschNormales Quajutsu

USUM Wildnis von Poni (Insel-Scanner)

Berühmte Trainer

Folgende berühmte Trainer besitzen dieses Pokémon bzw. haben oder hatten dieses Pokémon in ihrem Team:

Trainer Trainerrang Spiele Level
Kalos
Kalem* Rivale XY 37-70
Serena* Rivale XY 37-70
Sannah* Rivale XY 51

Attacken

6. Generation 7. Generation 8. Generation Alle Generationen

Durch Levelaufstieg
Folgende Attacken kann Quajutsu durch Levelaufstieg erlernen:
7. Generation
Lv. Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Ent. Wasser-Shuriken Wasser   15 100 % 20
1 Wasser-Shuriken Wasser   15 100 % 20
1 Nachthieb Unlicht   70 100 % 15
1 Dunkelnebel Eis   30
1 Rollentausch Psycho   10
1 Tatami-Schild Kampf   10
1 Pfund Normal   40 100 % 35
1 Heuler Normal   100 % 40
1 Blubber Wasser   40 100 % 30
1 Ruckzuckhieb Normal   40 100 % 30
5 Blubber Wasser   40 100 % 30
8 Ruckzuckhieb Normal   40 100 % 30
10 Schlecker Geist   30 100 % 30
14 Aquawelle Wasser   60 100 % 20
19 Rauchwolke Normal   100 % 20
23 Schattenstoß Geist   40 100 % 30
28 Stachler Boden   20
33 Finte Unlicht   60 20
42 Delegator Normal   10
49 Sondersensor Psycho   80 100 % 20
56 Doppelteam Normal   15
68 Hydropumpe Wasser   110 80 % 5
70 Dunkelnebel Eis   30
77 Nachthieb Unlicht   70 100 % 15
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Von Vorentwicklungen
Folgende Attacken können nur von Vorentwicklungen, nicht aber von Quajutsu selbst erlernt werden:
7. Generation
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP Pokémon Methode
Sprungfeder SM Flug   85 85 % 5 Froxy Level 39
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch TM/VM
Folgende Attacken kann Quajutsu durch Technische oder Versteckte Maschinen erlernen:
7. Generation
TM/VM Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
TM01 Kraftschub Normal   30
TM06 Toxin Gift   90 % 10
TM10 Kraftreserve Normal   60 100 % 15
TM12 Verhöhner Unlicht   100 % 20
TM13 Eisstrahl Eis   90 100 % 10
TM14 Blizzard Eis   110 70 % 5
TM15 Hyperstrahl Normal   150 90 % 5
TM17 Schutzschild Normal   10
TM18 Regentanz Wasser   5
TM21 Frustration Normal   variiert 100 % 20
TM23 Katapult Gestein   50 100 % 15
TM27 Rückkehr Normal   variiert 100 % 20
TM32 Doppelteam Normal   15
TM39 Felsgrab Gestein   60 95 % 15
TM40 Aero-Ass Flug   60 20
TM42 Fassade Normal   70 100 % 20
TM44 Erholung Psycho   10
TM45 Anziehung Normal   100 % 15
TM46 Raub Unlicht   60 100 % 25
TM48 Kanon Normal   60 100 % 15
TM49 Widerhall Normal   40 100 % 15
TM55 Siedewasser Wasser   80 100 % 15
TM56 Schleuder Unlicht   variiert 100 % 10
TM59 Wirbler Unlicht   60 100 % 20
TM62 Akrobatik Flug   55 100 % 15
TM68 Gigastoß Normal   150 90 % 5
TM80 Steinhagel Gestein   75 90 % 10
TM86 Strauchler Pflanze   variiert 100 % 20
TM87 Angeberei Normal   85 % 15
TM88 Schlafrede Normal   10
TM89 Kehrtwende Käfer   70 100 % 20
TM90 Delegator Normal   10
TM94 Surfer Wasser   90 100 % 15
TM97 Finsteraura Unlicht   80 100 % 15
TM98 Kaskade Wasser   80 100 % 15
TM100 Vertrauenssache Normal   20
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Vererbbarkeit
Folgende Attacken kann Quajutsu durch Zucht mit anderen Pokémon erlernen:
SMUSUM
Links zu Vererbungsgrafiken einblenden
Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
Giftspitzen Gift   20
Lehmsuhler Boden   15
Nassmacher Wasser   15
Offerte Normal   15
Steigerungshieb USUM Kampf   40 100 % 20
Tarnung Normal   20
Willensleser Normal   5
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Durch Attacken-Lehrer
Folgende Attacken kann Quajutsu durch Attacken-Lehrer erlernen:
7. Generation
Edition Attacke Typ Kat. Stärke Gen. AP
SMUSUM Aquahaubitze Wasser   150 90 % 5
USUM Aquawelle Wasser   60 100 % 20
USUM Eishieb Eis   75 100 % 15
USUM Eissturm Eis   55 95 % 15
USUM Fußkick Kampf   variiert 100 % 20
USUM Groll Geist   100 % 10
USUM Mülltreffer Gift   120 80 % 5
USUM Rollentausch Psycho   10
USUM Schnarcher Normal   50 100 % 15
USUM Sprungfeder Flug   85 85 % 5
USUM Übernahme Unlicht   10
SMUSUM Wassersäulen Wasser   80 100 % 10
Fett hervorgehobene Attacken erhalten einen Typen-Bonus, bei kursiv geschriebenen Attacken bekommen die Entwicklungen und/oder alternativen Formen einen Typen-Bonus.

Statuswerte

Normale Form
Ash-Quajutsu

Ranglisten

Basiswerte (FP)

Normale Form
Ash-Quajutsu

Typ-Schwächen

Wird Quajutsu von Attacken dieser jeweiligen Typen angegriffen, wird der Schaden mit dem angegebenen Faktor multipliziert.

Getragene Items

Ein wildes Quajutsu kann keine Items tragen.

Pokédex-Einträge

Gen.
Spiel
Eintrag
Es stellt Wurfsterne aus komprimiertem Wasser her, die durch ihre hohe Drehgeschwindigkeit beim Werfen sogar Metall durchtrennen.
Kaum hat man es erspäht, verschwindet es auch schon wieder. Mit der Agilität eines Ninjas verwirrt es seine Gegner, um sie dann mit Wasser-Shuriken anzugreifen.
Es stellt Wurfsterne aus komprimiertem Wasser her, die durch ihre hohe Drehgeschwindigkeit beim Werfen sogar Metall durchtrennen.
Kaum hat man es erspäht, verschwindet es auch schon wieder. Mit der Agilität eines Ninjas verwirrt es seine Gegner, um sie dann mit Wasser-Shuriken anzugreifen.

Strategie

→ Hauptartikel: Quajutsu/Strategie und Ash-Quajutsu/Strategie

Quajutsu befindet sich zur Zeit im OU-Tier. Seine hohe Initiative und STAB auf jede Attacke lassen es gegen viele geschwächte Pokémon gewinnen. Allerdings ist es sehr fragil und kann auch von vielen nicht effektiven Attacken besiegt werden. Meistens benutzt man es als speziellen Sweeper oder als Spiker mit Giftspitzen und Stachler im Moveset.

In Spin-offs

Auftritte

Pokémon UNITE

Quajutsu in Pokémon UNITE
→ Hauptartikel: Quajutsu (Pokémon UNITE)

In Pokémon UNITE gehört Quajutsu zu den spielbaren Charakteren. Es ist dabei eines der 20 Pokémon, die bereits zum Release des Spieles zur Verfügung standen. Quajutsu nimmt die Rolle eines Angreifers ein, ist auf den Fernkampf ausgelegt und verfügt über die einzigartige Unite-Attacke Giga-Shuriken.

Weitere Auftritte

In Super Smash Bros. 4 ist es als spielbarer Charakter verfügbar. Es beherrscht Wasser-Shuriken, Schattenstoß, Hydropumpe und Delegator. Des Weiteren kann es auch Schwerter aus Wasser formen und hat den Final Smash Ninja-Geheimtechnik.

Fundorte

Spiel Fundort
VI LB Despoten-Auen S05
SH Zusatzstufe 24; Ash-Form: Event-Zyklus Woche 20
RBLW Burggraben
PIC Rätsel 03-05, Rätsel 03-06
PSMD Durch Gespräch in Noé *

Spin-off-Daten

Pokémon Mystery Dungeon

Quajutsu
Größe
Ziemlich groß
Bewegungsfreiheit
Wasserläufer

Pokémon Picross

Quajutsu
Maximale Größe
20x15
Erholungszeit
01:30
Typ
Fähigkeit
Blaukraft
Rang
Hyper
Einsetzbar
5 Mal
Wirkung
120 Sek.
Aktivierung
Jederzeit
Färbt die Tippzahlen von Reihen und Spalten mit bestimmbaren Feldern blau.
Ash-Quajutsu
Maximale Größe
20x15
Erholungszeit
01:30
Typ
Fähigkeit
Blaukraft
Rang
Hyper
Einsetzbar
3 Mal
Wirkung
300 Sek.
Aktivierung
Jederzeit
Färbt die Tippzahlen von Reihen und Spalten mit bestimmbaren Feldern blau.

Pokémon GO

Quajutsu
Kraftpunkte
176
Angriff
223
Verteidigung
152
Max. WP?
3037
Fangrate
5 %
Fluchtrate
10 %
Ei-Distanz
Entwicklung
Sofort-Attacken
Lade-Attacken
Pokédex
Es stellt Wurfsterne aus komprimiertem Wasser her, die durch ihre hohe Drehgeschwindigkeit beim Werfen sogar Metall durchtrennen.

Trophäen-Infos

Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. for Nintendo 3DS and Wii U
Dieses Pokémon vom Typ Wasser/Unlicht ist die letzte Entwicklungsstufe von Froxy. Es ist genauso gefährlich, wie sein Name vermuten lässt, denn seine mithilfe von Wasser erzeugten Wurfsterne können sogar Metall durchschneiden! In diesem Spiel kann es sich dank „Hydropumpe“ vor Stürzen in den Abgrund retten. SSB4 SSB4
Quajutsu Trophäe.png Quajutsu 4 Trophäe.png
Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. for Nintendo 3DS and Wii U
Quajutsus „Spezialtechnik unten“, der „Delegator“, lässt dich durch Teleportation Angriffen ausweichen und ermöglicht dir effektives Kontern. Du kannst sogar bestimmen, wo du wieder auftauchst! Dort, wo du gerade noch gestanden hast, erscheint manchmal ein Holzscheit – oder eine Delegator-Puppe. SSB4 SSB4
Quajutsu 2 Trophäe.png Quajutsu 5 Trophäe.png
Trophäen-Infos aus Super Smash Bros. for Wii U
Bei dieser Technik wird ein Gegner in die Luft geworfen und vor romantischer Mondkulisse mal so richtig vermöbelt, nur um danach so stark auf den Boden geschmettert zu werden, dass er katapultiert wird. Der „Tatami-Schild“ am Anfang hat zwar keine große Reichweite, doch wenn er trifft, ist man dem Ultra-Smash hilflos ausgeliefert! Quajutsu 3 Trophäe.png
Spezial-Verspotten von Pit aus Super Smash Bros. for Wii U und Super Smash Bros. Ultimate
Pit: Was ist denn das? Ein Ninja-Frosch?
Palutena: Das ist das Pokémon Quajutsu. Agilität und Initiative sind seine großen Stärken. Übrigens ist das kein Halstuch, sondern seine Zunge.
Viridi: Als Verteidigungsmaßnahme empfehle ich daher gründliches Einreiben mit Chiliflocken.
Pit: Wie soll denn Quajutsu noch was schmecken, wenn ihm die Zunge die ganze Zeit raushängt?
Palutena: Vielleicht frisst es ganz langsam, damit sich der Geschmack auch wirklich entfalten kann.
Pit: Was erzählt ihr denn für einen Quatsch? Sagt mir einfach, wie ich gewinnen kann!
Palutena: Quajutsu wirft Sterne aus komprimiertem Wasser, und das blitzschnell. Diese Technik nennt sich „Wasser-Shuriken“. Wenn es mit der Aufladung der „Wasser-Shuriken“ beginnt, solltest du dich bereit machen, ihn zu reflektieren.

Im Anime

→ Hauptartikel: Quajutsu (Anime) und Ashs Quajutsu
Quajutsu im Anime

Quajutsu hat sein Anime-Debüt in der Episode Eine verborgene Herausforderung!. Ash und seine Freunde begegnen hier erneut dem Ninjaschüler Sanpei, dessen Amphizel sich mittlerweile zu Quajutsu weiterentwickelt hat. Sanpei und Quajutsu werden in dieser Episode von den Protagonisten verletzt aus einem Fluss gefischt, nachdem sie einen Kampf gegen einen Ninja mit Tengulist-Maske verloren haben, der ihnen auf den Fersen ist, um sie bei ihrem Auftrag, eine Schriftrolle zu überbringen, zu stören. Ash und Sanpei schließlich begegnen dem Ninja erneut und attackieren ihn zu zweit. Während des harten Kampfes kann Ashs Froxy sich zu Amphizel weiterentwickeln und das Thanathora des Ninjas besiegen, woraufhin Sanpei seine Aufgabe erfolgreich erledigen kann. Der Ninja stellt sich als Saizō, Sanpeis Lehrmeister, heraus.

In der Episode Ein Festival der Entscheidung! entwickelt sich Ashs Amphizel zu Quajutsu und erlernt Wasser-Shuriken. Angespornt durch seine neuen Kräfte, werden durch Ashs und Quajutsus Kampfgeist und ihrer engen Bindung Quajutsus spezielle Form ausgelöst: Es verwandelt sich in das mächtige Ash-Quajutsu und kann ein feindliches Caesurio überwältigen. Am nächsten Morgen verabschieden sich Ash und seine Freunde, und die Ninja rätseln, was es wohl mit Ash-Quajutsu auf sich hat. Man sieht eine Wandmalerei von einem Quajutsu in besonderer Form vor langer Zeit, welche Ashs Quajutsu sehr ähnlich sieht.

Ash-Quajutsu in seiner Wasserhülle

Ash setzt Quajutsu und dessen neue Form in vielen, sehr intensiven Kämpfen ein, um zu lernen, die Kraft zu kontrollieren. So kämpft er in Konfrontation in der Omega-Höhle! gegen Calluna und Begonia von Team Flare. In Ein Treffen von großer Bedeutung! tritt es im Kampf gegen Sawyers Gewaldro an. Nachdem es sich zu Ash-Quajutsu verwandelt hat, kann es seinen Gegner mit Aero-Ass gegen die Wand schleudern und besiegen. In Erwarte das Unerwartete! gelingt es Ash und Quajutsu erstmals nicht, die Verwandlung durchzuführen, woraufhin sie den 3-gegen-3-Kampf gegen Sawyer und dessen Gewaldro verlieren. Auch gegen Alain und dessen Mega Glurak X kämpft es in Ein Treffen von großer Bedeutung! und in Der Synchron-Test!, wird jedoch beide Male ohnmächtig. In Ein Kampf im Namen der Forschung! kann Ash-Quajutsu sogar das Mega-Guardevoir des Champs Diantha in Bedrägnis bringen.

Im Anime ist erstmals Quajutsus Mund unter seinem Zungenschal sichtbar

Auch bei Ashs erstem Kampf gegen Galantho, den Arenaleiter von Fractalia City, kann es seine Kräfte nicht vollends entfalten und unterliegt daher Galanthos Arktilas. In der nächsten Episode im Rückkampf gegen Galantho kann es all seine Kräfte mobilisieren und dessen Mega-Rexblisar besiegen, woraufhin Ash sich das Recht erwirkt, an der Kalos-Liga teilzunehmen. In Eine fesselnde Rivalität! wird es als Ashs letztes Pokémon im Halbfinalkampf gegen Sawyer eingesetzt, wobei es gegen seinen Erzrivalen Gewaldro antreten muss. Quajutsu gewinnt und Ash erreicht somit das Finale. In Ein feuriges Finale! wird Quajutsu erneut als letztes Pokémon eingesetzt, diesmal gegen Alain und dessen Caesurio und schließlich Mega-Glurak X. Diesmal scheitert es, sodass Alain die Liga gewinnt.

Quajutsu spielt eine große Rolle im Kampf gegen Flordelis und Team Flare sowie dessen künstliches Zygarde. In Ein unbeschriebenes Blatt! wird Quajutsu deshalb, wie die anderen Pokémon, von Professor Platan mit einer Medaille geehrt. In Das Wohl der Vielen! bitten die zwei Zygarde Ash-Quajutsu, ihnen bei der Suche nach den restlichen Überbleibseln von Team Flares Attacke zu helfen. Ash erkennt, dass es notwendig ist, sich von Quajutsu zu trennen und lässt es schließlich frei.

Im Manga

Quajutsu im Pocket Monsters SPECIAL-Manga
→ Hauptartikel: Quax

Im Manga gehört ein Quajutsu mit dem Namen Quax zum Team von Y, es taucht erstmalig, noch als Froxy, in Kangama in Wartestellung, der ersten Episode des X und Y Arcs, auf. In Episode 32: Calamanero greift ein reist die Gruppe zum Pokémon-Dorf, um das Geheimversteck Team Flares anzugreifen. Als sie am Ziel eintreffen, werden sie von Xeros und dessen Calamanero attackiert, welche alle mit Hypnose in den Schlaf befördert. Quax, mittlerweile ein Amphizel, gelingt die Entwicklung zu Quajutsu, woraufhin es seine Ohren mit seiner langen Zunge bedecken und den Angriff abwehren kann. Zwar kann es Calamanero zu Boden werfen und mithilfe seiner Schaumblasen seine Bewegungsfähigkeit einschränken, jedoch gerät es durch dessen Fähigkeit Umkehrung ins Hintertreffen und wird schließlich auch eingeschläfert. Kurz darauf, in Episode 34: Glurak verwandelt sich doppelt, wird Quax von den anderen geweckt, die ihre Reise fortsetzen. Durch den Einsatz von Rauchwolke ermöglicht es der Gruppe, völlig unbemerkt ihr Ziel zu erreichen. Als Trovato in einen Kampf gegen Begonia verwickelt wird, schickt Y Quax zu seiner Hilfe. Durch die Ninja-Fähigkeiten kann Trovato sich vor der Feindin verbergen und mithilfe von Quax und seinem Floette Begonias Caesurio besiegen.

Im Sammelkartenspiel

→ Hauptartikel: Quajutsu (TCG)

Von Quajutsu existieren 13 verschiedene Sammelkarten, die alle auch in deutscher Variante erschienen sind. Sieben der Karten sind reguläre Karten. Die älteste auf Deutsch erschienene reguläre Karte ist Quajutsu mit der Kartennummer 14 aus der Erweiterung Willkommen in Kalos, welche im November 2013 erschien.

Hinzu kommen verschiedene besondere Karten. Quajutsu-EX und Ash-Quajutsu-EX gehören zu den Pokémon-EX, die meist besonders viele Kraftpunkte und starke Attacken aufweisen, den Gegner beim Besiegen aber zwei Preiskarten gewinnen lassen. Quajutsu-TURBO repräsentiert die TURBO-Entwicklung, welche eine weitere Attacke oder Fähigkeit einsetzbar macht sowie die Kraftpunkte steigert. Quajutsu-GX (Grauen der Lichtfinsternis 24) und Quajutsu-GX (SM Black Star Promos SM197) schließlich gehören zu den im Sonne & Mond-Zyklus neu eingeführten Pokémon-GX-Karten, welche über mächtige Attacken verfügen, die nur einmal pro Spiel eingesetzt werden können und damit Parallelen zu den Z-Attacken der Hauptspiele aufweisen. Hinzu kommt die besondere GX-Karte Quajutsu & Zoroark-GX aus der Erweiterung Kräfte im Einklang. TAG TEAMS repräsentieren das gemeinsame Kämpfen zweier Pokémon und verfügen dementsprechend über noch stärkere Attacken und Kraftpunkte.

Reguläre Karten von Quajutsu sind Phase-2-Pokémon und entwickeln sich aus Amphizel. Sie gehören entweder dem Wasser-Typ an und verfügen über eine Pflanzen-Schwäche oder sind Finsternis-Pokémon mit einer Kampf-Schwäche und einer Psycho-Resistenz.

Bilder

Sprites und 3D-Modelle

Warnung:
Die verlinkten Seiten verursachen aufgrund der vielen animierten Grafiken und der damit verbundenen Seitengröße enorm viel Traffic.
→ Hauptartikel: Quajutsu/Sprites und 3D-Modelle

Artworks

Trivia

  • Es gehört derselben Kategorie wie Ninjask an, nämlich Ninja.
  • Die Endstufen der Starter-Pokémon der 6. Generation weisen Ähnlichkeiten zu den in Rollenspielen häufig als Anfangscharakter vorkommenden Kriegern (Brigaron), Magiern (Fennexis) und Dieben (Quajutsu) auf.
  • Bei den Endstufen der Starter-Pokémon der 6. Generation ist sowohl der Erst- als auch der Zweittyp den beiden Typen eines der beiden anderen Starter-Pokémon überlegen bzw. unterlegen. So ist beispielsweise Fennexis zusätzlich zu seinem Ersttyp Feuer mit seinem Zweittyp Psycho gegenüber Brigaron (Pflanze und Kampf) im Vorteil; Brigaron hingegen ist zusätzlich zu seinem Ersttyp Pflanze mit seinem Zweittyp Kampf Quajutsu (Wasser und Unlicht) überlegen, während Quajutsu wiederum mit seiner Typkombination den beiden Typen von Fennexis gegenüber im Vorteil ist. Dies ist unter den Starter-Pokémon bisher einzigartig.
  • Quajutsu ist das erste Starter-Pokémon, das einen Unlicht-Typ besitzt. Mit Fuegro kam in der siebten Generation ein Weiteres mit diesem Typen hinzu, seitdem der Unlicht-Typ in der zweiten Generation eingeführt wurde.
  • In Super Mario MakerWikipedia-Icon existiert ein Quajutsu-Kostüm, das Mario tragen kann. Es wird freigespielt, indem man die 100-Mario-Challenge auf Experten-Schwierigkeit durchspielt oder ein Quajutsu-amiibo scannt. Super Mario Maker Quajutsu-Kostüm.png
  • Quajutsu ist der einzige Formenwandler in einer Entwicklungsreihe eines Starters.

Einzelnachweise


Dieses Pokémon war Pokémon der Woche in der Kalenderwoche 37/2015.