Episode 14 (Pokémon Sonne und Mond – Der Manga)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Episode 13
Liste der Kapitel
Episode 15
Episode 14
250px
Navi
Nachfolger
von:
Episode 13
Gefolgt
von:
Episode 15
Kapitel: 40
(Kapitel 1 - Kapitel 40)
Ort:
Region Alola

Episode 14: Das Geheimnis von Wölkchen ist die 14. Episode des Sonne und Mond Arc und ein Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Professor Kukui geht durch das geschäftige Konikoni City, da er sich mit jemandem hinter Mahos Restaurant treffen wollte. Gerade als er Mond erblickt, sieht er auch, wie ein Mantidea das Garstella des Mädchens angreift und schwer verletzt. Sonne ist beeindruckt, dass die Solarklinge überhaupt überstanden wurde, während Mond meint, dass Mantidea für die Attacke ein Energiekraut zur Verfügung hatte. Der Professor möchte nun wissen, was hier vor sich geht und Sonne erklärt ihm, dass Mond stärker werden wollte, um im Kampf gegen die mysteriösen Kreaturen eine größere Hilfe zu sein. Maho hat dazu eine Suppe gekocht, mit der das Herrscher-Pokémon des Schattendschungels angelockt wurde. Neben Mantidea erschienen auch einige Untertanen, weshalb der Kampf bereits seit Stunden andauert. Mit einem Gifthieb kann Garstella Mantidea letztlich besiegen und Mond bedankt sich bei ihrem Pokémon. Auch Kukui ist beeindruckt, möchte aber nun etwas mit ihr besprechen, was im Zusammenhang damit steht, was sie ihm am vorherigen Tag berichtet hatte, denn an diesem Morgen hatte ihn seine Frau angerufen.

Professor Burnett hatte sich überlegt, Lilly nicht die ganze Zeit im Haus einzusperren, auch wenn sie vor jemandem auf der Flucht ist. Deshalb bot sie dem Mädchen an, mit zum Einkaufen nach Hauholi City zu gehen. Lilly hätte gerne Kleider, weshalb sie zu einer Boutique gehen wollten. Draußen fragte Burnett Lilly, ob ihre jetzigen Klamotten von ihr selbst ausgesucht wurden, woraufhin das Mädchen zu zittern begann und sich daran erinnerte, wie jemand ihr befahl, die Haare offen zu tragen und ein schönes Kleid zu tragen, da sie keine hässlichen Sachen in ihrer Nähe möchte. Man sah Samantha, die Lilly riet, ihr keinen Ärger zu bereiten. Burnett holte Lilly aus ihren Gedanken und fragte sie, was passiert sei. Doch Lilly rief weiter nach ihrer Mutter, bis Wölkchen aus ihrer Tasche ausbrach und begann, die Bewegungen von Lilly zu kopieren. Dann öffnete das Pokémon plötzlich ein Loch in der Luft, doch bevor es dort rein flog, fiel Lilly in Ohnmacht und Cosmog kehrte zu dem Mädchen zurück, wodurch auch das Loch verschwand.

Professor Kukui erzählt diese Geschichte Mond, die dies daran erinnert, wie sie vor dem Turnier in Lili’i Wölkchen hinterher jagte und einen Spalt im Himmel sah. Sie weiß nicht, ob Cosmog den Spalt erzeugte, möchte aber selbst einmal mit Professor Burnett sprechen. Maho bietet an, dass sie alle in ihr Restaurant gehen, wo sie sich mit Kiawe, Tracy und Kahili an einen Tisch setzen und per Videochat mit Professor Burnett sprechen. Mond begrüßt die Frau und erklärt, alle bisherigen Informationen mit den Anwesenden teilen zu wollen. Sie hat den Spalt im Himmel vor drei Tagen erstmals gesehen, am Nachmittag, als das Turnier in Lili’i stattfand. Außer ihr hatte auch Gladio diesen Spalt gesehen. Kahili ergänzt, am gestrigen Tag am Mele-Mele-Blumenmeer zwei rätselhafte Kreaturen bekämpft zu haben, bei denen auch ein solcher Spalt zu sehen war. Maho führt weiter aus, am gestrigen Tag gemeinsam mit Mond einen weiteren Spalt über dem Schattendschungel gesehen zu haben, aus der eine Kreatur herauskommen wollte. Burnett schließt mit der Information, dass der Spalt von diesem Morgen in der Nähe des Pokémon-Labors der vierte ist, der gesichtet wurde.

Mond fragt Burnett nun nach Lilly, die sie vor drei Monaten am Strand gefunden haben soll und die vor jemandem auf der Flucht ist. Sie weiß nicht, woher Lilly kommt und entweder will sie selbst auch nicht darüber sprechen oder erinnert sich nicht. Mond möchte wissen, ob Lilly bevor oder nachdem sie zum Labor gebracht wurde den Schattendschungel oder das Mele-Mele-Blumenmeer besucht hat, was Kukui glauben lässt, sie hält Cosmog für den Auslöser aller Spalte. Mond will diese Option in Betracht ziehen, doch Kukui war mit Lilly an keinem dieser Orte. Burnett jedoch meint, ein paar mal mit ihr im Mele-Mele-Blumenmeer gewesen zu sein, doch dabei verhielten sich Lilly und Cosmog beide ganz normal. Mond sieht demnach momentan keinen konkreten Zusammenhang zwischen Cosmog und den Spalten, allerdings kann das Pokémon sie erzeugen. Kahili grätscht ein, dass Lilly vielleicht auf der Flucht ist, weil jemand die Macht von Cosmog ausnutzen möchte. Maho wirft Team Skull als Ursache für die Flucht in den Raum, Kiawe jedoch glaubt, wenn jemand die Spalte oder die rätselhaften Kreaturen nutzen möchte, sind diese Übeltäter eine Nummer größer als Team Skull. Mond schließt Team Skull ebenfalls aus, da Gladio mithilfe der Schutzpatrone die Kreaturen bekämpfen wollte und jetzt als Leibwächter für Team Skull arbeitet. Tracy allerdings sagt, wenn Team Skull etwas großes plane, wäre das Engagieren eines guten Leibwächters von Vorteil. Professor Burnett schätzt die ganze Sache größer ein als bisher gedacht und weiß nicht, ob sie Lilly alleine Schutz bieten kann. Sie will mit ihr zu Professor Kukui stoßen, zuvor aber noch etwas über die Paralleldimension in Erfahrung bringen. Bei diesem Wort horcht Mond auf und Burnett erklärt, dies sei ihr Forschungsgebiet. Sie fragt Mond nach Palkia und Giratina, die das Mädchen beide kennt. Palkia kann Raumschlag ausführen und Giratina kam aus der Zerrwelt und griff die Sinnoh-Region an. Burnett erklärt, diese Orte, die in Verbindung mit Pokémon stehen und die es eigentlich nicht geben dürfte, nennt man Paralleldimension. Da die rätselhafte Kreatur, die Mond gesehen hatte, Elektro-Angriffe ausführte, könnte es sich dabei um ein Pokémon handeln.

Professor Kukui schließt die Diskussion und ruft Sonne, der jedoch zum Ärger von Mond geschlafen hat. Der Junge erklärt, Mond habe kompliziertes Zeug geredet, weshalb er nicht lange wach bleiben konnte. Wenn die Inselwanderschaft nun ausfällt, würde er aber eine Stornierungsgebühr anrechnen. Kukui jedoch macht ihm klar, dass die Inselwanderschaft fortgesetzt wird und er sich als nächstes nach Ula-Ula aufmachen soll. Mond kommt mit ihnen und Burnett soll sich mit ihnen dort treffen. Kahili erklärt, nach Mele-Mele zurück zu kehren, um Hala Bericht zu erstatten, während Tracy mit ihrem Kampfblick meint, die Captains werden das Versteck von Team Skull suchen und sie sich vornehmen. Sie werden nicht allzu brutal vorgehen, sondern erst einmal versuchen, mit ihnen zu reden. Tracy will sofort gehen, während Maho Kiawe zu flüstert, dass sie sie bremsen sollten. Er bittet Tracy zu warten, um seinen Boss anzurufen, da er genauso viel Angst hat, seinen Job zu verlieren, wie vor Tracy im Kampfmodus. Maho ist genervt und überlegt, auch Elima und Lola um Hilfe zu bitten.

Indes betritt Gladio Po’u, eine verlassene Stadt, die von Team Skull besetzt wird und in der sogar Barrikaden errichtet wurden, damit keiner eindringt. Plötzlich wird er von hinten von einem Amfira angegriffen, das Giftfalle einsetzt. Geistesgegenwärtig springen Gladio und Typ:Null auf ein Dach und das Pokémon kann Amfira mit einem Luftschnitt zurückschlagen. Er will wissen, wer ihn angreift und eine Frau erscheint. Sie stellt sich als Fran vor und meint, er sei als Leibwächter eingestellt worden und gar nicht so schlecht dafür, dass er so herunter gekommen aussieht. Die Team Skull Rüpel rufen ihm zu, er solle sich gefälligst respektvoll gegenüber Fran zeigen, bis Fran sie zur Ordnung ruft. Gladio meint derweil, von den Amfira, mit dem Fran angreift, gibt es nur weibliche Exemplare und dass es mit einem Pheromon Molunk anlockt und sich von ihnen verwöhnen lässt. Er fragt sich, ob der Trainer hier seinem Pokémon ähnlich ist oder das Pokémon seinem Trainer. Er erklärt, ein Problem mit Frauen zu haben, die versuchen, den starken zu spielen und Männer unterwerfen. Wütend greift Fran mit Drachenrute Typ:Null an und meint dann, nicht zu verstehen, warum Bromley ihn engagiert hat. Da er kein richtiges Mitglied von Team Skull sei, solle er sich benehmen. Sie zeigt auf ein Gebäude, in dem der Vorstand lebt und vor dem er Wache halten soll. Sie gehen, wobei Gladio etwas bemerkt, aber nicht den Kern von Zygarde sieht, der auf einer Palme in der Nähe liegt.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

Trivia

In anderen Sprachen: