Kapitel 357 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kapitel 356
Liste der Kapitel
Kapitel 358
Kapitel 357
Arc 7
PS357.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 356
Gefolgt
von:
Kapitel 358
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Sinnoh

VS. Meditie und Riolu (Teil 2) ist das 357. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 20. des Diamant und Perl Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 33.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Hilda sagte am Abend zuvor, sie freut sich bereits gegen das Panpyro anzutreten, rekapitulieren Diamant und Perl am nächsten Tag im Hotel. Perl meint, sie muss sie für Herausforderer gehalten haben und nun trainiert Platinum bereits wieder. Der Junge erklärt weiter, Hilda spezialisiert sich auf Kampf-Pokémon, aber ist erstaunlicherweise jünger als sie. Sie gehen nun zu Platinum und wollen ihr beim Training helfen. Da Hilda Panpyro bekämpfen möchte, wird Perl es Platinum für den Kampf leihen und ihr Plaudagei ebenfalls überlassen. Diamant übernimmt im Training die Rolle von Hilda und sein Mampfaxo mimt Meditie. Platinum beginnt mit Panpyros Flammenrad und trifft Mampfaxo, worauf Perl Diamant zuruft, schneller agieren zu müssen. Da Hilda und ihre Pokémon sehr schnell sind, könnte sich die Zoomlinse als nützlich erweisen, allerdings weiß Hilda auch, dass die Kinder sie besitzen. Deshalb muss Platinum lernen, mit Perls Pokémon umzugehen und zu einem stärkeren Trainer zu werden.

Nach dem Training soll sich Platinum ausruhen, um für den Kampf am Abend bereit zu sein, während Diamant und Perl ihre Comedy-Show üben. Platinum liebäugelt bereits wieder mit der Schleiede Spielhalle, als ein Mann sie anspricht und fragt, warum sie nicht hinein geht. Sie erklärt, ihre Begleiter seien dagegen und sie hat extra ihre Geldbörse im Hotel gelassen. Der Mann schenkt ihr gerne ein paar Münzen, meint er, und zieht sie mit sich.

Diamant und Perl üben derweil einen Sketch über Spielhallen. Nachdem sie fertig sind, entdecken sie Platinum auf dem Weg zu ihnen, wobei sie sehr müde wirkt. Perl glaubt, sie habe alleine trainiert und ist beeindruckt. Am Abend begeben sich die drei zur Arena, wo sie erneut die Statue erwartet. Platinum erklärt, den Einzelkampf mit Wechselmöglichkeit auszuwählen, während Diamant und Perl wie üblich nach draußen gehen möchten. Zur Überraschung der beiden meint die Statue diesmal jedoch, sie dürften in der Arena bleiben, da Hilda es erlaubt hat. Dennoch ist es ihnen weiterhin verboten, Platinum Ratschläge zu erteilen. Die Statue erklärt ihr nun, dass sie die Wände in der Arena bewegen muss, um den richtigen Weg zu Hilda zu finden. Diamant und Perl überlegen bereits, doch Platinum scheint abwesend und müde. Plötzlich begegnen sie einem Arena-Trainer und Platinum bekämpft ihn. Nach weiteren Gegnern erreicht Platinum schließlich Hilda. Perl macht sich Sorgen, da Platinum immer noch sehr ausgelaugt ist, während das Mädchen selbst über Hildas Pokémon nachdenkt und zur Sicherheit noch einmal im Pokédex nachsehen möchte. Dabei bemerkt sie, dass ihr Pokédex verschwunden ist und schreit auf. Diamant beruhigt sie, da sie ihn sicherlich nur irgendwo hat liegen lassen und Platinum gibt zu, er liegt wohl in der Spielhalle. Sofort läuft Diamant los um ihn zu suchen, während Hilda endlich mit dem Kampf beginnen möchte und Riolu in den Kampf schickt. Platinum schickt ihrerseits Panpyro los und es beginnt ein Schlagabtausch beider Pokémon.

Platinum bemerkt, dass Riolu etwas im Vorteil ist und möchte auf Abstand gehen, aber Riolu nutzt Kraftwelle und verletzt Panpyro so. Bei einem weiteren direkten Angriff hält Panpyro dagegen, doch Riolu nutzt Ableithieb und kann so weiter Schaden anrichten. Platinum wechselt zu Plaudagei und nutzt Geschwätz, eine Attacke, die Hilda nicht kennt. Allerdings weiß sie, dass Riolus Körper Wellensignale erzeugt, mit denen es seinen Kameraden mitteilt, dass es in einer Notlage ist. Sie wechselt daher zu Meditie und verletzt Plaudagei mit Patronenhieb, bevor es mit Psychoklinge nachsetzt. Hilda erklärt, ihr Meditie isst täglich nur eine Beere und steigert durch den Hunger seine Yoga-Power und Schnelligkeit. Auch sie selbst hat diese Essgewohnheit und erhöht so ihre Geisteskraft. Platinum will dennoch auf ihren Typvorteil setzen und nutzt Spiegeltrick, womit Meditie tatsächlich besiegt wird. Doch das wieder eingewechselte Riolu revanchiert sich direkt mit Vakuumwelle und besiegt Plaudagei. Panpyro muss sich wieder mit Riolu messen und Hilda erklärt, sie will auf keinen Fall verlieren. Am vorherigen Tag war sie neidisch gegenüber Platinum, da sie schöne Kleider trägt und ihren Pokémon tolle Items geben kann, doch sie ist überzeugt, dass diejenigen, die alles besitzen, am Ende nicht unbesiegbar sind. Ihre Waffe ist der Hunger und so zerstört sie mit einem Zertrümmerer einen Teil ihrer Arena. Perl meint, mit den umherfliegenden Felsen und dem schnellen Riolu dazwischen wird es schwer, einen Treffer zu landen.

Indes erreicht Diamant die Spielhalle und fragt einen Mitarbeiter nach dem verlorenen Pokédex, den dieser tatsächlich gesehen hat. Diamant ruft in der Arena an und erklärt, er folgt dem Mitarbeiter gerade zum Fundsachenlager. Perl weiß nicht wovon er redet, da er zu fokussiert auf den Kampf war und Diamant erklärt, Platinum habe den Pokédex in der Spielhalle verloren. Sofort richtet sich Perl wütend an Platinum, da er dachte, sie sei so müde wegen eines Trainings für den Kampf, doch stattdessen hat sie gespielt. Diamant und er haben sich große Mühe gegeben, sie zu unterstützen, während sie sich vergnügte. Platinum erwidert, nicht gespielt zu haben, als die Statue Perl ermahnt, sie weiter vom Kampf abzuhalten. Hilda indes erklärt, sie werde nicht gegen einen reichen Snob verlieren, deshalb soll Platinum ruhig ihre Zoomlinse einsetzen. Platinum meint zu Panpyro, um Riolu zu treffen, müssen die Bewegungen der Felsstücke sowie die von Riolu durchschaut werden und die Attacke so geleitet werden, dass sie Riolus empfindliche Stelle treffen. Sie schreit heraus, im Kampf nicht irgendwelche Items zu verwenden, sondern ausschließlich auf trainierte Pokémon und ihre eigene Stärke als Trainer zu setzen. Perl glaubt nicht, dass sie es schafft, doch sie ist sich sicher und nimmt eine Haltung an wie vor einem Spielautomaten. Vor ihrem inneren Auge sieht sie Riolu als Rolle eines Automaten an, bei der sie nur rechtzeitig stoppen muss, um zu gewinnen. Sie erkennt die Ideallinie und trifft Riolu, wodurch es kampfunfähig wird. Hilda ist beeindruckt und zollt Platinum ihren Respekt. Nun hat sie gelernt, dass Reichtum keinen Einfluss im Kampf hat, während Perl ihr nun glaubt, dass sie nicht gespielt hat, sondern anhand der Symbole versucht hat, schnelle Bewegungen zu durchschauen.

Der Mann, der Platinum in die Spielhalle gezogen hatte, erscheint in der Arena und erklärt, sie habe ihm die ganze Zeit über nur beim Spielen zugesehen. Hilda erkennt in dem Mann ihren Vater, der meint, zocken sei doch gar nicht so schlimm, denn durch seine Zeit in der Spielhalle trägt er dazu bei, dass sie sich als Arenaleiterin verbessert. Hilda lässt Riolu Kraftwelle einsetzen und jagt ihrem Vater wütend hinterher, während Platinum sich begeistert den Bergorden ansteckt.

Im Fundsachenlager sucht Diamant derweil allein nach dem Pokédex, da der Geschäftsführer der Spielhalle wieder gegangen ist. Als er ihn entdeckt, freut er sich, als er allerdings nach ihm greift, schnappt ihm jemand den Pokédex vor der Nase weg.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Trivia

In anderen Sprachen: