Kapitel 341 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kapitel 340
Liste der Kapitel
Kapitel 342
Kapitel 341
Arc 7
PS341.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 340
Gefolgt
von:
Kapitel 342
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Sinnoh

VS. Zirpurze ist das 341. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das vierte des Diamant und Perl Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 31.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Diamant, Perl und Platinum haben das Erzelingen-Tor durchquert und erreichen Erzelingen. Platinum liest auf ihrer Karte, dass diese Stadt über eine wertvolle Ressource verfügt, die Perl als Steinkohle benennt. Diamant hat keine Begeisterung für Steinkohle übrig, da sie nicht essbar ist, und Platinum liest weiter, dass aus Steinkohle Energie gewonnen wird. In grauer Vorzeit wurden verschiedenste Pflanzen angeschwemmt deren Reste durch Erdbeben und Plattenverschiebungen immer tiefer im Boden versunken sind. Weil sie über lange Zeit der Hitze des Magmas ausgesetzt waren, haben sie sich in Steinkohle verwandelt. Diamant ist beeindruckt und Perl meint, nun verhalte sie sich wie eine richtige Reiseleiterin. Sie führt weiter aus, dass die Kohleminen dieser Stadt sogar bis unters Meer reichen, woraus Diamant schließt, unter ihnen werden die Pflanzenreste von Magma erhitzt. Als Perl die Hitze in der Gegend damit in Verbindung bringt, erfasst sie ein Schwall heißer Luft. Platinum meint, sie sollten sich vor den Löchern in Acht nehmen, aus denen in regelmäßigen Abständen Dampf ausgestoßen wird, der sich im Boden gebildet hat. Diamant bemerkt, dass das Blatt auf Chelasts Kopf ganz schlaff geworden ist und er gibt ihm etwas zu trinken. Auch Plinfa möchte er etwas geben, doch das Pokémon wendet sich ab. Perl führt das auf seine stolze Natur zurück, wie er im Pokédex liest. Platinum schlägt vor, dass sie ein Hotel suchen, denn sie haben noch die Planung der weiteren Route zum Kraterberg vor sich, weshalb sie sich beeilen sollten. Während Perl sich fragt, warum sie das machen müssen, kommt plötzlich ein Bagger angefahren. Bevor er Platinum und Perl überfährt, kann Plinfa ihn aufhalten und ein Bauarbeiter schimpft mit seinem Enton, welches in der Fahrerkabine gespielt hat. Er möchte es wieder gut machen, was Platinum als Anlass nimmt, das Innere des Bergwerks gezeigt zu bekommen. Durch den vorherigen Dampfschwall wurde ihr bewusst, wie unterschiedlich das Wissen aus Büchern im Gegensatz zur realen Erfahrung ist, weshalb sie im Bergwerk echte Steinkohle anfassen und vielleicht sogar selbst ausgraben will. Da sie die Bewegung dazu wieder nachmacht, schaut Perl sie seltsam an und erneut verneint sie, solche Bewegungen je ausgeführt zu haben. Der Arbeiter erklärt, ohne seinen Chef Veit darf er sie eigentlich nicht einfach mit hinein nehmen. Aber da der Betrieb gerade sowieso ruht, macht er eine Ausnahme. Platinum ist überrascht, dass Perl sie alleine gehen lassen will, während er sich nur ein nobles Hotel aussuchen und mit Diamant weiter proben möchte. Doch sie freut sich, dass ihre Leibwächter ihr den Alleingang erlauben, da sie die Lage scheinbar für ungefährlich erachten.

Im Grand Hotel von Erzelingen üben Diamant und Perl einen Sketch über die Entwicklung ein. Nachdem sie durch sind, sieht Diamant ihre schlafenden Pokémon und findet es traurig, dass sie ihnen nicht zuschauen. Außerdem ist er besorgt, dass sie ein so teures Hotel ausgesucht haben, aber Perl meint, die Reiseleiterin habe sich um die Reisekosten zu kümmern, weshalb sie sie nicht hätte losschicken dürfen, wenn sie ein Problem damit hat. Diamant fragt sich auch, ob sie sie hätten begleiten sollen, da sie Schlamassel anzuziehen scheint. Perl findet jedoch, wenn sie Pokémon dabei hat, kann sie diese auch benutzen und ihr Plinfa hat vorhin schließlich auch den Bagger aufgehalten. In diesem Moment kommt Plaudagei durch das Fenster und redet dem Arbeiter nach, weshalb Diamant glaubt, Perl habe es losgeschickt, um zu hören, wo Platinum sich befindet. Perl versucht sich herauszureden, da er glaubt, das Thema Steinkohle für einen Gag verwenden zu können und nur recherchieren wollte. Er gibt nun zu, dass sie doch besser hingehen sollten und weckt sein Panflam dafür auf.

Der Arbeiter zeigt Platinum derweil die Mine, als ihr ein Gang auffällt, in den er sie nicht führen möchte. Dabei entdeckt er, dass sein Enton schon wieder mit dem Bagger spielt und läuft dem fahrenden Gefährt hinterher. Platinum nutzt die Chance, sich den Gang, aus dem ein wunderschöner Klang kommt, näher anzusehen. Dort gerät sie jedoch in eine Horde Zirpurze und Zirpeise, denen sich ihr Plinfa entgegenstellt. Als Perl die Mine erreicht, sieht er wie Plinfa alle Feinde alleine ausgeschaltet hat. Er meint, das Pokémon habe wohl Gewissensbisse gehabt, weil es bisher unauffällig geblieben war und Platinum stimmt ihm zu. Es wurde ihr gegeben, damit sie beobachtet, wie es sich weiterentwickelt, doch das Pokémon hat seinen eigenen Willen. Der Arbeiter kommt wieder zu ihnen und erklärt, Veit hatte die Idee, diesen Schacht zum Training zu benutzen. Platinum glaubt, Plinfa wurde aus irgendeinem Grund in seinem Stolz verletzt und sie will ihm helfen, seinen Stolz wieder zu erlangen. Der Arbeiter schlägt ihr vor, die Arena herauszufordern und erklärt ihr auf Nachfrage, dass Arenen Einrichtungen sind, um Pokémon-Trainer zu fördern. Die Trainer können sich dort mit den Arenaleitern messen. Perl findet diese Idee großartig und auch Plinfa ist einverstanden. Platinum möchte erst einmal ins Hotel und Perl erklärt kleinlaut, dass sie im Grand Hotel eingecheckt haben, was Platinum für eine sehr günstige und schlichte Unterkunft hält.

Später sollen sich alle Arbeiter wieder am Eingang des Bergwerks versammeln, denn Veit ist eingetroffen. Indes ist Diamant aufgrund seiner behäbigen Art immer noch auf der Suche nach Perl und Platinum.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

Trivia

In anderen Sprachen: