Kapitel 272 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kapitel 271
Liste der Kapitel
Kapitel 273
Kapitel 272
Arc 5
PS272.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 271
Gefolgt
von:
Kapitel 273
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Sevii Eilande

2の島のキワメ婆 (Die alte Kiwame von Eiland Zwei) ist das 272. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das fünfte des Feuerrot und Blattgrün Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 23.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Die alte Frau glaubt, Rot und Blau seien vielleicht dazu fähig, von ihr Spezialattacken zu erlernen. Doch Blau hat keine Zeit für die Frau und möchte gehen, das sie wütend macht. Sie greift die beiden Jungs mit zwei Ringen ihres Stabes an, weshalb Rot und Blau Bisaflor und Glurak in den Kampf schicken. Die Ringe prallen an den Pokémon ab, fliegen aber weiter auf die Trainer zu und schließen sich wie Armbänder um die Handgelenke der Jungen. Wütend will Blau eine Antwort, doch die Frau meint bloß, sie wollte verhindern, dass die Trainer weglaufen. Nun möchte sie erfahren, wie gut sie sind und schickt ein Tornupto sowie ein Meganie in den Kampf. Glurak und Bisaflor können den Angriffen zwar ausweichen, doch die Angriffe schlagen eine Bresche in den Boden und verursachen große Zerstörung an der Seesprint-Fähre. Dies sieht auch der Matrose, der in der Frau Kiwame erkennt, die sich sofort entschuldigt. Wütend meint der Matrose, die Frau nur an Bord gelassen zu haben, weil sie versprach, bloß den Glühweg und den Glutberg besichtigen zu gehen. Sollte sie nun wieder einen Tumult veranstalten, brächte er sie sofort zurück zu Eiland Zwei. Während der Matrose und Kiwame argumentieren, erinnert Bill der Name der Frau an jemanden. Bill erinnert sich, als kleiner Junge von einer alten Frau gehört zu haben, die auf einer Insel weit vom Kanto-Festland entfernt lebt und die Tradition der Spezialattacken beschützt. Diese Frau heißt Kiwame und selbige bestätigt Bills Geschichte. Blau ist egal, ob sie eine Wächterin für Spezialattacken ist, da ihr das nicht das Recht gibt, ihn und Rot mit den Ringen zu belästigen. Er fordert sie dazu auf, sie sofort von ihren Armen zu entfernen, doch Kiwame weigert sich. Blau und Rot wollen bereits gehen, doch die Ringe an ihren Handgelenken verhindern dies, da man sich mit ihnen laut Kiwame nicht mehr als knapp sechs Meter von ihr entfernen kann. Blau ist wütend, aber Rot hält ihn zurück, da er von Kiwames Stärke beeindruckt ist und er sie bittet, ihnen die Spezialattacken beizubringen, damit sie stärker werden können.

So reist die Gruppe mit der Seesprint-Fähre zu Eiland Zwei. Während der Fahrt versucht Blau, mit Scherox den Ring zu zerstören, was nicht funktioniert. Er fragt Rot, ob er wirklich von der alten Frau trainiert werden möchte, was dieser bejaht, denn er hält sie für stärker als sie selbst. Rot sieht darin eine Chance, was Blau versteht. Der Arenaleiter glaubt ihre Geschichte mit den Spezialattacken, was für ihn aber gerade der Grund ist, ihr nicht zu vertrauen. Er fragt sich, was wäre, wenn Kiwame der Feind ist und diejenige, die das mysteriöse Pokémon kontrolliert. Dann wären sie nun durch die Ringe an sie gebunden, was Rot schockiert. Kurz darauf haben sie Eiland Zwei erreicht und Rot sowie Blau folgen Kiwame von Bord. Dabei sieht man, dass Ditty sich als Teil von Rots Rucksack getarnt mit schleicht.

Auf dem Weg über die Insel bemerken Rot und Blau, die einzigen auf der Insel zu sein, was Kiwame damit erklärt, dass Eiland Zwei keine schwachen Trainer akzeptiert. Deshalb müssen auch sie zuerst getestet werden, wie Kiwame meint, während sie ein Gebäude erreichen. Blau glaubt, es sei ihr Haus, doch die Frau erklärt, dass dies nur der Eingang zu einem langen Korridor ist, der schließlich an ihrem Haus auf der Spitze der Insel bei Kap Kante endet. Sie betreten das Gebäude und Blau glaubt schon, hier würden sie die Spezialattacken erlernen. Doch Kiwame nimmt ihm die Illusion, da die Grundlage aller Angriffe Ausdauer ist. Sie sollen Glurak und Bisaflor rufen, sodass Kiwame eine Ranke des Pflanzen-Pokémon Glurak in die Hand geben kann. Die Jungen sollen diese Ranke als eine Art Springseil nutzen, während sie laufen müssen, da der Boden des Korridors sich neigen wird, sobald Kiwame den Raum verlassen hat. Nachdem sie gegangen ist, müssen Rot und Blau laufen und springen, was ihnen die Bedeutung des Schilds am Eingang, „Sprung-Pfad“, erklärt. Sollten sie fallen, rutschen sie zurück zum Eingang, während sie sehen, wie Kiwame neben dem Gebäude auf ihrem Dragoran fliegend alles beobachtet. Den Pfad müssen sie bis zum Ende durchschreiten, wobei sich die Trainingsart alle halbe Meile ändert. Vor 22 Jahren hat laut Kiwame ein Trainer es nach acht Stunden geschafft, zumindest dreiviertel des Weges zurückzulegen, bevor er aufgab, und sie hofft, Blau und Rot könnten den Rekord brechen. Die beiden Jungs fragen sich, wie ihnen das bei den Spezialattacken helfen soll, bevor Blau Glurak bittet, die Ranke schneller zu schwingen, während Rot Bisaflor bittet, langsamer zu sein. Doch nachdem die beiden Trainer sich noch einmal angesehen haben, soll Bisaflor Gluraks Führung folgen. So schaffen es die beiden durch den ersten Korrdior und müssen als nächstes den „Fang-Pfad“ durchschreiten. Dort sollen sie ein Dodri nehmen, um durch den Korridor zu laufen, wobei sie jede Beere fangen müssen, die von der Decke fällt. Auch diesen Pfad bezwingen die beiden Trainer, bevor sie beim „Kampf-Pfad“ ankommen. Für diesen Weg müssen sich die beiden Trainer bekämpfen, da Kiwame nur einem der beiden die Spezialattacke beibringen wird, wie sie nun eröffnet.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick