Netzwerk

Kapitel 500 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 499
Liste der Kapitel
Kapitel 501
Kapitel 500
Arc 10
PS500.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 499
Gefolgt
von:
Kapitel 501
Kapitel: 518
Ort:
Region Einall

VS. Meloetta I - Die Melodie ist das 500. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 40. des Schwarz und Weiss Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 48.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Die Kampfmetro erreicht Ferrula und Weiss entdeckt eine Menge Eisenbahnfans, die die Metro fotografieren. Trotzdem rufen Hin und Her sie zur Aufmerksamkeit, da sie gerade im letzten Kampf sind. Weiss greift so also mit Efoserps Blättersturm an und trifft dabei Hins Klikdiklak. Doch Hin weißt sie darauf hin, dass ihr Angriff falsch plaziert war, dies jedoch in so einem wichtigen Kampf eine Niederlage bedeuten kann. Plötzlich fällt ihm auf, dass die Zahnräder seines Klikdiklak nicht mehr rotieren, da die Blätter von Efoserp die Zahnräder verkeilt haben. Bei einem erneuten Angriff von Efoserp kann Klikdiklak dennoch zurückschlagen und es kommt zu einem Unentschieden. Hin und Her sind beeindruckt davon, wie stark Weiss mittlerweile geworden ist. Zudem erklären sie, dass es noch etwas dauern würde, bevor sie zurück nach Rayono City fahren, weshalb Weiss sich ein wenig in der Stadt umsehen kann. Dazu ruft Weiss all ihre Pokémon, wozu neben Efoserp, dem Sesokitz Kitzi und Washakwil nun auch ein Mamolida namens Moli, ein Flunschlik namens Schlicki und ein Monozyto namens Monomi gehören. Dabei denkt sie auch an Efoserp, das zu Beginn zwielichtig schien, ihr im Verlauf des Trainings aber ans Herz gewachsen ist. Sie erkennt, dass Kämpfe Bande zwischen Mensch und Pokémon schaffen können, sodass sie auch Efoserp einen Spitznamen gibt: Serpi.

Nachdem Serpi wieder mal einen Handschlag abgewehrt hat, drehen sich Weiss' Pokémon plötzlich um. Sie hören den Klang einer Flöte, die auch Weiss in ihren Bann zieht. Weiss folgt der Melodie und trifft auf Bell. Die beiden erkennen sich und erinnern an die Begegnung in Orion City, bevor Weiss Bells Flötenspiel ein Kompliment gibt. Das Mädchen erklärt, die Noten in der Stadt bekommen zu haben und dass ihre Eltern sie viele Instrumente haben lernen lassen. Plötzlich kommt eine Horde Bahnliebhaber angelaufen, um einen neuen Zug zu bewundern und stoßen dabei die Mädchen zur Seite. Weiss bringt Bell daraufhin in die Metro und sie sehen sich die Fans weiter an. Bell beneidet sie, da sie unglaublich begeisterungsfähig sind und sie selbst so etwas noch nicht empfand. Her kommt zu den beiden und will zuhören, doch Weiss bringt ihn wieder weg. Bell möchte nun wissen, ob Weiss etwas hat, wofür sie sich unbedingt begeistert und erfährt, dass es ihre momentan auf Eis liegende Künstleragentur sei. Bell wiederum denkt an Schwarz und Cheren, die beide im Gegensatz zu ihr genaue Ziele haben. Sie aber sei nur in Ferrula, weil sie von ihrem Vater verfolgt wird und fliehen musste. Seit dem Beginn ihrer Reise sei sie nur weggelaufen, weshalb ihre Trainererfolge zu wünschen übrig lassen. Sie demonstriert an Ottaro und Lichtel, wie schwach ihre Pokémon sind und weint schließlich über ihre verlorene Zeit und ihr fehlendes Ziel. Weiss will ihr helfen und ruft Hin und Her, um sie zu fragen, mit welcher Linie man nach Stratos City kommt, um das Café „Die Melodie der Ruhe“ zu besuchen.

In Stratos City angekommen erklärt Weiss, aufgrund Bells Flötenspiel auf eine Idee gekommen zu sein. Da sie durch ihre Melodie gefesselt wurde, glaubt sie, Bell habe wahres Talent. Das Café, welches sie nun besuchen, ist berühmt für die Entdeckung von Musikern und Weiss hat einem befreundeten Künstler Bells Flötenspiel per Viso-Caster gesendet, der sie nun gerne live hören möchte. Als sie das Café jedoch betreten, sehen sie den Musiker auf dem Boden und das gesamte Interieur in Schutt und Asche. Ein wildes Skallyk hat sich im Café herumgetrieben und greift nun auch Weiss an. Der Musiker erklärt, endlich dem Mysteriösen Pokémon Pokémon begegnet zu sein. Doch dieses wurde wohl von Skallyk verfolgt und versteckt sich jetzt auf der Deckenlampe. Es ist ein Meloetta, dessen ängstlicher Ruf wie ein Lied klingt. Um Meloetta zu retten ruft Weiss ihr Flunschlik, das in einen Kampf mit Skallyk verwickelt wird. Dabei versteckt Meloetta sich hinter Weiss und auch Bell möchte etwas unternehmen. Dabei erklärt der Musiker, er hätte gerne mit Meloetta ein bestimmtes Lied gespielt, was durch die Verletzung an seiner Hand nun nicht mehr möglich ist. Bell hört dies und hätte gerne die Noten zu diesem Lied, um zu versuchen, es auf der Gitarre nachzuspielen.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: