Netzwerk

Kapitel 489 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitel 488
Liste der Kapitel
Kapitel 490
Kapitel 489
Arc 10
PS489.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 488
Gefolgt
von:
Kapitel 490
Kapitel: 518
Ort:
Region Einall

VS. Mebrana - Die Zugbrücke ist das 489. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 29. des Schwarz und Weiss Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 47.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Am Kontrollraum der Marea-Zugbrücke macht sich Zorua in seiner Gestalt als kleiner Junge zu schaffen, sodass Schwarz nun wie viele anderen Trainer die hochgezogene Brücke nicht überqueren kann. Er sieht sich um und bemerkt, dass der Stau durch die Brücke auch der Grund für Weiss' Probleme beim Pokémon Musiktheater war. Bei diesem Stichwort meldet sich Kamilla, die ebenfalls anwesend ist und noch auf eine Nachricht von Weiss wartet. Sie lässt Schwarz zu sich hinter die Absperrung, was die anderen verwirrt und in Tratsch verfallen lässt. Währendddessen erklärt Kamilla Schwarz, dass Turner, derjenige, der für die Brücke zuständig ist, sie hochgefahren zurück gelassen hat und seitdem nicht mehr zu finden ist. Schwarz ist erschrocken, als er hört, der Arenaleiter Turner wäre der Schuldige und liest in seinen Aufzeichnungen, weshalb er glaubt, Turner habe die Brücke als vielbeschäftigter Mann einfach vergessen. Doch Kamilla glaubt nicht so recht daran, will Schwarz aber erst einmal alleine lassen, da sie ebenfalls Arbeit hat.

Schwarz wartet und wartet darauf, dass die Brücke heruntergefahren wird, als sie sich plötzlich bewegt. Statt jedoch in die Waagerechte zu gehen, kippt sie nur ein bisschen, was Schwarz zur Weißglut treibt. Da er glaubt, Turner wäre aufgrund der Bewegung der Brücke auf der anderen Seite, läuft er mit seinen Pokémon die diagonal stehende Brücke herauf, wobei er seinen Traum herausschreit. Plötzlich entdeckt er das als Junge getarnte Zorua und fragt sich, was dieser auf der hochgezogenen Brücke tut. In diesem Moment klappt die Brücke wieder weiter hoch und Schwarz rutscht herunter. Dann geht sie ein Stück nach unten, Schwarz läuft hoch, die Brücke geht wieder nach oben und Schwarz rutscht wieder. Er ist verwirrt von Turners Verhalten, kann aber dennoch das Ende seiner Brückenhälte erreichen. Da sie sich gerade auch nicht bewegt, lässt er Voltula einen Faden zur anderen Brückenhälfte spannen, an dem Schwarz sich entlang hangeln kann. Um keinen Stromschlag zu bekommen, hat er für Tulas Faden extra Isolierhandschuhe. Als er genau in der Mitte ist, sieht er auf der anderen Seite ein Milza, das den Faden durchtrennt und dafür sorgt, dass Schwarz an Voltulas Ende baumelt. Nun klappt die Brücke doch ganz zu, weshalb Schwarz sich so schnell wie möglich hoch hangeln muss, um nicht zwischen den Brückenteilen zerquetscht zu werden.

Erschöpft sieht Schwarz am anderen Ende der Brücke nun Turner, als die Brücke wieder nach oben gezogen wird. Wütend über Turners verrückte Handlungen springt er rechtzeitig auf die andere Seite und will den Mann zur Rede stellen. Doch der vermeindliche Turner greift selbst Voltula, Ferkokel und Somniam an, was Schwarz schockiert. Er nutzt Somniam, um klarer zu sehen und erkennt, dass Turner, das Milza und der Junge von der Brücke dieselbe Lache haben. Deshalb will er die wahre Gestalt des Turners erfahren und attackiert ihn mit Ferkokel von hinten. Die Verwandlung löst sich auf und offenbart Zorua, zu dem Schwarz den Eintrag im Pokédex liest. Er greift weiter an, doch Zorua verwandelt sich in Boreos und Kobalium, was Schwarz' Pokémon vor Ehrfurcht erstarren lässt. Der Trainer ruft ihnen zu, dass es nur Tarnung ist, doch es hilft nichts und Zorua lacht sich schlapp. Dann wirft es Schwarz zu Boden und verwandelt sich in ihn, was zu einem Handgemenge führt. Schwarz' Pokémon sind verwirrt, doch er bittet Somniam, dennoch den Falschen anzugreifen. Somniam trifft Zorua, da es laut Schwarz seine Träume immer erkennt und Zorua diese nicht imitieren kann. In die Enge gedrängt flieht Zorua, während bei Schwarz nun der echte Turner erscheint. Er erklärt, dass die Brücke sich normalerweise zu festen Zeitpunkten an den Schiffverkehr angepasst öffnet und schließt. Da er jedoch von Aktivitäten Team Plasmas in der Nähe hörte, ließ er die Brücke im hochgeklappten Zustand, um zu verhindern, dass das Team in Marea City einfallen kann. Doch Zorua hat mit den Kontrollmechanismen gespielt, sodass es Turner lange gebraucht hat, sie wieder zu reparieren. Dabei fällt Turner ein, Respektlosigkeiten von Schwarz während der Reparatur vernommen zu haben, was Schwarz schlucken lässt. Wütend greift Turner mit seinen Pokémon an, während Schwarz verängstigt flieht.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: