Kapitel 361 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kapitel 360
Liste der Kapitel
Kapitel 362
Kapitel 361
Arc 7
PS361.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 360
Gefolgt
von:
Kapitel 362
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Sinnoh

VS. Bidifas und Hippopotas ist das 361. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 24. des Diamant und Perl Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 33.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Diamant, Perl und Platinum haben Schleiede verlassen und machen sind auf den Weg über die Straße zum See der Kühnheit. Starker Regen zwingt sie jedoch, zu einem nahe gelegenen Gebäude zu rennen, um sich unterzustellen. Diamant fragt sich, ob es sich bei diesem Gebäude um ein Hotel handelt, doch Platinum erklärt, sie können nicht hier bleiben, da sie bereits ein Hotel in der Nähe von Route 214 gewählt hat, nämlich das Hotel Prachtsee, das teuerste Hotel der Sinnoh-Region. Dabei wischt sie den Pokéball ab, in dem sich ihr frisch entwickeltes Impoleon befindet. Perl bemerkt ein Schild, wonach sie sich beim Prachtsee-Restaurant befinden und dort Essen wollen. Als sie nach drinnen gehen, beobachtet sie ein Mann auf dem Dach des Gebäudes, der sich freut, endlich Fußspuren eines Plaudagei gefunden zu haben. Er schnappt sich daraufhin eine Matte, die er vor dem Eingang des Restaurant ausgelegt hat, und über die Perls Plaudagei gelaufen ist.

Drinnen fragt Perl nach einem Tisch für drei Personen und bemerkt eine komische Stimmung unter den anderen Gästen. Plötzlich wird er von einem Bidifas und einem Hippopotas angegriffen und ruft, doch nur Essen zu wollen. Die Dame und der Gentleman, die angegriffen haben, entschuldigen sich und erklären, in diesem Restaurant kann man nicht nur speisen, sondern auch kämpfen. Ein Kellner kommt hinzu und erläutert, während der Öffnungszeiten können die Gäste jederzeit gegeneinander kämpfen, wobei die Kämpfe rein sportlicher Natur sind, obwohl man vom Verlierer ein Preisgeld erhält. Bei diesem Stichwort denkt Perl daran, dass Platinum immer alle Rechnungen übernimmt und Diamant und er mit diesem Preisgeld auch Geld zur Verfügung hätten. Da nur Doppelkämpfe ausgetragen werden, will Perl nun mit Diamant zusammen kämpfen und so rufen sie Panferno und Chelterrar in den Kampf gegen das Bidifas und Hippopotas. Hippopotas beginnt mit Sandgrab und Bidifas setzt mit Aquaknarre nach. Perl merkt, dass mit dem Sandgrab Sand aufgewirbelt werden soll, um Verwirrung zu stiften, während Bidifas Panferno mit einer effektiven Attacke trifft. Doch er weiß, dass Panferno aufgrund seiner Schnelligkeit überlegen ist, sodass es ausweicht und Bidifas mit Kratzfurie verletzt. Chelterrar setzt nun mit einem Holzhammer gegen Hippopotas nach und die Jungen gewinnen. Der Kellner hält sie für fähige Kämpfer, doch Perl meint, sie sind eigentlich Komiker und tragen deshalb einen Sketch über Reisen und das Restaurant vor. Indes sieht sich Platinum um und bemerkt Matsch auf dem Boden des Kampfplatzes, über den sie gehen will, bis sie von dem Mann aufgehalten wird, der zuvor die Fußspuren sammelte. Er sammelt die Spuren der Pokémon auf und der Kellner erklärt, der Mann heiße Dr. Schrittritt und kommt als Experte für Fußabdrücke öfter her.

Dr. Schrittritt bringt die Kinder zu seinem Haus, da Platinum Interesse daran hat, und zeigt ihnen seine große Sammlung an Fußabdrücken. Er erklärt, die Abdrücke zu sammeln, um sie zu betrachten und zu untersuchen. Dadurch erfährt er einiges, beispielsweise anhand der Schrittlänge, ob ein Pokémon gesund ist, oder an der Richtung und Tiefe im Vergleich zu den Abdrücken der Gegner, wie es kämpft. Die Entfernung zu den Abdrücken des Trainers sagt zudem aus, wie groß die Freundschaft zum Trainer ist. Durch den Abdruck von Plaudagei hat er so bemerkt, wie nah es und Perl sich stehen. Platinum fragt, ob er bereits von allen Pokémon Abdrücke hat, aber der Mann verneint dies. Da er heute aber einen Abdruck von Hippopotas beschaffen konnte, ist er glücklich, auch wenn er noch einen von Hippoterus benötigt. Plötzlich hören alle ein Knurren und entdecken vor dem Haus ein Hippoterus, das feststeckt. Dr. Schrittritt erklärt, er habe um das Haus eine Flüssigkeit verteilt, um die Fußabdrücke der vorbeikommenden Pokémon zu sichern. Doch Hippoterus wirkt sehr wütend und erzeugt nun einen Sandsturm, den er durch seine Körperöffnungen ausstoßen kann, wie Diamant im Pokédex nachliest.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Trivia

In anderen Sprachen: