Kapitel 534 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kapitel 533
Liste der Kapitel
Kapitel 535
Kapitel 534
Arc 11
PS534.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 533
Gefolgt
von:
Kapitel 535
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Einall

VS. Sesokitz - Chor-Wettbewerb ist das 534. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das zehnte des Schwarz 2 und Weiss 2 Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 53.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Beim Chor-Wettbewerb, der jährlich Anfang Oktober stattfindet, geht es darum, dass Trainer zusammen mit ihren Pokémon gegeneinander antreten. Während die Trainer singen, greifen deren Pokémon die gegnerischen Pokémon an, indem sie geräuschbasierte Angriffe verwenden. Bell liest dies in einer Broschüre und findet den auch als „Chor-Kampf“ betitelten Wettbewerb extrem spannend. Sie liest weiter, dass der 75. Jahrgang aus den Klassen A bis E besteht. Diese aus etwa 30 Schülern bestehenden Klassen werden in acht- bis zehnköpfige Gruppen geteilt, die so das Teilnehmerfeld bilden. Team Kronjuwild aus der Klasse C nimmt erst ab Runde zwei Teil und ist wohl der Titelanwärter. Bell würde sich aber auch freuen, wenn ein Team aus Cherens Klasse gewinnt und sieht dabei, wie Team Plaudagei aus Klasse B sich selbst motiviert. Sie rufen, dass sie auf jeden Fall den Titel holen werden, was Bell unwillkürlich an Schwarz erinnert, wodurch ihr Tränen kommen. Doch sie schüttelt sich und meint, nicht weinen zu dürfen, da es jemanden gibt, der es viel schwerer hat, als sie und dabei keine Tränen verdrückt. In diesem Moment spricht die Schwester von Matisse Bell an und fragt nach den Schülern der Klasse E. Da Bell sich aber nicht auskennt, fragt sie widerum Leo, der gerade vorbei geht. Der hat eigentlich gar keine Lust auf den Wettbewerb, da er nicht singen kann und niemandem zur Last fallen will. Bell fragt ihn, ob er das Mädchen zu Klasse E führen kann und das Mädchen ergänzt, dort zu ihrem Bruder Matisse zu wollen, was Leo schockiert.

Im ersten Duell der ersten Runde tritt Team Wablu aus Klasse A gegen Team Schallquap aus Klasse B an. Die Chöre singen von ihren Attacken, während ihre Pokémon Widerhall und Kanon verwenden. Der Moderator bewundert die Chöre und erkennt, dass zwei Schallquap durch den Kanon des Wablu-Chors ausgeschaltet wurden. Die Chöre singen eine weitere Runde, nach der Technik und Genauigkeit bewerten werden. Der Moderator begrüßt dazu in der Jury Mica, die Arenaleiterin von Vapydro City. Sie verkündet, dass der Gewinner des ersten Kampfs Team Wablu ist.

Hinter der Bühne sind die Mädchen aus Weissys Gruppe aufgeregt, tatsächlich Mica zu sehen. Eines möchte wissen, ob Weissy und Schwarzy die Sängerin tatsächlich eingeladen haben. Weissy erklärt, dass Schwarzy sie nach ihrem Konzert gefragt hatte. Mica stimmte sofort zu, was Weissy selbst auch verwirrt. Die Mädchen indes glauben, Schwarzy habe mitbekommen, dass sie gerne Mica beim Wettbewerb gehabt hätten und bewundern ihn dafür. Weissy denkt darüber nach, dass Schwarzy tatsächlich immer viel für andere macht und fragt sich wieder, ob sie das geschenkte Teleskop zurück geben sollte. Sie wird dadurch abgelenkt, dass das zweite Duell begonnen hat und die anderen auf die Jungs ihrer Gruppe warten. Schwarzy erscheint in diesem Moment gemeinsam mit Leo und Matisse. Matisse entschuldigt sich für die Verspätung, was die Mädchen verwundert. Wütend möchte Matisse schon auf sie losgehen, doch Schwarzy erinnert ihn daran, dass seine Schwester ihn hören könnte. Die Mädchen verstehen, dass er vor seiner Freundin den netten Jungen spielen möchte und bieten an, ihn wie einen Musterschüler zu behandeln, wenn er „bitte“ sagt, was Matisse zur Weißglut bringt. Sie verstehen nun Matisse, wenden sich dann aber Leo zu, der sich ebenfalls seltsam verhält. Leo erklärt, dass seine Schwester im Gegensatz zu Matisse sehr niedlich ist, was Matisse ebenfalls in Rage versetzt. Dabei überrascht er mit einer veränderten, verliebten Stimme, die die Mädchen sehr schön finden. Die Kinder ziehen nun ihre Kostüme für den Wettbewerb an und die Mädchen glauben, gewinnen zu können.

Das dritte Duell der ersten Runde bestreitet nun die Gruppe aus Schwarzy und Co. als Team Pummeluff aus Klasse E. Mit dem gezügelten Temperament von Matisse und Leos durch die Nervosität entstandene schöne Gesangsstimme gewinnt dieses Team Pummeluff und springt danach weiter von Sieg zu Sieg. Im Finale trifft Team Pummeluff auf den Titelfavoriten Team Kronjuwild. Durch die perfekte Inszenierung von Grasflöte wurde bisher nicht nur der Gegner, sondern auch das Publikum und die Jury in Schlaf versetzt. Team Pummeluff indes hat sich als Außenseiter unter der Leitung von Cheren bis ins Finale gekämpft.

Schwarzy denkt derweil darüber nach, dass sie bisher nur mit Gesang gekämpft haben, diesmal aber wohl eine andere Strategie fahren müssen. Er kündigt an, im Finale Rhythmusinstrumente hinzunehmen zu wollen, wobei der Moderator bemerkt, dass die Schüler dennoch ohne Instrumente auftauchen. Team Kronjuwild beginnt mit seiner Performance, wodurch Team Pummeluff beinahe einschläft. Auch die Jury ist kurz vor dem Einschlaffen, bis sie durch Zwottronin geweckt werden, dass seine Muscheln als Kastagnetten benutzt. Team Pummeluff erwacht dadurch ebenfalls und singt seinen Part. Der Schlagabtausch führt dazu, dass zwischen dem Gesang auch Schallwelle eingesetzt wird, wodurch Team Pummeluffs Pokémon die Kronjuwild besiegen können. Team Pummeluff gewinnt dadurch den Titel und Mica gratuliert ihnen aus vollem Herzen. Als Dank für die Performance erhält das Team auch einen Sonderpreis der Jury, womit sie das Startrecht für das nächste Woche in Stratos City stattfindende Chor-Turnier von Einall erhalten. Die Schüler freuen sich und Mica lädt neben den teilnehmenden Schülern auch den Rest der Klasse ein. Zu Cheren gerichtet meint sie, dass ihr Vater schon irgendwie für die Fahrtkosten aufkommen wird. Er ist Kapitän eines Schiffs, das zwischen Vapydro und Stratos City verkehrt und er hat gute Kontakte zu Reisefirmen. So kann sie sich bei Schwarzy und Weissy bedanken und umarmt die beiden. Die anderen Schüler fragen sich dazu, was sie denn für Mica getan haben.

In Vapydro City zeigt Mica der Klasse einige Tage später ihren Vater. Dieser schüttelt Schwarzy und Weissy glücklich die Hände und nimmt sie mit an Bord, wobei er insbesondere „Zwottronin Kid“ und „Tarnpignon Girl“ erwähnt. Hinter dem Boot padelt LeBelle in einem Ruderboot hinterher und spricht über den C-Gear mit seinem Vorgesetzten Schwarzy, der sich von der Gruppe abgesondert hat. Dieser erklärt, die Tarnung als Schulprojekt funktioniere und sobald sie in Stratos City sind, treffen sich die beiden in der Kanalisation. LeBelle fragt, ob sich dort weitere der Sieben Weisen befinden, was Schwarzy bestätigt. Dort sollen sich Aquilus und Viridus versteckt halten, die er in Gewahrsam nehmen will.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Trivia

Das Kapitel heißt „VS. Sesokitz“, obwohl nur seine Entwicklungsform Kronjuwild in Erscheinung tritt.

In anderen Sprachen: