Kapitel 540 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kapitel 539
Liste der Kapitel
Kapitel 541
Kapitel 540
Arc 11
PS540.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 539
Gefolgt
von:
Kapitel 541
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Einall

VS. Grypheldis - Das fliegende Schiff ist das 540. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 15. des Schwarz 2 und Weiss 2 Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 53.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Weissy reagiert geschockt auf Schwarzys Erklärung und meint, nichts schlimmes getan zu haben, weswegen er ihr die Handschellen abnehmen soll. Schwarzy beruhigt sie, denn er möchte sie nicht verhaften, sondern mit ihr kooperieren. Dazu kann er aber nicht riskieren, dass sie weg läuft oder in Gefahr gerät, weshalb er die Handschellen nutzt. Weissy versteht und möchte wissen, seit wann er von ihrer Verbindung zu Team Plasma weiß. Er erklärt, seit dem Tag ihrer Ankunft in der Trainerschule den Verdacht gehabt zu haben. Weissy will weiter erfahren, ob alles seitdem, die Hilfe und das Geburtstagsgeschenk, nur zu ihrer Überprüfung gewesen sei. Da er bejaht, reagiert Tarnpignon wütend, doch Weissy hält es zurück. Schwarzy will offen zu ihr sein und erklärt, zwei Aufgaben zu haben. Einerseits soll er die Sieben Weisen verhaften, andererseits herausfinden, wer das 12-jährige Mädchen ist, dass ehemals zu Team Plasma gehörte und die Speicherkarte mit den Daten zum Team hat. Er erklärt weiter, dass Stratos City durch die Kraft von Kyurem eingefroren wurde, das im Inneren der Plasma-Fregatte gefangen gehalten wird. Achromas hat es entführt und ihm seinen Willen auferlegt, wobei Schwarzy wissen möchte, ob Weissy dies wusste. Sie erklärt nur, in der Speicherkarte seien Forschungsdaten enthalten, wie die Achromas-Maschine außer Gefecht gesetzt werden kann. Da sie die Speicherkarte aber nicht mehr hat, möchte Schwarzy wissen, wo sie ist. Weissy stellt die Gegenfrage, was er mit den manipulierten Pokémon vorhabe. Verwundert erklärt er, durch die Kraft Kyurems sei eine schwere Katastrophe herbeigeführt worden. Lässt man Achromas gewähren, könnte der Schaden noch größere Ausmaße annehmen, weshalb die Achromas-Maschine zunächst unschädlich gemacht werden sollte und dazu muss Kyurem aus der Gewalt von Team Plasma befreit werden. Weissy versteht und will helfen, Kyurem zu befreien und Schwarzy danach zur Speicherkarte zu bringen. Sie will ihm auch deshalb helfen, um weiteres Leid an Pokémon durch die Maschine zu verhindern.

Die zwei begeben sich nach draußen und Schwarzy erklärt, bisher weder Kyurem noch Achromas, aber auch keine Wachen getroffen zu haben. Sie müssen wissen, dass Schwarzy an Bord ist, wollen ihn aber wohl verunsichern. Entweder glauben sie nicht, dass er es bis zu Kyurem schafft oder sie locken ihn, um ihn zu besiegen. Die beiden erreichen einen Fahrstuhl und Schwarzy erklärt Weissy, jetzt ihre Hilfe zu benötigen. Sie begeben sich in den Fahrstuhl und fahren nach oben, wo bereits eine Schar Gegner warten, die jedoch prompt von Tarnpignon Schlafen gelegt werden. Einige Rüpel schicken eine Verstärkungseinheit und Schwarzy meint, die können sie nicht alle schlafen legen. Er ruft Genesect unter ihre Füße und meint zu Weissy gerichtet, sie solle sich gut festhalten. Mit Genesect rasen sie durch die Gegner hindurch und erblicken Kyurems Behälter. Doch zwei Grypheldis greifen mit Standpauke an, sodass Schwarzy mit Genesect ausweichen muss und in eine Bodenvertiefung fliegt. Die Team Plasma Rüpel nutzen dies und greifen mit all ihren Pokémon an. Als sie jedoch in das Loch schauen, sind ihre Pokémon besiegt und neben Genesect ist ein Keldeo zu sehen. Schwarzy ist froh, dass es sich mittlerweile beruhigt hat, während Weissy sich an das Pokémon vom Schwurhain erinnert. Da die Gegner zögerlich wirken, ist das die Chance und Schwarzy befiehlt Genesect Techblaster, mit dem die Gegner besiegt werden können. Schwarzy erkennt, dass Genesects Kassette dadurch stark erhitzt wurde und erklärt Weissy auf Nachfrage, dass dieses Pokémon von einem Forscherteam von Team Plasma aus dem fossilen Zustand wieder belebt wurde und mit einer Panzerung und Kanonen versehen wurde. Er zieht Genesect nun zurück und bittet Keldeo, die Schläuche und Kabel zu durchtrennen, mit denen Kyurem verbunden ist. Wenn die Energieleitung unterbrochen wurde, wird nicht nur die Eiswaffe, sondern das ganze Schiff nicht mehr funktionieren. Als Keldeo jedoch alles zerstört, entdeckt Schwarzy, dass Kyurem gar nicht in dem Behälter zu finden ist. Keldeo spürt jedoch etwas über sich, tritt Schwarzy von sich weg und wird durch einen Angriff von Kyurem vereist.

Achromas erscheint und erklärt, hier befindet sich nur die Vorrichtung, die Kyurem die Kraft entzieht. Da aber mehr als genug Energie absorbiert wurde, ist es nicht mehr schlimm, dass sie vernichtet wurde. Schwarzy nimmt erneut den Ball von Genesect zur Hand, doch Achromas weißt ihn auf den Rauch im Ball hin, da die Kassette des Pokémon wohl immer noch überhitzt ist. Weil Achromas erklärt, es könnte bei einem weiteren Techblaster explodieren, hält Weissy den Pokéball fest und verhindert den Einsatz des Pokémon. Achromas will nun weitere Vorbereitungen treffen und sich verabschieden, befiehlt Kyurem zuvor aber noch, die beiden Kinder zu erledigen. Eine weitere Eis-Attacke des Pokémon friert Weissy und Schwarzy ein.

Achromas befiehlt seinen Schergen, die Eisstatuen ins Meer zu werfen, was kurz darauf auch passiert. Er selbst begibt sich zurück in seinen Kommandobereich, wo er sich überlegt, welche Stadt als nächstes eingefroren wird. Violaceus, der an der Decke des Raumes angekettet wurde, fragt nach dem Grund für Achromas' Handeln. Achromas ist froh, dass der Weise endlich aufgewacht ist und meint, darüber nachgedacht zu haben, warum Violaceus damals Kyurem finden und fangen konnte. Er weiß nicht, ob der Weise es nicht bemerkt oder verheimlicht hat - wobei er zu ersterem tendiert - aber die Antwort ist simpel. Das nach Fusion strebende Kyurem hat auf die Energie reagiert, die das erwachte Zekrom ausgestrahlt hat. Es dürfte möglich sein, dass dies auch in die Gegenrichtung passiert und die vor zwei Jahren erschienenen Zekrom und Reshiram als Reaktion auf die freigesetzte Energie von Kyurem wieder aufgetaucht sind.

Irgendwo über dem Meer ist Zekrom mit N zu sehen, die hinter dem Lichtstein her fliegen.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: