Kapitel 537 (Pocket Monsters SPECIAL)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Kapitel 536
Liste der Kapitel
Kapitel 538
Kapitel 537
Arc 11
PS537.png
Navi
Nachfolger
von:
Kapitel 536
Gefolgt
von:
Kapitel 538
Kapitel: 518
(Kapitel 1 - Kapitel 518)
Ort:
Region Einall

VS. Kyurem II - Die Achromas-Maschine ist das 537. Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas und das 13. des Schwarz 2 und Weiss 2 Arcs. Es ist ein Kapitel in Band 53.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Während LeBelle sich durch die Kanalisation begibt, entdeckt er Schwarzy auf einem Genesect durch einen parallelen Kanalschacht fliegen. Geschockt schaut er hinterher und meint, Schwarzy hätte ihm doch gesagt, er würde das Pokémon an die Zentrale übergeben, benutzt es jetzt aber als Fortbewegungsmittel. LeBelle lässt die Sache erst einmal auf sich beruhen und kümmert sich um den Abtransport von Viridus und Aquilus. Auf dem Weg durch den Alten Fluchtweg bemerkt Schwarzy derweil, dass es immer kälter wird und wohl ein Wesen vor ihnen wartet, von dem diese Kälte ausgeht.

Violaceus greift indes mit Kyurem und Eiszeit an, der Achromas mit Klikdiklaks Autotomie auszuweichen versucht. Trotz des Geschwindigkeitszuwachses trifft die Eiszeit Klikdiklak geringfügig, was Achromas beeindruckt. Dank des noch immer wirkenden Wunderraums seines Megalon wurde aber auch die Spezial-Verteidigung von Klikdiklak erhöht, sodass es nicht zu Eis gefroren ist. Die Eiszeit flößt Achromas dennoch Respekt ein und er gibt dem Pokémon die volle Punktzahl, seinem Trainer jedoch eine glatte Sechs. Violaceus ist wütend über die weitere Verhöhnung, während Achromas nur erklärt, dass sein eigenes Pokémon immerhin noch bei voller Gesundheit ist und dies nur Violaceus' Inkompetenz unterstreicht. Wofür der Weise zwei Jahre gebraucht hat, reichen Achromas jedoch mit seiner Achromas-Maschine nur zwei Sekunden. Als er sie jedoch einsetzen will, wird er von Violaceus' Frigometri gepackt, dass sich im unsichtbaren Wasserdampf versteckt hatte. Achromas zeigt sich beeindruckt, dass Violaceus nur darauf gewartet hat, dass er die Maschine hervor holt und er selbst offenbar unvorsichtig geworden ist. Frigometri übergibt Violaceus die Maschine, als Achromas' Megalon interveniert und ihn aufhält. Achromas erklärt weiter, jetzt, nachdem er Kyurem gesehen hat, der selben Meinung wie Violaceus zu sein, dass es sich mit den anderen beiden Legenden verbinden kann. Nach dieser Aussage hatte Achromas ihn unterbrochen, aber genau wie der Weise versucht, seine Unterlegenheit auszugleichen, scheint auch Kyurem danach zu streben, seine innewohnende Leere auszufüllen. Als er weiter darüber nachdenkt, korrigiert sich Achromas aber und meint, Kyurem lässt sich nicht beeinflussen und gehört keinem der beiden anderen Legenden an. Es kann sich aber mit ihnen vereinen, weshalb wohl Violaceus' Ziel ist, dass Kyurem Zekrom und Reshiram in sich aufnimmt. Da Violaceus schweigt, glaubt Achromas, richtig zu liegen und möchte deshalb seine Maschine zurück haben.

Am Ende des Alten Fluchtwegs angekommen erreicht Schwarzy den Bauplatz des Pokémon World Tournaments und fragt sich, ob die Kälte von dort kommt. Er ruft seine Pokémon Kabutops und Skorgro, um sich die Gegend anzusehen und entdeckt in der Nähe ein Loch in der Wand eines anliegenden Gebäudes. Violaceus liegt dort besiegt am Boden, vor ihm Voltolos und Demeteros. In diesem Moment verwandeln sich die beiden Pokémon in ihre Tiergeistformen und Schwarzy entdeckt den Wahrspiegel vor sich, aus dem das Gesicht von Achromas ihn anlächelt.

In der Stratos-Kanalisation erreicht Weissy ihre Mutter mit dem C-Gear und möchte sie etwas fragen. Diese fragt jedoch ihrerseits zuerst, ob Weissy bereits die Leute in den schwarzen Uniformen getroffen hat. Perplex bejaht Weissy dies und möchte wissen, wer diese Leute sind, da sie die Pokémon befreit aber nicht beschützt und sogar weggeworfen haben. Weil Weissy so laut ist, hört Mica einen Teil ihres Gesprächs, versucht dann aber nicht mehr zu lauschen, nachdem Weissys Tarnpignon sich beschwert. Weissy erfährt indes, dass die Leute in Schwarz eine Gruppe sind, die gegen N arbeitet und die die Macht der Pokémon für eigene Interessen nutzen. Nachdem N verschwunden war, haben sie den Wissenschaftler Achromas zu ihrem Anführer erhoben, der eine Vorrichtung erarbeitet hat, mit der Pokémon manipuliert werden können und mit der man ihre Kraft schöpfen kann. Als die Unterstützer von N davon erfuhren, forschten sie nach einem Weg, die Maschine unschädlich zu machen. Die Ergebnisse dieser Arbeit haben sie in einer Speicherkarte aufbewahrt und im Anhänger versteckt, der Weissy von den Musen gegeben wurde. Da die Leute in Schwarz jetzt in Aktion treten, wurde die Maschine benutzt, weshalb nicht mehr auf die Rückkehr von N gewartet werden kann. Weissy soll sofort zu Caeruleus oder Rubius gehen und ihnen den Anhänger übergeben. Sollte sie nicht wissen, wo die beiden sich aufhalten, wird ihre Mutter die Aufenthaltsorte ermitteln und sich dann noch einmal melden. Weissy zittert jedoch am ganzen Leib und gibt zu, den Anhänger verloren zu haben. Ihre Mutter versteht und macht ihrer Tochter klar, dass sie den Anhänger wieder finden muss, damit der Wunsch von N Wirklichkeit werden kann und die Achromas-Maschine außer Gefecht gesetzt wird. Weissy ist daraufhin entschlossen und nimmt ihre Aufgabe an, die Karte wieder zu finden.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: