Episode 22 (Pocket Monsters SPECIAL X und Y)

Aus PokéWiki
Navigation Suche
Episode 21
Liste der Kapitel
Episode 23
Episode 22
PMSXY022.png
Navi
Nachfolger
von:
Episode 21
Gefolgt
von:
Episode 23
Kapitel: 40
(Kapitel 1 - Kapitel 40)
Ort:
Region Kalos

Episode 22: Igastarnish steht auf ist die 22. Episode des X und Y Arcs und ein Kapitel des „Pocket Monsters SPECIAL“-Mangas. Es ist eine Episode in Band 4.


Spoiler-Warnung:
Die folgenden Abschnitte behandeln wichtige Informationen dieses Kapitels.
Bei der Aufnahme dieser Informationen können Spaß und Spannung beeinträchtigt werden.

Handlung

Im Krankenhaus von Romantia City rekapitulieren Trovato und Olivier, dass die Himmelstrainer sowie die anderen Einwohner aus Escissia von Route 8 mittlerweile eingeliefert wurden. Allesamt sind noch bewusstlos, doch Trovato bedankt sich schon einmal bei Olivier, dass er die Aufnahme so vieler Leute veranlassen konnte. Olivier weißt die Dankbarkeit jedoch zurück, da dies nicht sein Verdienst war, sondern der von Valerie, Astrid und Lino, die nun hinzu kommen. Valerie erklärt, dass sie als Arenaleiter alles tun werden, wenn Menschen Hilfe benötigen. Trovato ist überrascht, dass die drei Arenaleiter sind, weshalb sie sich noch einmal förmlich vorstellen. Sie erklären, von den Machenschaften Team Flares gehört zu haben, es jedoch peinlich sei, dass sie dies erst so spät mitbekommen haben. Valerie meint, dass erst neulich verdächtige Gestalten bei der Pokéball-Fabrik gesichtet wurden, weshalb sie Nachforschungen anstellte und erfuhr, dass Viola und Connie bereits involviert waren und kämpften. Gerne hätte sie vorher davon erfahren, um helfen zu können, doch nun ist Connie ebenfalls verletzt im Krankenhaus. Sie hatte sich Sorgen gemacht, da sie seit der Zerstörung des Turms der Erkenntnis nichts mehr von ihr hörten. Trovato vermutet, dass sie niemandem mehr getraut haben, was zeigt, wie tiefe Wurzeln die Pläne des Team Flare bereits geschlagen haben. Auch Olivier bezweifelt, dass die Einwohner Escissias in diesem Krankenhaus wirklich sicher sind. Lino erhält nun die Nachricht, dass auch Amaro und Galantho bald eintreffen werden, doch Citro konnte er nicht erreichen. Sie sollten das weitere Vorgehen mit den anderen Arenaleitern besprechen, um etwas erreichen zu können, weshalb die drei nun gehen wollen und Olivier die Aufsicht überlassen. Trovato erwähnt, dass Olivier und Lino sich wieder vertragen zu haben scheinen und der Systemverwalter erklärt, die Reparaturkosten für den Park von Relievera City übernommen zu haben. Valerie erfragt noch, ob Trovato wirklich Xerneas in seiner Baum-Form gesehen hat und zeigt ihm dann den Baumriesen in der Stadt, der dessen Symbol ist und bereits 1500 Jahre alt sein soll. Sie will wissen, welchen Baum er beeindruckender findet, doch Astrid zieht sie schließlich weg, damit sie gehen können.

Nachdem die Arenaleiter weg sind, fragt Olivier, wo Trovatos Freunde sind. Der Junge zeigt zu einer Wiese, wo Combre mit ihnen Pokémon-Kämpfe trainiert. Nur X ist nicht dabei, denn er versteckt sich unter den Wurzeln des Baumriesen, wo er sogar hinter Hindernissen aus Klebeband sitzt. Olivier will ihn heraus holen, doch Trovato hält ihn ab und ruft selbst nach seinem Freund. Doch X fragt, ob er wirklich Trovato ist, und dass er erst etwas sagen soll, was nur sie beide wissen. Als Trovato überlegt, entdeckt er das Clavion, das mit Ys Mutter befreundet ist. Dabei erinnert er sich, dass im Haus seines Großvaters früher ein solches Clavion lebte, das nicht nur Schlüssel, sondern auch Schrauben und Werkzeuge sammelte, weshalb es irgendwann so schwer war, dass es nur noch über den Boden rutschte. X erinnert sich, diese Geschichte bereits einmal gehört zu haben, weshalb er sich Trovato nähert und ihm zuhört. Trovato berichtet ihm nun von den aktuellen Ereignissen und meint, sie konnten die Einwohner Escissias bisher noch nicht dazu befragen, wo Team Flares Basis liegt. Wegen des Regens sind auch die Reifenspuren des Abtransports von Xerneas verschwunden und sie haben keinerlei weitere Anhaltspunkte. Dennoch konnten sie die Gefangenen befreien, weshalb der Kampf trotzdem Sinn gemacht hat. X bezweifelt dies aber, denn Diantha ist verschwunden, Connie hat den Schlüssel-Stein verloren und Team Flare hat Xerneas. Connie hat zudem die Gefangenen befreit, er selbst hat nichts beigetragen. Er bildet sich etwas auf die Mega-Entwicklung ein, doch im Endeffekt hat er nichts geleistet. Trovato ist erschüttert über diese Einstellung und erklärt Olivier, dass er seit Connies Verletzung beim Kampf und ihrem Krankenhausaufenthalt so ist. Der Arzt machte sich Sorgen, um ihren seelischen Zustand, was X sichtlich zu schaffen machte. Er meinte, sein Mega-Ring sei wie ein zweites Gehirn und ein zweites Herz, X könnte also Angst haben, ihm ginge es genauso, wenn sein Ring gestohlen wird. Olivier vermutet zudem, X bilde sich wohl wieder ein, den Menschen Unglück zu bringen. Zudem hat er wieder seinen Schlüssel-Stein überklebt. Während Trovato Trübsal bläst, erscheint Matière mit Salamè und Marisso, die sofort zu X' Höhle laufen und sich zu Glutexo und Igastarnish entwickeln. Olivier meint, das Training zeige Wirkung und Trovato ist beeindruckt. Dennoch regt sich X nicht.

In der Flare-Geheimbasis wurde Xerneas derweil an Kabel angeschlossen und wie Flordelis von Xeros hört, gehen die Vorbereitungen weiter. Sie haben nun nicht nur Xerneas, sondern auch einen Schlüssel-Stein, den Xeros in einen Ring eingesetzt hat, den er nun Flordelis überreicht. Danach erhält er eine spezielle Maschine und eine Brille, die er sich anzieht und bereit zeigt, Kalos in Schönheit erstrahlen zu lassen. Zu zwei Team Flare Rüpeln meint Xeros nun, sie können den bewusstlosen Citro zur Müllverbrennungsanlage bringen, da sie ihn nun nicht mehr benötigen.

Im Inneren des Baumriesen fragt sich X derweil, was er eigentlich dort macht. Er erinnert sich an Ys Widerspruch zum Plan, Team Flare direkt zu bekämpfen und denkt daran, dass sie Recht hatte, als sie meinte, sie überschätzten sich. Auch denkt er an Connie und ihre Verletzung, weshalb er anfängt zu weinen. Er glaubt, wenn er auch die Menschen von Escissia an die erste Stelle gesetzt hätte, wäre Connie noch im Besitz ihres Schlüssel-Steins. Der Grund, warum sie ihn verloren hat, ist er selbst. Plötzlich hört er eine Stimme, die ihm rät, zu geben, und X glaubt, die Stimme komme direkt aus dem Baum selbst. Tatsächlich spricht der Baum weiter, erzählt vor 2000 Jahren als Saat auf dem Boden verstreut worden zu sein und dass 500 Jahre später das Wachstum begonnen hat. Wachstum benötigt manchmal Zeit und auch X wächst noch. Gerade wenn er verletzt ist, und das Herz sich zu schließen droht, muss er seine Augen öffnen und nach vorne sehen. Er muss denjenigen geben, die nicht haben und denjenigen, die verloren haben. X sieht ein Bild von Xerneas vor sich und wird dann von Clavion aus seinem Gespräch gerissen. Das Pokémon zeigt ihm Citros Brille, durch die er Steine in einer bestimmten Formation erkennt. Er erinnert sich, dass die Brille Bilder speichert und dass Clavion sie wohl aus der Basis von Team Flare haben muss, weshalb Citro wohl auch dort ist. Er stürmt aus der Höhle und begibt sich zu seinem Versteck auf Rihorns Rücken, wo er in einem Heft liest, dass es in Cromlexia solche Steinformationen gibt. Während Citro versucht, sich aus der Müllverbrennungsanlage zu befreien, startet Xeros die Aktivierung der Ultimativen Waffe und X begibt sich auf den Weg nach Cromlexia.

Wichtige Ereignisse

Debüts

Menschen

Pokémon

Auftritte

Menschen

Pokémon

Rückblick

In anderen Sprachen: