Netzwerk

Pokémon Rubin-Edition und Saphir-Edition

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von Pokémon Rubin und Saphir)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig.png Dieser Artikel behandelt die Spiele für den GameBoy Advance. Für andere Bedeutungen siehe Rubin und Saphir.
Pokémon Rubin-Edition
jaポケットモンスター ルビー
Pokémon Saphir-Edition
jaポケットモンスター サファイア
Pokémon Rubin-Edition | Pokémon Saphir-Edition
Pokémon Rubin.jpg
Allgemeine Informationen
Plattform Game Boy Advance
Genre RPG
Publisher? Nintendo
Entwickler GAME FREAK inc.
Spieleranzahl 1–4
Erscheinungsdaten
Europa 25. Juli 2003
Nordamerika 17. März 2003
Japan 21. November 2002
Australien 3. April 2003
Beurteilungen
USK - 0.svg PEGI - 3.svg ESRB - E.svg ACB - PG.svg 82
Weiteres
Musik
Sound abspielen
(CD)

Pokémon Rubin-Edition und Saphir-Edition sind zwei Pokémon-Spiele der Hauptreihe und zählen zur dritten Spielgeneration. Sie sind die Nachfolger von Pokémon Gold und Silber, für den Game Boy Advance konzipiert und brachten im Vergleich zu ihren Vorgängereditionen so viele Neuerungen mit sich, dass sich Nintendo entschied, keine Kompatibilität mehr zu den Spielen der ersten und zweiten Generation einzurichten. Die zu den beiden Spielen gehörige Zusatzedition ist die Pokémon Smaragd-Edition.

Am 7. Mai 2014 wurden Remakes dieser Spiele für den Nintendo 3DS unter dem Namen Pokémon Omega Rubin und Alpha Saphir angekündigt, sie sind am 28. November 2014 in Europa erschienen.

Spielziele

Mit Pokémon Rubin und Saphir wird die dritte Generation eingeführt. Das Abenteuer findet dieses Mal in der Hoenn-Region statt, wo der Spieler die Machenschaften von Team Aqua und Team Magma verhindern muss. Die Spiele glänzen mit 135 neuen Pokémon. Somit gibt es insgesamt 386 Pokémon, von denen 202 Pokémon dem Hoenn-Dex angehören. Wie bisher gibt es wieder drei Starter-Pokémon, von denen sich der Spieler eines aussuchen kann und anschließend in die Welt der Pokémon aufbricht, um einerseits der beste Pokémon-Trainer aller Zeiten zu werden und andererseits alle Pokémon zu fangen und den Pokédex zu vervollständigen.

Handlung

Überarbeiten.png   Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Das Abenteuer beginnt in einem Umzugswagen in Wurzelheim, der Protagonist ist nämlich gerade mit seiner Mutter und Vater dorthin gezogen, da der Vater das Amt des Arenaleiters von Blütenburg City übernommen hat.

Beim Erkunden von Wurzelheim lernt der Protagonist als Erstes die Nachbarfamilie sowie dessen Kind kennen und freundet sich mit diesem an. Weiter auf Erkundungstour hört der Protagonist Professor Birk schreien und rettet ihn mit einem von 3 Starterpokémon vor einem wilden Fiffyen. Professor Birk nimmt den Spieler darauf hin mit in sein Labor und schenkt ihm als Dank jenes gewählte Pokémon. Ab dem Moment ist der Spieler Pokémon-Trainer.

Der Spieler bricht auf, um das Nachbarskind, das von Prof. Birk auch ein Pokémon erhalten hat herauszufordern. Auf dem Weg reist der Spieler durch Rosaltstadt, wo das erste PokéCenter und ein PokéMarkt warten. Hier erhält der Spieler durch einen Mitarbeiter des Marktes einen Trank. Weiter Richtung Norden trifft der Spieler das Nachbarkind welches die Herausforderung des Spielers annimmt. Während des Kampfes wird klar, dass das Nachbarskind der Rivale des Spielers ist. Dies wird vor allem durch das erste Pokémon des Rivalen deutlich, da es einen Typenvorteil gegen das Starterpokémon des Spielers hat. Der Protagonist kehrt nach Wurzelheim zurück und erhält von Professor Birk einen Pokédex, ein Gerät, das Daten von Pokémon registriert und speichert, mit dem Auftrag, so viele Pokémon wie möglich zu fangen und somit deren Daten zu Forschungszwecken zu speichern.

Nach Erhalt des Pokédex erhält der Spieler von seiner Mutter die Turbotreter, mit denen ein schnelleres Vorankommen möglich ist. Kurze Zeit später erreicht der Protagonist die Stadt Blütenburg City in der sein Vater Arenaleiter ist. Während des Gespräches zwischen Vater und Kind stürmt plötzlich ein Junge, der durch den Vater als Heiko vorgestellt wird in die Arena und bittet um ein Pokémon. Der Protagonist erhält hierbei ein indirektes Tutorial zum Fangen von Pokémon. Nach der Szene erhält der Spieler den Rat des Vaters die Arenen heruaszufordern um stärker, bzw. Champ zu werden.

Der Protagonist macht sich auf nach Metarost City. Dafür durchquert er den Blütenburgwald und wird Zeuge, wie ein Rüpel der Organisation Team Magma/Aqua einen Mann bedroht. Durch einen Trainerkampf wird der Mann der sich als Angesteller von Devon vorstellt gerettet. Er überreicht dem Spieler als dank einen Superball und bricht hektisch nach Metarost City auf.

In Metarost City fordert der Spieler die Arenaleiterin Felizia heraus um bei einem Sieg seinen ersten Orden zu gewinnen. Ganz in der Nähe von Metarost City, im Metaflurtunnel, hilft der Spieler einem älteren Mann, dem von einem Team Magma/Aqua Mitglied sein Wingull genannt "Pecko" gestohlen wurde. Der Mann heißt Mr. Brack, wohnt nahe Blütenbrug City und besitzt ein kleines Boot. Durch einen weiteren Kampf gegen den Rüpel des Verbecherteams erhält der Protagonist die Devon-Waren, die zuvor gestohlen wurden. Er bringt sie zur Devon Co., wo er neue Aufträge erhält: Zum einen soll er die Devon-Waren bei Kapitän Brigg in Graphitport City abliefern, zum anderen einen Brief an Troy aushändigen.

Der Spieler sucht Mr. Brack auf, der mit seinem Boot nach Faustauhaven fährt, wo bereits der Arenaleiter Kamillo wartet um von dem Spieler herausgefordert zu werden. Nach dem Sieg in der Arena ist es möglich die VM Blitz zu verwenden um die Granithöhle zu erkunden in der auch Troy gefunden werden kann. Als Dank für den Brief erhält der Spieler TM47 Stahlfügel.

Mr. Brack, der am Anleger Faustauhaven gewartet hat, fährt den Spieler danach in Richtung Graphitport City. Auf der Suche nach Kapitän Brigg besucht der Protagonist das Museum. Dieses ist von Team Magma/Aqua besetzt. Durch siegreiche Pokémonkämpfe werden die Rüpel in die Flucht geschlagen, wobei der Anführer des Verbecherteams das erste mal in Erscheinung tritt. Abschließend könne die Devon-Waren an Kapitän Brigg übergeben werden.

Die nächste Etappe ist Malvenfroh City. Auf der Reise dorthin begegnet der Spieler dem Rivalen und es beginnt ein Kampf. In Malvenfroh City kann der Arenaleiter Walter zum Kampf um den dritten Ordern herausgefordert werden. Ebenfalls ist es möglich in dem ansässigen Fahrradladen eins von zwei Fahrrädern zu erhalten das Eilrad oder das Kunstrad.

Über den Feurigen Pfad gelangt der Protagonist nach Laubwechselfeld. Da es dort zu der Entführung von Professor Kosmo kommt reist der Spieler weiter zu den Meteorfällen, wo er auf Professor Kosmo sowie Team Aqua bzw. Team Magma trifft. Nach einem kurzen Wortgefecht taucht je nach Edition Team Aqua (Pokémon Rubin) bzw Team Magma (Pokémon Saphir) auf, welches einen Streit mit dem schon anwesenden Team beginnt. Das feindliche Team stiehlt dem Professor einen Meteoriten und flüchtet zum Schlotberg. Team Magma/Aqua hat sich dort versammelt, um den Vulkan zum Ausbruch/Erlöschen zu bringen. Der Spieler besiegt einige Mitglieder sowie den Boss des jeweiligen Teams um den Plan zu vereiteln.

Sein Weg führt den Spieler nach Bad Lavastadt, wo er im Kampf gegen Arenaleiterin Flavia seinen vierten Orden gewinnt. Als Geschenk für den Sieg erhält der Spieler vom Rivalen ein Wüstenglas mit dem die Wüste nun bereist werden kann.

Da man als Spieler nun 4 Orden errungen hat, ist es möglich den Vater in der Arena von Blütenburg City herauszufordern. Dieser freut sich nach einem Sieg des Spielers über die Fortschritte seines Kindes. Zudem erhält man als Spieler bei der Mutter nach dem erhalt des fünften Ordens ein Münzamulett.

Die nächste Stadt ist Baumhausen City. Auf dem Weg dorthin befreit der Spieler das Klima-Institut von Team Magma/Aqua. Nachdem er den Weg versperrende Kecleon mit einem Devon-Scope von Troy sichtbar gemacht und vertrieben hat, besiegt er die Arenaleiterin Wibke.

Auf der weiteren Reisewird der Pyroberg erkundet, wo Team Magma/Aqua aus einem Schrein auf dem Gipfel des Berges eine rote bzw. blaue Kugel stiehlt. Der Diebstahl kann nicht verhindert werden. Zur Erhaltung des Gelichgewichtes der Hoenn Region erhät der Protagonist von den Weisen im Schrein die übrig gebliebene Kugel.

Nach dem Diebstahl macht sich Team Aqua bzw. Team Magma auf dem Weg nach Graphitport City um dort ein U-Boot zu stehlen. Auch dieser Diebstahl kann nicht verhindert werden, amn erfährt nur den Standort des Geheimversteckes: Seegrasulb City.

Dort angekommen fordert der Spieler den Rivalen zum letzten Mal heraus und erhält durch einen Sieg die Möglichkeit das Kaufhaus zu betreten.

Nachdem der Spieler in dem Geheimversteck von Team Magma/Aqua den Vorstand des Teams besiegt und einen Meisterball erhalten hat, kann die Reise in Richtung Osten fortgesetz werden um den Ort Moosbach City zu erreichen. Hier wartet mit Ben&Svenja ein Arenaleiter Duo, das zu einem Dopppelkampf um den siebten Orden herausgefordert werden kann. Durch einen Sieg ist es dem Spieler möglich die VM08 Taucher zu nutzen um das Abenteuer auch Unterwasser fortzusetzen.

Während des Tauchgangs kann dann auch die Tiefseehöhle gefunden werden, in der das Legendäre Pokémon Groudon/Kyogre schläft. Team Magma/Aqua ist schon vor Ort und plant, das Legendäre Pokémon mit der zuvor gestohlenen Kugel aufzuwecken. Trotz eines Sieges gegen den Anführer, schafft dieser es noch, die Kugel zu aktivieren um das Legendäre Pokémon zu wecken. Groudon/Kyogre erwacht und flieht. Dadurch herrscht nun Dürre /permanenter Regen. Nach Zurückkehren an die Oberfläche wird der Spieler von Troy aufgeklärt, dass sich Groudon/Kyogre nun in Xeneroville aufhält.

Darauf begibt sich der Protagonist umgehend nach Xeneroville. Dort hat sich Groudon/Kyogre in die Urzeithöhle zurückgezogen.Nach einem Gespräch zwischen Troy, dem Protagoisten und Wassili, dem Wächter der Urzeithöhle begibt sich der Spieler ins Innere der Höhle Brix und besiegt/fängt das Legendäre Pokémon wodurch sich das Klima in Hoenn wieder normalisiert. Der Plan von Team Aqua/Team Magma ist nun endgültig vereitelt und es verschwindet von der Bildfläche.

Mit Wassili steht der letzte verbliebene Arenaleiter zwsichen dem Spieler und seinem achten Orden. Kann der Protagonist den Arenaleiter besiegen, ist er dazu berechtigt die Top Vier in der Pokémon Liga herausfordern.

Bevor jedoch diese Herausforderung in Angriff genommen werden kann muss der Spieler in Prachtpolis City die Siegesstraße meistern. Beim Durchqueren dieser begegnet man am Ende der Siegesstraße Heiko, welcher sich zu einem ernstzunehmenden Trainer entwickelt hat. Er bedankt sich bei dem Spieler für die Unterstützung und fordert einen Pokémon Kampf. Nach den Gewinnen dieses Kampfes kann der Spieler die Siegesstraße verlassen und steht vor dem Hauptgebäude der Pokémon Liga.

Gelingt es dem Spieler alle Top Vier Mitglieder sowie den amtierenden Champ im Kampf zu besiegen, ist ein Ziel des Spieles; Champ der Pokémon Liga zu werden erreicht.

Nach dem Abspann reist der Spieler zurück nach Wurzelheim wo man von seinem Vater zum Erreichen des Champ Titels beglückwunscht wird und ein Bootsticket erhält. Hier endet die Hauptgeschichte der Spiele.

Ab hier kann sich der Spieler der Herausforderung des Duellturm stellen sowie weiter an seinem Pokédex arbeiten. Hierbei können dann auch weitere Legendäre Pokémon angetroffen werden.

Neuerungen

Die Spiele der dritten Generation brachten so viele Neuerungen mit sich, dass die Entwickler sich entschieden, keine Verbindung zu älteren Spielen einzurichten. Einige dieser gewichtigen Neuerungen waren die Einführungen der Wesen, der Fähigkeiten und der Fleiß-Punkte, die das Spielgeschehen sehr veränderten. Der Doppelkampf ist eine neue Variante des Kampfes, in der jeder Trainer zwei Pokémon in den Kampf schicken kann.

Neu sind zudem der Trainerpass und das Item PokéNav sowie die Gründung des Nationaldex. Des Weiteren existieren zwei verschiedene Formen des Fahrrads (Kunstrad und Eilrad) und sechs neue Pokébälle (Premierball, Luxusball, Wiederball, Nestball, Tauchball, Netzball, Timerball).

Auch optisch hat sich einiges verändert. Die Pokémon sehen durch die Leistung des Game Boy Advance wesentlich realistischer aus. Neu sind Spiegelungen der Personen im Wasser sowie Fußstapfen und Radspuren im Sand, die sie hinterlassen. Auf bestimmten Routen gibt es nun auch verschiedene Wetterlagen, wie Regen oder Sandstürme. Ebenfalls neu sind Geheimbasen, kleine Räume, die der Spieler nach Belieben einrichten kann.

Features wie eine Echtzeituhr und der Duellturm wurden aus Pokémon Kristall übernommen aber abgeändert. Neue Funktionen bieten die Beeren, die man nicht nur in bestimmten Beeten vergraben und wachsen lassen kann, sondern auch zu Pokériegel verarbeiten kann. Diese sind für die neu eingeführten Wettbewerbe, die eine Abwechslung zu den Pokémon-Kämpfen sein sollen, enorm wichtig.

Die Region Hoenn

Die Hoenn-Region, illustriert von Ken Sugimori.
→ Hauptartikel: Hoenn

Pokémon Rubin und Saphir spielen in der Region Hoenn, welche in der realen Welt etwa der Umgebung KyūshūWikipedia icon.png entspricht, wobei die Karte hier um 90 Grad gedreht wurde. Auch der Schlotberg im Herzen Hoenns wurde dem größten Vulkan Japans, dem AsoWikipedia icon.png, nachempfunden. Der Spieler startet in Wurzelheim, einem kleinen Ort im Südwesten Hoenns, und bereist im Verlauf des Spiels die gesamte Region mit dem Ziel, Prachtpolis City zu erreichen und den Titel des Champs dieser Region zu erringen. Das Routensystem Hoenns knüpft nicht an dem von Johto an und besteht deshalb aus den Routen 101 bis 134.

Wichtige Orte

Wurzelheim

Wurzelheim ist der Sitz des Labors von Professor Birk und Heimatstadt des Protagonisten sowie dessen Rivalen. Hier beginnt das Spielgeschehen.

Prachtpolis City

An sich ist Prachtpolis City keine Stadt, wird aber durch die Siegesstraße in eine nördliche und südliche Hälfte geteilt. Im vorderen Teil befindet sich hinter einem riesigen Wasserfall nur ein Pokémon-Center, während der hintere Teil die Pokémon-Liga beinhaltet. Hier muss der Spieler gegen die Top Vier um den Titel des Champs kämpfen.

Urzeithöhle und Pyroberg

Laut Legende sind die Urzeithöhle und der Pyroberg die beiden Orte, an denen alles Leben seinen Ursprung hat und alles Leben endet. Der Pyroberg ist ein gewaltiges Grabmal nahe Seegrasulb City, auf dessen Spitze die beiden legendären Artefakte, die in der Vergangenheit für das Gleichgewicht zwischen Wasser und Land sorgten, bewacht werden. In die Urzeithöhle gelangen nur wenige Trainer, da diese für die Öffentlichkeit eigentlich nicht zugänglich ist und deren Schutz dem Arenaleiter von Xeneroville obliegt. Kommt es zu einer Klimakatastrophe, ist dies der Ort, in dessen Innerstes sich das mystische Legendäre Pokémon aus der Legende zurückzieht.

Schlotberg

Der Schlotberg ist ein riesiger Vulkan inmitten Hoenns, der noch aktiv ist und die relativ karge Landschaft um ihn herum massiv geprägt hat. Ein möglicher Ausbruch hätte dramatische Auswirkungen auf das Landschaftsbild der Region, weshalb er in das Interesse von Team Aqua und Team Magma gerückt ist.

Unterwasser

In Rubin und Saphir ist es erstmals möglich, die Welt unterhalb der Meeresoberfläche zu erforschen. Mehrere Routen besitzen dunkle Wasserstellen, über die man in tiefe Meeresgräben hinabtauchen kann. Im Laufe des Spieles muss der Protagonist häufiger den Meeresboden erkunden, um wichtige Orte zu erreichen.

Himmelturm

Im Himmelturm, einem gigantischen alten Steinturm, der nördlich von Route 131 liegt, leben die stärksten Pokémon der Hoenn-Region. Wer es schafft, die Spitze dieses gewaltigen Monuments zu erreichen, hat die Möglichkeit, gegen das Legendäre Pokémon Rayquaza anzutreten.

Charaktere

Der männliche Protagonist Brix

Brix und Maike

Brix stellt den männlichen Protagonisten von Pokémon Rubin und Saphir dar, also die Figur, in die der Spieler schlüpft, während Maike, Professor Birks Tochter, die Rolle seines Rivalen übernimmt. Wählt der Spieler zu Beginn des Spiels aber Maike als Protagonistin, verhält sich diese Rollenverteilung genau umgekehrt. Einzigartig in der Serie der Hauptspiele ist, dass der Vater des Spielers bekannt ist; in diesem Fall ist das niemand geringeres als Norman, der Arenaleiter von Blütenburg City, dessen Job nicht zuletzt für den Umzug der Familie von Johto in die Hoenn-Region verantwortlich ist. Im Laufe des Spiels treffen Protagonist und Rivale einige Male aufeinander und tragen zum Training Pokémon-Kämpfe aus.

Der weibliche Protagonist Maike

Professor Birk

Professor Birk ist ein weltweit angesehener Pokémon-Experte, der sich auf die Erforschung der Pokémon in ihrem natürlichen Lebensraum spezialisiert hat, und gleichzeitig der Vater von Maike bei der Wahl des männlichen Protagonisten bzw. der Vater von Brix bei der Wahl des weiblichen Protagonisten. Er ist der Entwickler des Hoenn-Dex, und es ist sein Traum, diesen zu vervollständigen; eine Aufgabe, die sein Kind und der Protagonist für ihn übernehmen sollen.

Sein Markenzeichen sind seine kurzen Hosen, und er ist dafür bekannt, dass er plötzlich und ohne Vorwarnung sein Laboratorium in Wurzelheim verlässt, wenn ihm ein spontaner Gedanke zu neuen Feldforschungen kommt, den er meist sofort realisiert. Nicht zuletzt deshalb begegnet der Spieler ihm auch zu Beginn auf Route 101, wo er so vertieft in seine Forschung ist, dass er die Tasche mit seinen Pokébällen am Wegesrand liegen gelassen hat und anschließend von einem wilden Fiffyen attackiert wird. Der Spieler muss ihm mit einem der Pokémon aus der Tasche helfen und bekommt dieses dann anschließend zum Dank für die Hilfe vom Professor geschenkt.

Heiko

Heiko ist ein Junge, der dem Protagonisten erstmals in Blütenburg City über den Weg läuft. Er möchte Pokémon-Trainer werden und sucht beim Vater des Protagonisten nach Antworten auf seine Fragen. Nachdem er einen Pokéball erhält, fängt er ein Trasla, das sofort zu seinem neuen Freund wird. Im späteren Verlauf der Handlung fordert Heiko den Protagonisten einige Male zu einem Kampf heraus, was ihn zu einer Art zweitem Rivalen macht. Heiko wird mit der Zeit immer selbstbewusster und ist schließlich ein ernstzunehmender Gegner.

Team Aqua und Team Magma

Einzigartig an den Spielen der dritten Generation ist die Tatsache, dass die Hoenn-Region nicht nur eine, sondern gleich zwei rivalisierende Verbrecherorganisationen beherbergt, wobei deren Dominanz im Spiel bzw. deren Absicht auf den Weltfrieden von der Wahl der jeweiligen Edition abhängt.

So versucht in Pokémon Saphir Team Aqua und sein Anführer Adrian mit allen Mitteln die Weltmeere zu vergrößern, um neuen Platz für Wasser-Pokémon zu schaffen. Sie begründen diese Utopie damit, dass ohnehin alles Leben aus dem Meer stamme und ihr Vorhaben allen zugute käme. Ihre Gegenspieler sind das in Pokémon Rubin auftretende Team Magma und sein Anführer Marc, welches sich als Erzrivalen von Team Aqua entpuppen und mit aller Macht versuchen, die Landmassen zu vergrößern, in dem Trugschluss, mehr Lebensraum für Mensch und Pokémon zu erschaffen.

Im Laufe des Spielgeschehens spitzt sich Lage mit dem feindlichen Team so zu, dass diese mit der Wiedererweckung von Kyogre bzw. Groudon eine Klimakatastrophe heraufbeschwören und nicht mehr wie ursprünglich geplant der Herr der Lage sind, sodass das Schicksal aller in Hoenn von den Taten des Spielers abhängt.

Arenaleiter

Den acht Arenaleitern Hoenns steht eine wichtige Aufgabe zu: Sie sollen die Kampfkraft neuer und talentierter Trainer erproben und gleichzeitig ihren Status als Elite-Trainer verteidigen. Besiegt man einen von ihnen, erhält man einen Orden, der als Erkennungssymbol dient. Wer alle acht Orden Hoenns erlangt, hat das Recht, die Top Vier der Pokémon-Liga herausfordern.

Top Vier

Der Champ von Hoenn und Sprössling der Devon Corp. Troy Trumm.

Wer zu den Mitgliedern der Top Vier von Prachtpolis City zählt, darf sich als einer der stärksten Trainer der Hoenn-Region bezeichnen. Diese erfahrenen Trainer stellen die letzte Hürde vor dem Erhalt des Titels Champ dar und werden jede Herausforderung annehmen.

Pokémon

Starter

Eines der folgenden Pokémon erhält man zu Beginn des Spiels von Professor Birk. Es ist auf Level 5.

Legendäre und Mysteriöse Pokémon

Wie bereits in den ersten beiden Generation existieren auch in Rubin und Saphir Legendäre Pokémon, die sich hinsichtlich ihrer Stärke und Seltenheit von den übrigen Arten unterscheiden. Dabei fällt ganz klar auf, dass neben dem typischen Trio und zwei Uber-Pokémon mit Rayquaza ein drittes Uber und mit Latias und Latios ein zusätzliches Duo eingeführt wurde, sodass im Vergleich zu den Vorgängern schon eine deutliche Steigerung bezüglich der Anzahl an Legendären Pokémon zu beobachten ist. Dieser Trend setzt sich auch bei den Event-Pokémon fort, da es bis dahin pro Generation immer nur eines gab.

Das Mysteriöse Pokémon Jirachi ist nur über eine Übertragung aus Pokémon Cannel erhältlich; das Mysteriöse Pokémon Deoxys nur per Tausch aus Feuerrot und Blattgrün oder Smaragd (Event).

Nur durch Event erhältlich:

Besondere Pokémon

Neben den Legendären Pokémon gibt es auch andere Exemplare, die nur ein einziges Mal verfügbar sind oder nur durch besondere Umstände gefangen oder erhalten werden können.

# Pokémon Typ Ort Level
133 Pokémon-Icon 345.pngLiliep
GesteinIC.pngPflanzeIC.png
Wahl des Wurzelfossils
20
135 Pokémon-Icon 347.pngAnorith
GesteinIC.pngKäferIC.png
Wahl des Klauenfossils
20
140 Pokémon-Icon 349.pngBarschwa
WasserIC.png
Route 119
5-35
142 Pokémon-Icon 351.pngFormeo
NormalIC.png
Klimainstitut
25
145 Pokémon-Icon 352.pngKecleon
NormalIC.png
Route 118, 119, 120, 121, 123 (Devon Scope)
30
160 Pokémon-Icon 360.pngIsso
PsychoIC.png
Ei aus Bad Lavastadt (oder Wundereiland)
5 (Ansonsten 5-50 auf Wundereiland)
190 Pokémon-Icon 374.pngTanhel StahlIC.pngPsychoIC.png Geschenk von Troy nach Sieg über den Champ
5


Editionsspezifische Pokémon

→ Hauptartikel: Editionsspezifische Pokémon

Der größte Unterschied zwischen den beiden Editionen besteht in der Häufigkeit bzw. dem generellen Vorhandensein einiger Pokémon, welche im Folgenden aufgelistet sind. Außerdem ist es ohne eine zweite Edition nicht möglich, alle Arten im Pokédex zu registrieren.

Folgende Pokémon gibt es nur in...
Rubin
273 Pokémon-Icon 273.gif Samurzel PflanzeIC.png
274 Pokémon-Icon 274.gif Blanas PflanzeIC.pngUnlichtIC.png
275 Pokémon-Icon 275.gif Tengulist PflanzeIC.pngUnlichtIC.png
303 Pokémon-Icon 303.gif Flunkifer StahlIC.png
335 Pokémon-Icon 335.gif Sengo NormalIC.png
338 Pokémon-Icon 338.gif Sonnfel GesteinIC.pngPsychoIC.png
381 Pokémon-Icon 381.gif Latios
(ohne Event)
DracheIC.pngPsychoIC.png
383 Pokémon-Icon 383.gif Groudon BodenIC.png
Saphir
270 Pokémon-Icon 270.gif Loturzel WasserIC.pngPflanzeIC.png
271 Pokémon-Icon 271.gif Lombrero WasserIC.pngPflanzeIC.png
272 Pokémon-Icon 272.gif Kappalores WasserIC.pngPflanzeIC.png
302 Pokémon-Icon 302.gif Zobiris GeistIC.pngUnlichtIC.png
336 Pokémon-Icon 336.gif Vipitis GiftIC.png
337 Pokémon-Icon 337.gif Lunastein GesteinIC.pngPsychoIC.png
380 Pokémon-Icon 380.gif Latias
(ohne Event)
DracheIC.pngPsychoIC.png
382 Pokémon-Icon 382.gif Kyogre WasserIC.png
Diese Pokémon, deren Häufigkeit editionsspezifisch variiert, sind häufiger in...
Rubin
312 Pokémon-Icon 312.gif Minun ElektroIC.png
314 Pokémon-Icon 314.gif Illumise KäferIC.png
109 Pokémon-Icon 109.gif Smogon GiftIC.png
355 Pokémon-Icon 355.gif Zwirrlicht GeistIC.png
356 Pokémon-Icon 356.gif Zwirrklop GeistIC.png
Saphir
311 Pokémon-Icon 311.gif Plusle ElektroIC.png
313 Pokémon-Icon 313.gif Volbeat KäferIC.png
088 Pokémon-Icon 088.gif Sleima GiftIC.png
353 Pokémon-Icon 353.gif Shuppet GeistIC.png
354 Pokémon-Icon 354.gif Banette GeistIC.png

Tausch-Pokémon

Folgende Pokémon lassen sich mit Nicht-Spieler-Charakteren im Spiel ertauschen.


Weitere Informationen

Kompatibilität

Pokémon Rubin und Saphir sind für den Game Boy Advance konzipiert.

Spielinhalte der Editionen Rubin und Saphir lassen sich auf andere Editionen der dritten Spielgeneration übertragen. Es gibt keine Möglichkeit, Inhalte der ersten und zweiten Generation auf Rubin und Saphir zu übertragen.

Lösungshilfen

Komplettlösung

In der Komplettlösung zu diesem Spiel wird das Geschehen detailliert wiedergegeben. Außerdem finden sich dort Tipps zu kniffligen Stellen und Hinweise zu schwierigen Pokémonkämpfen.

→ Link zur Komplettlösung Pokémon Rubin und Saphir

Bildmaterial

→ Hauptartikel: Pokémon Rubin-Edition und Saphir-Edition/Bildmaterial

Trivia

  • Pokémon Rubin, Saphir und Smaragd sowie deren Remakes sind bisher die einzigen Spiele, in denen beide Elternteile des Protagonisten vorkommen.
  • Beide Editionen sind in Japan am 3. Jahrestag von Pokémon Gold und Silber erschienen.
  • Bisher haben die beiden Editionen gemeinsam mit ihren Remakes mit nur drei Ingame-Tauschen die wenigsten.
  • Pokémon Rubin und Saphir waren die ersten Spiele, welche eine Bildfrequenz von 60 fps unterstützten, was in späteren Spielen fortgesetzt wurde.
  • Rubin und Saphir sind die einzigen Spiele der Hauptreihe, in denen man Ditto nicht ohne Tausch erhalten kann.

Weblinks

Gen. I Gen. II Gen. III Gen. IV Gen. V Gen. VI Gen. VII Unb. Gen.
Hauptreihe Rubin und Saphir | Smaragd | Feuerrot und Blattgrün
Mystery Dungeon Team Blau und Rot
Ranger Ranger
Sonstige Pinball Rubin und Saphir | Channel | Box: Rubin und Saphir | Colosseum | XD – Der Dunkle Sturm | Dash
Link! | Tsuri Taikai DS | Pokémate