Gemma

Aus PokéWiki
(Weitergeleitet von Fotografin)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemma

ja サザレen Perrin

Informationen
Geschlecht weiblich
Region Sinnoh?
Kitakami-Provinz?
Wohnort unbekannte Stadt in Sinnoh
Begegnung Midoriya
Immerwald
Familie unbenannter Vater
Spiele KAEXPUEX
Diese Person gibt es bisher nur im Spiel.

Gemma ist ein Charakter aus den Spielen Pokémon Karmesin und Purpur. Sie ist in der Kitakami-Provinz zu Besuch in der Hoffnung, dort ein Ursaluna mit dem Titel „Blutmond“ zu fotografieren.

In den Spielen

Sprites

9. Generation

Ihre Pokémon

Kampf in Midoriya

Nachdem der Spieler mindestens 150 Pokémon im Kitakami-Dex registriert hat, fordert Gemma ihn zum Kampf heraus, um die Ursaluna-Quest freizuschalten.

Trainer
Team
Klicke auf das gewünschte Pokémon für mehr Details
KampfartEinzelkampf
Noctuh  Lv. 68
Folipurba  Lv. 70

Partner außerhalb des Kampfes

Hisui-Fukano


Geschenk

Wenn es ihr gelingt, das Ursaluna im Immerwald abzulichten, schenkt sie dem Spieler den Zwillingsbruder ihres Hisui-Fukano.


Zitate

Midoriya

Gemma: Oh! Ich hab dich gar nicht bemerkt. Und du bist...? Moment, lass mich raten! Du bist Teil dieser Schülergruppe, die für die Exkursion aus Paldea gekommen ist! Hihihi! Das hier ist ein kleines Dorf. Da kommt einem so einiges zu Ohren. Ich bin Gemma, eine Reisende mit einem kleinen Faible für Kameras. Und das ist mein Partner Fukano. Schau dir nur mal das süße Horn auf seinem Kopf an!
Fukano: Kanooo!
Gemma: Das kommt jetzt etwas plötzlich, aber darf ich ein Foto von dir machen? Hey, Kleiner/Kleine... Die Zustimmung kam mir aber etwas zu schnell. Man darf Fremden nicht so leicht vertrauen! Na ja, das Foto mach ich trotzdem. Cheese!/Richtig so, Kleiner/Kleine! Jemandem, den man gerade erst getroffen hat, sollte man nicht so leicht vertrauen. Hmm, du hast irgendwie was Besonderes an dir. Mein Interesse ist geweckt! Ich werde eine Weile hier im Dorf mein Lager aufschlagen. Sprich mich doch wieder an, wenn du all deine Aufgaben erledigt hast. Zum Beispiel wenn du, sagen wir, 150 Pokémon aus dem Kitakami-Pokédex gefangen hast, hm?
– Beim ersten Ansprechen
„Hast du nicht was zu erledigen, Kleiner/Kleine? 150 Pokémon aus dem Kitakami-Pokédex fangen oder so? Komm wieder, wenn du damit fertig bist. Zeit ist ein wertvolles Gut! Oder wie man heute sagt: Zeit ist Geld!“
– Bei erneutem Ansprechen
„Oh! Hallo, Kleiner/Kleine! Sag bloß...? Du hast also mindestens 150 Pokémon-Arten aus der Kitakami-Provinz gefangen? Wow! Echt fantastisch! Du bist wirklich was Besonderes, Kleiner/Kleine!/Ahaha! Darauf darfst du ruhig stolz sein, Kleiner/Kleine! Ich bin zwar schon länger in Kitakami als du, aber du kennst dich wahrscheinlich mit den Pokémon hier mittlerweile besser aus. Ach, da fällt mir ein...! Da du so ein Meister/eine Meisterin im Fangen von Pokémon bist, habe ich eine Bitte an dich. Du stürzt dich direkt rein! Das gefällt mir! Dann erklär ich dir mal, worum es geht./Komm schon, Kleiner/Kleine! Manchmal muss man im Leben auch Umwege machen. Ich erklär dir mal, worum es geht... Ich bin nach Kitakami gekommen, um ein bestimmtes Pokémon zu fotografieren. Aber so sehr ich auch suche, ich kann es einfach nicht finden! Deswegen wäre ich dir sehr verbunden, wenn du mir dabei etwas unter die Arme greifen würdest. Gerüchten zufolge soll dieses Pokémon richtig stark sein, musst du wissen. Wenn du es fangen könntest, wäre es bestimmt ein zuverlässiger Begleiter auf deinen Reisen! Sollte das dein Interesse geweckt haben, würde ich mir gern ein Bild von deiner Stärke machen. Wenn wir zusammenarbeiten, muss ich schließlich wissen, was du so draufhast. Außerdem will ich ein paar Action-Shots von dir machen!“
– Nachdem 150 Pokémon im Kitakami-Pokédex registriert wurden
„He, Kleiner/Kleine! Bist du bereit für unser Fotoshooti-- Äh, ich meine, für unser Kräftemessen? Echt nicht? Aber wenigstens ein paar Fotos...?/Juhu! Dann mal auf Position! Ich bin zwar nicht besonders stark, aber auf einen guten Kampf! Diese Fotogelegenheit lass ich mir auf keinen Fall entgehen.
– Bei erneutem Ansprechen
„Zeig mir mal deine Schokoladenseite, damit ich sie mit einem Foto verewigen kann!“
– Zu Beginn des Kampfes
„Nicht schlecht! Ich darf den Fokus nicht immer nur aufs Fotografieren legen...“
– Wenn der Spieler eine sehr effektive Attacke einsetzt
„Hui, jetzt hätte ich fast vor Schreck meine Kamera fallen lassen!“
– Wenn der Spieler einen Volltreffer landet
„Beeindruckend, aber mein nächstes Pokémon kann das Blatt vielleicht noch wenden!“
– Beim Einsatz ihres letzten Pokémon
„Auf geht’s, Folipurba! Diesen Augenblick werde ich für die Nachwelt festhalten!“
– Beim Einsatz von Laubklinge
„Da hast du mir ein paar echt gute Fotos geliefert!“
– Kampfabspann
Gemma: Du bist echt der Wahnsinn! Mir sind ein paar tolle Schnappschüsse gelungen! Ich denke, du kannst es auf jeden Fall mit Blutmond aufnehmen. Ja. Blutmond ist der Beiname des Pokémon, das ich aufspüren möchte. Es ist ein Ursaluna. Hast du schon mal von diesen Pokémon gehört? Vor langer Zeit waren sie häufiger anzutreffen. Ursaluna haben normalerweise ein gelbes Muster auf der Stirn, das an einen Vollmond erinnert. Aber bei diesem Exemplar ist es ein roter Mond. Ein Mond, der aussieht, als sei er in Blut getränkt worden... Daher der Name „Blutmond“. Ursaluna, oder besser gesagt Blutmond, soll früher in meiner Heimat gelebt haben, als sie noch Hisui-Region genannt wurde. Anscheinend ist es irgendwann über das Meer nach Kitakami gekommen und hat sich hier niedergelassen. Mit deiner Hilfe kann ich es vielleicht endlich aufspüren und ein Foto von ihm machen. Und dann... Kleiner/Kleine... Nein, Partner! Wollen wir Blutmond zusammen aufspüren? Ich wusste, dass du das sagen würdest! Und keine Sorge, ich werde mich natürlich revanchieren./Sag doch so was nicht! Du bekommst natürlich auch ein Dankeschön für deine Arbeit. Blutmond wurde zuletzt nordöstlich des Oniyama gesichtet, im Immerwald. Ich geh schon mal vor und halte mich bereit. Komm, Fukano!
Fukano: Kanooo!
– Nach dem Kampf

Immerwald

Gemma: Sehr schön... Super... Genau so! Los, zeig mir mehr von deiner niedlichen Seite! Perfekt! So ist’s brav. Hach, du bist echt zum Knuddeln! Jetzt stillhalten bitte... Bleib weiter so süß! Woah! So ein Gesicht kannst du auch machen? Du bist so was von fotogen!! Absolut zauberhaft! Fast schon unverschämt bezaubernd! Du hast mich völlig um den Finger gewickelt! Aaah, ich muss den Notstand ausrufen! Mein Speicherplatz reicht niemals aus für all die Fotos, die ich von dir machen will! Argh, ich halt’s nicht aus! Die Fotos sind so toll, da bleibt mir die Spucke weg!
Fukano: Fufuka!
Gemma: Ah, da bist du ja, Partner! Moment... Wie lange bist du schon hier? Hast du etwa gehört, was ich gesagt hab...? Ach, vergiss es, ich will’s gar nicht wissen./Wenn ich ein niedliches Pokémon sehe, kann ich nicht anders, als auf den Auslöser zu drücken. Also! Hier in diesem Wald wurde Blutmond gesichtet. Das war nachts bei dichtem Nebel. Man sagt, in nebligen Nächten zeigen sich andere Pokémon als sonst. Das trifft bestimmt auch auf Blutmond zu...
*raschel*
Gemma: Ist das etwa mein Liebling von eben? Willst du noch ein paar Schnappschüsse machen, hm?
Ariados: Ariaaa!
Gemma: Waaah?! Au, au, au...
Fukano: Grrrrr!
Ariados: Dosdosdos!!
– Im Immerwald
„Mist, das wäre der perfekte Schnappschuss, aber so schnell komm ich nicht wieder auf die Beine...“
– Nach der Ersten Runde des Kampfes
„Das sieht mir nach dem Höhepunkt des Kampfes aus! Mach doch bitte ein Foto davon für mich!“
– Nachdem Ariados die Hälfte seiner KP verloren hat
Gemma: Autsch! Hab ich mich erschreckt. Zum Glück ist meine Kamera heil geblieben. Danke, Partner!
Fukano: Kanooo!
Gemma: Hehe, dir bin ich natürlich auch dankbar. Das Ariados tut mir ein bisschen leid... Es hat bestimmt nicht damit gerechnet, hier auf Menschen zu treffen, und vor lauter Schreck angegriffen. Wir sollten ein Zelt aufstellen, damit die Pokémon in der Gegend leichter merken, dass wir hier sind.
– Nach dem Kampf gegen Ariados
Gemma: Es ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, aber das Zelt macht immer noch was her, oder? Mein Vater benutzt es nicht mehr, also hab ich es mir einfach geschnappt. Das wird unser Lager für unsere Nachforschungen zu Blutmond sein.
Fukano: Kanooo!
Gemma: Blutmond ist offenbar viel vorsichtiger als andere Pokémon. Deswegen bekommt es kaum ein Mensch je zu Gesicht. Ich würde sagen, wir sollten erst mal gründlich diese Gegend erforschen. Also, Partner... Deine Aufgabe wird es sein, Pokémon zu fotografieren. Und zwar speziell jene Pokémon, die in nebligen Nächten hier in der Gegend auftauchen. Versuch, so viele verschiedene Pokémon wie möglich vor die Linse zu bekommen! Dann gebe ich die Daten in meine Pokémon-Ortungsmaschine ein. Die filtert nach und nach die Signale der anderen Pokémon heraus... Und spuckt so am Ende den Aufenthaltsort von Blutmond aus! Echt?! Du hast die Erklärung eben verstanden? Ich hab nur wiederholt, was in der Anleitung aus dem Secondhandladen stand. Mir ist ehrlich gesagt nicht ganz klar, wie das Ding funktioniert./Geht mir genauso... Wer soll das verstehen? Ich kapiere auch nicht genau, wie das Ding funktioniert. Aber so stand es in der Anleitung, die ich im Secondhandladen bekommen hab. Irgendwie wird’s schon klappen, oder? Bisher habe ich herausgefunden, dass hier in der Gegend in nebligen Nächten ein paar Dutzend Pokémon-Arten auftauchen. Am besten teilen wir uns die Arbeit auf. Also schieß bitte Fotos von zehn Pokémon-Arten! Mit vereinten Kräften werden wir Blutmond ganz sicher ausfindig machen! Ach ja, achte darauf, dass die Pokémon schön groß auf dem Foto zu sehen sind! Und damit unsere Fotomotive nicht weglaufen, solltest du auch kein Reit-Pokémon benutzen. Sprich mich an, wenn du bereit bist. Dann warten wir im Zelt auf den Nebel bei Nacht.
– Beim Ansprechen
„Bist du bereit, für mich den Wald zu erforschen und Fotos von den Pokémon zu machen? Super! Dann lass uns hier im Zelt auf den Nebel bei Nacht warten. [...] Okay... Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um aufzubrechen. Ich zähle auf dich, Partner!“
– Beim nächsten Ansprechen
„Wie läuft die Forschung, Partner?“
– Bei erneutem Ansprechen
„Ah, du hast ein Foto geknipst! Darf ich mal sehen? Mogelbaum, das Imitations-Pokémon! Im Nebel könnte man es glatt für einen echten Baum halten./Das ist das Kerzen-Pokémon Lichtel! Die schwebende Flamme sieht im Dunkeln einfach magisch aus, findest du nicht?/Ah, Brimova, das Geruhsam-Pokémon! Die Stille des Waldes scheint diesem Pokémon sehr zu gefallen./Das ist Kleinstein, das Gesteins-Pokémon! Pass auf, dass du nicht versehentlich über eines von ihnen stolperst./Oh, das Giftechsen-Pokémon Molunk! Ob es wohl im Dunkeln auf Beutejagd ist?/Wow! Donarion, das Kneifkäfer-Pokémon! Sein großer Kiefer kommt auf dem Foto super zur Geltung!/Illumise, das Glühwürmchen-Pokémon! Ich hab gehört, dass es sich sehr gut mit Volbeat versteht./Das Eichelnuss-Pokémon Samurzel... oder? Einen Moment lang dachte ich, es wär eine echte Nuss!/Webarak, das Fadenwurf-Pokémon! Ob es wohl im Baum ein Netz spinnen will?/Raffel, das Raffbacken-Pokémon! Vielleicht sucht es auf den Bäumen nach Nahrung?/Das Wasserlinsen-Pokémon Loturzel! Es muss schön sein, so friedlich vor sich hin zu treiben./Das Stromfisch-Pokémon Zapplardin! Hut ab, dass du so ein winziges Pokémon überhaupt bemerkt hast!/Das Glühwürmchen-Pokémon Volbeat! Es soll mit seinem Hinterteil Lichtzeichen malen können./Das Requiem-Pokémon Zwirrlicht! Ihm nachts zu begegnen, hinterlässt einen bleibenden Eindruck, nicht wahr?/Das ist Hoothoot, das Eulen-Pokémon! Ich würde gerne mal ein Foto von dem Moment machen, in dem es aufs andere Bein wechselt!/Oh! Die Glühwürmchen-Pokémon Volbeat und Illumise! Einfach ein perfektes Paar! Tolles Foto!/Das Glühwürmchen-Pokémon Illumise! Ob das Volbeat wohl hergekommen ist, um sich mit ihm zu treffen? /Das Glühwürmchen-Pokémon Volbeat! Ob das Illumise wohl hergekommen ist, um sich mit ihm zu treffen? Fantastisch! Ich wusste, dass du mir eine große Hilfe sein würdest!/Wow, du bist ein richtiges Naturtalent! Hast du schon an höher gelegenen Orten Ausschau gehalten? Vielleicht findest du ja Pokémon in den Baumwipfeln!/Du hast ein gutes Auge für Fotos! Ich wette, du könntest selbst von Pokémon in Bewegung den perfekten Schnappschuss machen!/Du bist einfach spitze! Hier in der Nähe liegt doch eine Höhle. Vielleicht findest du darin ein paar Pokémon? Für dich wäre es bestimmt ein Kinderspiel, die abzulichten!/Dein fotografisches Können ist bemerkenswert! Schau doch mal nach den Pokémon, die am Wasser im Nordwesten leben. Ich denke, du wirst auch die spielend leicht ablichten./Deine Fotos sind wirklich gelungen! Übrigens, ich bin vorhin in diesem felsigen Gebiet über irgendwas gestolpert. Pass auf, wo du hintrittst, ja?/In Sachen Fotos scheinst du dich mittlerweile gut auszukennen! Du weißt also bestimmt auch, dass schreckhafte Pokémon weglaufen, wenn man ihnen zu nahe kommt, oder?/Du hast schon tolle Fotos von Pokémon verschiedener Typen gesammelt! Geister-Pokémon muss man besonders schnell fotografieren, bevor sie einfach verschwinden./Deine Fotos zeigen die natürliche Schönheit der Pokémon in all ihrer Pracht! Bei deinem Talent kannst du bestimmt auch Pokémon ablichten, die in den Baumwipfeln auf Nahrungssuche sind!/Das sind wirklich großartige Aufnahmen! Übrigens, ich habe vorhin ein Donnern aus der nordöstlichen Richtung gehört. Vielleicht gibt es dort Elektro-Pokémon?/Im nebligen Wald scheint es immer noch ein paar unfotografierte Pokémon zu geben! Forsche fleißig weiter, okay? Ich verlasse mich auf dich, Partner!/Es fehlt nur noch eine Pokémon-Art für unsere Forschung. Du schaffst das, Partner!/Das war das letzte fehlende Foto! Damit ist unsere Forschung abgeschlossen, Partner!/Hm...? Auf dem Bild seh ich aber gar kein Pokémon.../Hmmm... Ich fürchte, ich brauche ein deutlicheres Foto, um die Daten scannen zu können./Hey, dieses Pokémon hast du doch schon fotografiert, oder? Du solltest dich auf Pokémon konzentrieren, die du noch nicht vor der Linse hattest!/Hmmm... Ich fürchte, das Motiv muss etwas größer sein, damit ich die Daten scannen kann./Hmmm... Mit diesem Foto kann ich offenbar keine Daten scannen. Vielleicht kann die Software flüchtende Pokémon nicht richtig identifizieren?/Hm? Willst du etwa auch von mir Fotos machen? Dabei bin ich doch gar kein Pokémon!/Hehe. Na, ist das Bild gut geworden? Oder ist mein Gesichtsausdruck etwa zu angespannt/Sorry, das ist mir etwas peinlich. Ich bin es nicht gewohnt, auch mal vor der Kamera zu stehen.../Okay, okay, genug jetzt! Ich werde ja ganz verlegen... So ein Foto willst du nicht!/Aaah, jetzt reicht’s aber! Geh und mach stattdessen Fotos von Pokémon! Na los!
– Wenn der Spieler ein Foto macht (außer von Fukano)
Gemma: Ah, du hast ein Foto geknipst! Darf ich mal sehen?
Fukano: Fukaaano!
Gemma: Oh, hast du ein Foto von Fukano gemacht? Hehe! Das hilft uns zwar nicht bei unserer Forschung, aber Fukano scheint sich zu freuen!
– Wenn ein Foto von Fukano gemacht wurde
Gemma: Wenn wir deine und meine Fotos zusammennehmen... Dann haben wir Fotos von allen Pokémon im nebligen Wald gemacht! Wir haben es geschafft! Juhuuu! Ich bin dir wirklich total dankbar!
Fukano: Fukaaa!
Gemma: Dann lade ich die Daten gleich mal auf die Pokémon-Ortungsmaschine... Es scheint noch eine Weile zu dauern, bis die Daten... ähm, analysiert sind. Oder so. Übrigens sind die Fotos, die du geschossen hast, wirklich toll geworden, Partner! Worauf achtest du, wenn du Fotos machst? Die Realität abzubilden... Du fotografierst also Pokémon einfach in ihrem natürlichen Lebensraum, ohne Ausschmückungen./Das Pokémon gut in Szene zu setzen... Du hältst also den Moment fest, in dem dein Motiv am vorteilhaftesten aussieht./Auf nichts Besonderes... Du folgst also einfach deinem Instinkt, um die Welt abzulichten. Ein wahres Naturtalent! Weißt du... Ich stecke gerade in einem kreativen Tief. Egal, was ich tue... Nichts läuft so, wie ich es will. Dabei wurde ich immer als Fotografie-Genie gefeiert, als ich klein war. Aber seit einigen Jahren fehlt meinen Fotos einfach das gewisse Etwas. Sie erhalten keinerlei Anerkennung, von Preisen ganz zu schweigen. Das geht jetzt schon so lange so... Mittlerweile weiß ich gar nicht mehr, warum ich überhaupt noch Fotos mache.
Fukano: Fuka...?
Gemma: Aber als mir das Gerücht über Blutmond zu Ohren kam... Da dachte ich, vielleicht verändert sich ja etwas in mir, wenn ich so ein beeindruckendes Pokémon fotografiere. Also hab ich alles stehen und liegen lassen und bin hergekommen. Danke, Partner. Tut mir leid, dass ich dir hier was vorgeheult hab./Doof, sagst du? Das ist zu gut, ahahaha! Mit der Kamera bist du definitiv gewandter als mit Worten, so viel steht fest. Ahaha!
Tüdelüüü, tüdelüdelüüü! Tüdelüdelüdelüüü!
Gemma: Ah, wie’s aussieht, sind die Daten fertig analysiert. Aber... diese Melodie dazu... Die klang genauso wie meine Waschmaschine, wenn sie fertig ist... Ahahaha! Das ist ja ein Ding! Haben sie die Melodie etwa einfach wiederverwendet? Okaaay, mal sehen... Es gibt nur ein Signal, das sich nicht mit den Daten deckt, die wir im Wald gesammelt haben. Das muss Blutmond sein. Endlich wissen wir, wo es sich aufhält! Hehe! Durch das Gespräch mit dir fühle ich mich irgendwie weniger angespannt. So... befreit. Wenn’s dir recht ist, würde ich direkt zu Blutmond gehen. Bist du bereit, Partner? Endlich ist es so weit! Auf geht’s!/Oh? Ich glaube, deine Pokémon-Boxen sind voll. Schaff sicherheitshalber mal etwas Platz./Sprich mich an, wenn du bereit bist, zu Blutmond zu gehen.
– Nachdem zehn Pokémon fotografiert wurden
„Bist du bereit, zu Blutmond zu gehen? Verstehe. Wir werden es mit einem gewaltigen Pokémon zu tun haben. Man kann sich gar nicht genug vorbereiten./Die Zeit ist gekommen! Warten wir im Zelt, bis Nebel aufzieht.
– Bei erneutem Ansprechen
Gemma: Es ist neblig geworden. Endlich werde ich Blutmond begegnen... Ich werde es auf jeden Fall fotografieren! Im Ernstfall bist du mein Bodyguard, okay, Partner?
Fukano: Fukafuuu!
Gemma: Du natürlich auch. Okay, dann mal los. [...] Das unidentifizierte Pokémon-Signal müsste von hier gekommen sein... Es ist so still... Ja, du hast recht.
Bumm... Bumm...
Gemma: Ich höre Schritte. Von etwas Großem.
*raschel*
Ursaluna: Ursaaa!
Gemma: Da, auf seiner Stirn! Ein roter Mond! Das ist es! Das ist Blutmond! Es... Es existiert wirklich...!
Ursaluna: Ursa?
Fukano: Kano?
Gemma: A-Ach ja, meine Kamera! Braves Pokémon... Halt schön still...
Ursaluna: Urrr?!
Gemma: Oje, t-tut mir leid! Der Blitz ha--
Ursaluna: URSAAAAAA!!!
Gemma: F-Fukano, schaffst du das?!
Fukano: Fuuu...
Gemma: Äh, sieht nicht so aus. Wie steht’s mit dir, Partner? Sorry, und danke! Du schaffst das!
– Nachdem Gemma und der Spieler zu Ursaluna aufgebrochen sind
„Was für eine wahnsinnige Präsenz! Immer weiter so!“
– Nach der ersten Attacke des Spielers
„Hui, diese Seite von dir kenne ich noch gar nicht! Davon muss ich einfach ein Foto machen!“
– Wenn das Ursaluna im gelben Bereich ist
„Blutmond ist geschwächt! Das ist deine Chance, es zu fangen, Partner!“
– Nachdem Ursaluna besiegt wurde
Gemma: Alles in Ordnung, Partner? Wahnsinn, dass du Blutmond ebenbürtig warst. Und dass du es tatsächlich auch gefangen hast! Du warst fantastisch... Wirklich fantastisch!
Fukano: Fuka!
Gemma: Und du... An deinem Selbstvertrauen müssen wir noch ein bisschen arbeiten.
Fukano: Fukafuuu...
Gemma: Puh... Mein Herz rast immer noch. Während du gegen Blutmond gekämpft hast, hab ich wie in Trance Fotos gemacht. Aber ja, dein Pokémon will/deine Pokémon wollen sich jetzt sicher ausruhen. Lass uns zum Lager zurückgehen. [...] Hach, es ist immer ein bisschen traurig, ein Zelt abzubauen. Du hast wirklich tolle Arbeit geleistet, Partner. Dank dir hab ich endlich mal wieder Fotos geschossen, die ich auch behalten will... So was hab ich wirklich lange nicht mehr gefühlt. Ich will die Fotos sofort entwickeln, deshalb geh ich schon mal ins Dorf zurück. Denn was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen! Das Motto meiner Familie lautet: „Zeit ist ein wertvolles Gut!“ Oder wie man heute sagt: Zeit ist Geld! Wir sehen uns in Midoriya!
Fukano: Kanooo!
– Nach dem Fang von Ursaluna

Midoriya

„Du hast ja gar keinen Platz für weitere Pokémon! Weder in deinem Team noch in deinen Boxen. Also, ich will jetzt nicht sagen, warum, aber schaff doch mal etwas Platz und komm dann wieder, ja?“
– Wenn der Spieler keinen Platz in seinem Team oder seinen Boxen hat
Gemma: Da bist du ja, Partner! Ich hab’s geschafft, die Fotos von Blutmond zu entwickeln! Na ja... Auf den Bildern ist Blutmond entweder verschwommen oder abgeschnitten... Leider ist keins davon so richtig vorzeigbar. Aber weißt du was? Von allen Bildern, die ich bisher gemacht habe, sind das meine absoluten Lieblingsfotos! Ich glaube, ich habe mir immer viel zu viele Gedanken gemacht. Über den theoretischen Aspekt des Fotografierens... Darüber, wie die Fotos bei den Preisrichtern ankommen... Darüber, was ich fotografieren will... Dabei reicht es für ein Foto schon, einfach die Kamera auf ein Motiv zu richten und den Auslöser zu drücken. Das habe ich durch dich gelernt. Danke, Partner. Moment, da fällt mir ein... Ich hab dich nie nach deinem Namen gefragt! Tut mir leid! Das kommt zwar ziemlich spät, aber... Wie heißt du eigentlich? <Name des Spielers>! Der Name passt zu dir!/<Name des Spielers> also! Nanu, was ist mit dir? Ist es dir etwa peinlich, dich vorzustellen? Dann stell ich mich auch noch mal vor. Ich bin Gemma... Eine Fotografin mit einem riesigen Faible für Kameras! Ab jetzt werde ich immer voller Stolz sagen, was mir gefällt. Ach ja, fast hätte ich die Belohnung für dich vergessen! Du hast mich so toll unterstützt... Da hast du dir das hier redlich verdient. [...] Und das ist noch nicht alles... Mein Fukano hat nämlich einen kleinen Bruder, der völlig versessen aufs Kämpfen ist. Ich denke, bei dir wäre er besser aufgehoben als bei mir. [...] Trainiere den kleinen Racker, damit er ordentlich stark wird, okay? Tja, damit hätte ich mein Ziel erreicht. Dann sollte ich wohl langsam weiterziehen. Es ist etwas traurig, doch hier trennen sich unsere Wege. Aber weißt du was? Das Band zwischen zwei Fukano ist unverwüstlich. Auch wenn sie getrennt voneinander trainiert werden, führt das Schicksal sie irgendwann bestimmt wieder zusammen! Hehe, ich freu mich schon drauf! Also dann... Bis bald, <Name des Spielers>!
Fukano: Kanooo!
– Beim Ansprechen

Savannen-Areal

Fukano: Fukaaa!
Gemma: Hm? Dich hab ich doch schon mal irgendwo gesehen... Ach, du bist’s, Partner! Nein, nicht „Partner“... <Name des Spielers> war dein Name! Die einzig wahre! Lange nicht gesehen, was? Du siehst frisch und munter aus!/Na, hör mal! Ich bin’s, Gemma! Ich hätte nicht gedacht, dass du mir so die kalte Schulter zeigen würdest. Es kommt mir wie gestern vor, dass du mir in Kitakami bei den Nachforschungen zu Blutmond geholfen hast. Zur Feier unseres Wiedersehens zeige ich dir eine neue Pose! [...] Wow! Das Fukano, das ich dir anvertraut hatte, hat sich ja entwickelt! Ganz schön beeindruckend! Was für ein prächtiges Arkani! Das Band zwischen zwei Fukano bleibt unverwüstlich, auch wenn sie sich entwickeln. Du freust dich bestimmt sehr, dein Brüderchen wiederzusehen, oder, Fukano?/Oh! Wie ich sehe, begleitet dich das Fukano, das ich dir anvertraut habe! Unsere Fukano sind durch ein unverwüstliches Band miteinander verbunden. Dass sie sich jetzt wiedersehen, ist also Schicksal. Hab ich recht?/Wie geht es dem Fukano, das ich dir anvertraut habe? Macht es sich gut? Nimm es doch hin und wieder mal auf deine Abenteuer mit. Dann freut es sich!
Fukano: Fukaaa!/Kano!/Kano...
Gemma: Ah, du bist also gerade wegen eines Schüleraustauschs hier, verstehe! Wie es der Zufall so will, hab ich vor Kurzem an der hiesigen Akademie einen Job als Fotografin angefangen. Hihihi! Ganz schön cool, was?/Hihihi! Ganz genau! Na ja, noch bin ich aber in der Probezeit... Anscheinend will die Akademie Schnappschüsse der Kuppel und einiger Schüler zu PR-Zwecken nutzen. Wie wär’s mit einem Foto von dir? Ach, wo wir gerade von Fotos sprechen! Ich hab ein paar brandheiße Infos aufgeschnappt! Aber wenn ich dir davon erzähle, düst du bestimmt sofort wieder ab... Machen wir’s so: Du fängst richtig viele Pokémon in der Kuppel, damit ich unauffällig Fotos von ihnen schießen kann. Sobald du, sagen wir mal... 200 Pokémon in deinem Blaubeer-Pokédex registriert hast, sollte ich genug Material gesammelt haben. Dann verrate ich dir meine brandheißen Infos!
– Beim Ansprechen in der Kuppel
„Hast du nicht was zu erledigen, <Name des Spielers>? 200 Pokémon aus dem Blaubeer-Pokédex fangen oder so? Komm wieder, wenn du damit fertig bist. Zeit ist ein wertvolles Gut! Oder wie man heute sagt: Zeit ist Geld!“
– Bei erneutem Ansprechen
„Hallo, <Name des Spielers>! Oha, hast du etwa...? Aber hallo! Du hast echt 200 Pokémon-Arten in der Tera-Kuppel gefangen? Hut ab! Ja, das sieht man. Gut gemacht! Ihr jungen Leute steckt einfach voller Energie./Ahahaha! Für dich war das also gar kein Ding, ja? Sorry, Herr Pokémon-Meister/Frau Pokémon-Meisterin! Da kann ich natürlich nicht mithalten. Wahrscheinlich kennst du dich schon viel besser mit den Pokémon in der Kuppel aus als ich. Obwohl ich zuerst hier war! Also dann, ich hatte es dir ja versprochen... Bist du bereit für meine brandheißen Infos? Hier, schau dir mal diese Fotos an. In einigen Gebieten werden diese Pokémon wohl Keilflamme und Furienblitz genannt... Rätselhafte Pokémon von rätselhafter Herkunft... Wäre krass, wenn das wirklich stimmen würde! Der Ort auf den Fotos soll sich irgendwo in Paldea befinden. Warst du schon mal dort? Oha! Ist er etwa so bekannt? Dahin würde ich auch gerne mal einen Abstecher wagen!/Hm, vielleicht kommt man da nicht so leicht hin? Muss ja ein ganz besonderes Fleckchen sein... Aber wer weiß, vielleicht sind die Fotos auch gar nicht echt. In der heutigen Zeit kann man sich da nie so sicher sein. Wenn es dich interessiert, kannst du dort ja mal vorbeischauen. Ist doch aufregend, nach rätselhaften Pokémon zu suchen, oder nicht?! Wenn du dir die Fotos noch einmal anschauen willst, frag mich einfach. Ich verlass mich drauf, dass du gute Ergebnisse von deinen Nachforschungen mitbringst, <Name des Spielers>!“
– Beim Ansprechen nachdem der Spieler 200 Pokémon gefangen hat
„Na? Willst du dir die Fotos der rätselhaften Pokémon noch mal ansehen? Das soll irgendwo in Paldea sein. Ich bin schon auf deine Forschungsergebnisse gespannt!/Oh, du weißt auch ohne Fotos, wohin du musst? Ha, du hast es einfach drauf, <Name des Spielers>!
– Bei erneutem Ansprechen
„Nanu, ist das etwa...? Du hast eines der Pokémon auf den Fotos echt gefunden?! Tatsache, das ist Keilflamme! Seine Kopfform ist wirklich der Wahnsinn! Angeblich reicht ein einziges Brüllen von ihm aus, um Magma aus der Erde ausbrechen zu lassen!/Wow, das ist ja wirklich Furienblitz! So ein langer Hals... Den kriegt man ja kaum auf ein Foto! Gerüchten zufolge füllt sich der Himmel mit schwarzen Wolken, aus denen unaufhörlich Blitze schießen, wenn es seinen Kopf schüttelt. Ahahaha! Wenn das stimmen würde, hätten wir’s mit einem ziemlich gefährlichen Pokémon zu tun!“
– Wenn der Spieler ein Pokémon gefangen hat
„Dann lass mich mal ein Foto machen... Damit fehlt nur noch ein weiteres Pokémon. Lass bald wieder von dir hören, <Name des Spielers>!“
– Nachdem das erste Foto gemacht wurde
„Na? Willst du dir das Foto des rätselhaften Pokémon noch mal ansehen? Das soll irgendwo in Paldea sein. Ich bin schon auf deine Forschungsergebnisse gespannt!/Oh, du weißt auch ohne Foto, wohin du musst? Ha, du hast es einfach drauf, <Name des Spielers>!
– Bei erneutem Ansprechen
„Du hast sie beide gefunden! Was anderes habe ich aber auch nicht von dir erwartet. Wenn ich ehrlich bin, haben mich die seltsamen Fotos so beschäftigt, dass ich mich gar nicht richtig auf meine Arbeit konzentrieren konnte... Wir hatten zwar nichts abgemacht, aber ich möchte mich trotzdem bei dir dafür bedanken, dass ich die Sache jetzt ruhen lassen kann. Hier, ich bin wie üblich sehr großzügig! [...] Hach, die Welt steckt immer noch voller Geheimnisse... Aber wenn man erst mal erwachsen ist, kann man ihnen nicht mehr so hinterherjagen wie früher. Deshalb musst du dir deine Abenteuerlust bewahren, so lange du kannst. Geh da raus und entdecke noch viel mehr unbekannte Pokémon! Tu’s für mich, okay? So... Jetzt aber genug davon! Zeit, wieder an die Arbeit zu gehen.“
– Nachdem das zweite Foto gemacht wurde
„In letzter Zeit sind einige neue Funktionen für die Kamera-App erschienen. Vielleicht sollte ich mich als Fotografin auch mit Filtern und so auskennen, damit ich den Trends nicht total hinterherhinke...“
– Bei erneutem Ansprechen
„Sprich doch hin und wieder auch mit Fukano. Es scheint sich an dich zu erinnern und freut sich sicher über die Aufmerksamkeit!“
– Bei erneutem Ansprechen
„Schon beeindruckend, diese Tera-Kuppel! Kaum zu glauben, dass sie sich unter Wasser befindet. Verschneite Berge sind nur einen Mauzi-Sprung von tropischen Stränden entfernt. So viele verschiedene Motive für Fotos... Der Traum aller Fotografen!“
– Bei erneutem Ansprechen
„Die Fotos von Blutmond, die ich mit dir gemacht habe, sind zwar allesamt verschwommen, aber ich liebe sie trotzdem. Sie sind mein allergrößter Schatz.“
– Bei erneutem Ansprechen

Im Sammelkartenspiel

Im Sammelkartenspiel gibt es bisher eine Sammelkarte von Gemma.

Kartenliste

Nur auf Japanisch erschienene Karten

Karte Typ Erweiterung(en)
Gemma Kyōka Kakuchō Pack Crimson Haze

Namensherkunft

Sprache Name Mögliche Namensherkunft
Deutsch Gemma Von gem, engl. für Edelstein, und GammawertWikipedia-Icon
Englisch Perrin Von pearl, engl. für Perle
Japanisch サザレ Sazare 細れ石 sazareishi, jap. für kleiner Stein bzw. Kiesel
Spanisch Gama Von gema, span. für Edelstein, und GammawertWikipedia-Icon
Französisch Lithia Von λίθος líthos, altgriech. für Stein, bzw. -lith, eine Nachsilbe für Gesteine
Italienisch Litha Von λίθος líthos, altgriech. für Stein, bzw. -lith, eine Nachsilbe für Gesteine
Koreanisch 세류 Seryu
Chinesisch (traditionell) 沙儷 Shālì
Chinesisch (vereinfacht) 沙俪 Shālì
Die Charaktere der jeweiligen Regionen
Kanto & Sevii
Johto
Hoenn
Sinnoh
Einall
Kalos
Alola
Galar
Hisui
Paldea
Kitakami & Blaubeer-Akademie
Akademie-Kollegium
Akademie-Schüler
Weitere wichtige Charaktere
In anderen Sprachen: